Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.07.2018, 15:43

Freiburger Torjäger hat "wieder Bock auf das Grün"

Petersen: "WM wäre trotzdem ein Erlebnis gewesen"

Eigentlich hätte Nils Petersen noch Urlaub machen dürfen, schließlich war der Freiburger Stürmer nach Saisonende noch mit der deutschen Nationalmannschaft im Trainingslager in Südtirol. Doch der nach Robert Lewandowski zweiterfolgreichste Bundesligastürmer der vergangenen Spielzeit stand am Montag beim Trainingsauftakt schon wieder auf dem Platz.

Freiburgs Nationalspieler Nils Petersen
Hat wieder richtig Lust auf Fußball: Freiburgs Nationalspieler Nils Petersen.
© imagoZoomansicht

"Ich habe mich auf die Jungs gefreut. Ich hatte ja trotzdem drei Wochen Urlaub, da sehnt man sich doch wieder nach dem Ball und dem Grün", sagte Petersen gut gelaunt: "Ich könnte jetzt nicht in Ruhe am Strand liegen, wenn ich wüsste, dass die Jungs schon ackern und ich auch schon Bock hätte."

Dass der Zusammenhalt in der Kabine überdurchschnittlich gut ist, half bei den Überlegungen: "Wir sind ja wie eine Familie, ich sehe die Jungs öfter als meine wirkliche. Das schweißt zusammen. Und wenn man die letzten Jahre dann auch noch so erfolgreich bestritten hat wie wir, dann ist es noch ein Stück weit mehr so."

Die Vorfreude auf die neue Saison ist ohnehin schon groß. "Wir haben eine gute Mischung an Neuen, Talentierten und Erfahrenen. Da bin ich gespannt auf den Konkurrenzkampf", sagt Petersen und erkannte sofort: "Das Niveau ist da, das sieht man schon im ersten Training." Keine leichte Aufgabe also für Coach Christian Streich, glaubt er: "Wenn 30 qualitativ hochwertige Spieler aufeinandertreffen, da die 18 für den Kader rauszupicken - da will man kein Trainer sein."

Dass er von Bundestrainer Joachim Löw am Ende doch nicht für die WM nominiert wurde, hat Petersen verständnisvoll aufgenommen. "Die zwei entspanntesten Leute bei der Entscheidung der Nicht-Nominierung waren Nils und ich", hatte schon Streich erzählt: "Nils am meisten, ich am zweitmeisten. Es müssen halt vier daheimbleiben. Dafür ist er Nationalspieler geworden, nachdem er eine überragende Entwicklung genommen hat. Genauso hat er es auch gesehen."

Die zwei entspanntesten Leute bei der Entscheidung der Nicht-Nominierung waren Nils und ich.Christian Streich

Das bestätigte Petersen, hätte aber selbstverständlich lieber im Kader gestanden: "Natürlich kommt jetzt der ein oder andere und sagt: Sei froh, dass du nicht dabei warst. Aber es wäre trotzdem ein Erlebnis gewesen."

Patrick Kleinmann

Klub für Klub: Diese Transfers wurden abgewickelt
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988

Wechselbörse - SC Freiburg

NameZ/APositionDatum
Sallai, RolandSturm31.08.2018
 
Söyüncü, CaglarAbwehr09.08.2018
 
Meffert, JonasMittelfeld29.07.2018
 
Klandt, PatricTorwart27.07.2018
 
Borrello, BrandonSturm23.07.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine