Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.07.2018, 15:30

Nürnberg: Leibold und Bauer sollen spielen

Club ohne Ishak und Erras in Crailsheim

Auch beim Testspiel gegen eine Regionalauswahl in Crailsheim am Mittwochabend muss Trainer Michael Köllner auf einige Akteure verzichten.

Mikael Ishak
Pausiert am Mittwoch: Club-Stürmer Mikael Ishak (re., im Test gegen Seligenporten).
© imagoZoomansicht

Stürmer Mikael Ishak fehlte leicht angeschlagen bereits beim Training am Vormittag und wird nicht auflaufen. Gleiches gilt für Patrick Erras, der nach auskuriertem Innenbandriss mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hat. Auch Sebastian Kerk soll nach seinem Achillessehnenriss langsam an die Belastung herangeführt werden und wird wohl aussetzen.

Köllner will dieses Mal im 4-1-4-1 agieren, nachdem er zuletzt eine Dreierkette getestet hatte. Mittlerweile steht ihm genügend Personal für die Außen der Viererkette zur Verfügung. Tim Leibold trainiert ebenso wie Neuzugang Robert Bauer wieder mit, beide sollen spielen. "Ich war ziemlich platt, habe viel Flüssigkeit, Vitamine und Elektrolyte verloren", erzählt Bauer über seinen ausgestandenen Magen-Darm-Virus. Gegen Halle (1:2) am vergangenen Samstag setzte er auf Rat der Ärzte aus, das Risiko einer Muskelverletzung sei zu groß gewesen.

Neuzugänge? "Man muss keine Sorgen um uns haben"

Bei der Suche nach weiteren Verstärkungen übt sich Köllner derweil in Geduld: "Es kann sich noch vieles tun. Man muss keine Sorgen um uns haben. Ich bin weit weg davon, nach Verstärkungen zu poltern", sagt er zur Fahndung nach einem Zehner und Spielern für die offensive Außenbahn. Der Wunsch sei, weitere Neuzugänge im Trainingslager in Südtirol (27. Juli bis 5. August) dabei zu haben. Und wenn nicht? "Dann können wir es auch nicht ändern", sagt Köllner mit Verweis auf den engen finanziellen Spielraum, der mit Bedacht eingesetzt werden müsse.

Frank Linkesch

Die meisten Vereine halten es eher schlicht
Das sind die Bundesliga-Trikots für die Saison 2018/19
Die Bundesliga-Trikots für die Saison 2018/19
Die meisten Vereine halten es eher schlicht

Am 24. August startet die neue Bundesliga-Saison. Wie jedes Jahr haben die Vereine ein bisschen was an ihren Trikots verändert. Die meisten Klubs setzen eher auf ein schlichtes Design. Die Trikots der 18 Teams aus dem deutschen Oberhaus zum Durchklicken.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ishak

Vorname:Mikael
Nachname:Ishak
Nation: Schweden
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:31.03.1993

weitere Infos zu Erras

Vorname:Patrick
Nachname:Erras
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:21.01.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine