Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.07.2018, 18:20

Innenverteidiger verlässt Borussia Dortmund

Für 16 Millionen Euro: Sokratis wechselt zu Arsenal

Ausverhandelt war der Transfer schon seit Wochen, seit Montagnachmittag gibt es auch die offizielle Vollzugsmeldung: Innenverteidiger Sokratis wechselt von Borussia Dortmund zum FC Arsenal. Der Grieche bekommt bei den Gunners die Rückennummer 5.

Sokratis
Verlässt Dortmund nach fünf Jahren Richtung Premier League: Sokratis.
© imagoZoomansicht

Nach kicker-Informationen überweisen die Londoner für den 30-Jährigen, dessen Vertrag in Dortmund noch bis Sommer 2019 lief, die fixe Ablösesumme von 16 Millionen Euro an den BVB. Durch Bonuszahlungen kann diese noch steigen.

Geeinigt hatten sich beide Klubs schon vor einigen Wochen. Aus bilanztechnischen Gründen wollten die Dortmunder den Transfer aber erst im neuen Geschäftsjahr ab Anfang Juli offiziell verkünden. Mit dem Mainzer Abdou Diallo, der für 28 Millionen Euro nach Westfalen wechselte, hatte der BVB unlängst schon einen Nachfolger verpflichtet.

Am Montag traf Sokratis in London ein, um letzte Details zu klären. Der 78-malige griechische Nationalspieler unterschrieb bei den Gunners einen Vertrag bis 2021. "Wir wünschen 'Papa' für den weiteren Verlauf seiner Karriere nur das Allerbeste und danken ihm für seinen langjährigen Einsatz im schwarzgelben Trikot", gab BVB-Sportdirektor Michael Zorc ihm mit auf den Weg.

Sokratis war im Sommer 2013 vom SV Werder Bremen nach Dortmund gewechselt. Für den BVB bestritt er in fünf Jahren 130 Bundesliga-Spiele (sieben Tore, zwei Assists). Vergangene Saison war Sokratis im Abwehrzentrum der Borussia gesetzt (30 Bundesliga-Einsätze, zwei Tore, kicker-Notenschnitt 3,43).

Arsenals Abwehrzentrum: Koscielny fällt noch bis Jahresende aus

Nach dem Schweizer Rechtsverteidiger Stephan Lichtsteiner (ablösefrei von Juventus Turin) und Torhüter Bernd Leno (für rund 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) ist Sokratis der dritte Neuzugang für den neuen Arsenal-Coach Unai Emery. In Abwesenheit des noch lange verletzten Laurent Koscielny (Achillessehnenriss) könnte er in der Arsenal-Defensive, in der Shkodran Mustafi vergangene Saison schwächelte, gleich die Rolle des Abwehrchefs übernehmen.

Bei den Gunners, bei denen seit Ende November 2017 der frühere BVB-Chefscout Sven Mislintat als "Head of Recruitment" tätig ist, trifft Sokratis auf seine einstigen Dortmunder Teamkollegen Henrikh Mkhitaryan und Pierre-Emerick Aubameyang.

ski

Borussia Dortmund
Diallo auf Platz 2: Die teuersten BVB-Neuzugänge
Götze, Dahoud, Delaney und Yarmolenko
Das sind Dortmunds teuerste Transfers der Geschichte

Nach einer durchwachsenen Spielzeit steht bei Borussia Dortmund ein Umbruch an. Zwei teure Transfers haben die Dortmunder im Sommer 2018 schon über die Bühne gebracht. Beide reihen sich im Ranking der teuersten BVB-Zugänge aller Zeiten weit vorne ein...
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sokratis

Vorname:Sokratis
Nachname:Papastathopoulos
Nation: Griechenland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:09.06.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine