Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.06.2018, 13:30

Zweithöchste Ticket-Nachfrage der Bundesliga-Geschichte

Zuschauerstärkste Liga: Bundesliga verpasst Rekord knapp

Die abgelaufene Saison 2017/18 hat einmal mehr gezeigt: Die Bundesliga zieht Zuschauer wie ein gewaltiger Dauermagnet an. Im internationalen Vergleich steht Deutschland damit unangefochten auf Platz 1 - ein gutes Stück vor der englischen Premier League.

Signal-Iduna-Park in Dortmund
Die Gelbe Wand - und der Zuschauer-König der Bundesliga: der Signal-Iduna-Park in Dortmund.
© imagoZoomansicht

Die Bundesliga ist und bleibt die zuschauerstärkste Fußball-Liga der Welt. Nach offiziellen Angaben der 18 Klubs wurden in der vergangenen Saison 2017/18 im Schnitt pro Begegnung 43.879 Tickets abgesetzt.

Damit wurde der zweithöchste Wert aller Spielzeiten seit 1963/64 verzeichnet. Allein in der Rekord-Saison 2011/12 (44.293) fiel das Ergebnis noch höher aus. Gegenüber der vorangegangenen Spielzeit 2016/17 (40.693) wurde eine beachtliche Steigerung um knapp acht Prozent erzielt, was allerdings auch im Aufstieg von Hannover 96 und des VfB Stuttgart begründbar ist. Bei der Ermittlung der Zahlen sind Ehren- und Freikarten übrigens eingeschlossen, nicht genutzte Eintrittskarten sind nicht berücksichtigt.

Basis dieser Statistik ist laut DFL - wie seit Beginn der Erhebung dieser Zahlen und auch in anderen Ligen üblich - die Anzahl der abgesetzten Tickets.

Mit der durchschnittlichen Besucherzahl von 43.879 hat die Bundesliga ferner auch die englische Premier League weiter hinter sich gelassen. Auf der Insel besuchten im Schnitt etwas mehr als 38.000 Zuschauer die Spiele.

Während dort die Top-Anlaufstelle das Old Trafford, Heimstätte von Manchester United, mit insgesamt 1.424.537 Millionen Besuchern war, ist in Deutschland natürlich wieder der Signal-Iduna-Park das Mekka der Fans: Stolze 1.346.766 Zuschauer fanden 2017/18 den Weg ins BVB-Wohnzimmer. Ausverkauft war das Westfalenstadion allerdings nicht immer - dies schaffte in Deutschland lediglich der FC Bayern München. In der Allianz-Arena waren in sämtlichen 17 Ligaheimspielen 75.000 Tickets verkauft.

Rückläufiger Trend in Liga zwei

In der 2. Bundesliga wurden 2017/18 im Schnitt 17.473 Ticket-Besitzer registriert - im Vergleich zu 2016/17 (21.560) ein deutlicher Rückschritt (siehe oben, Aufstieg Hannover und Stuttgart).

Eine stolze Zahl zum Abschluss: Die Gesamtzahl für die Bundesliga und 2. Bundesliga lag 2017/18 bei 18.773.618 Fans.

mag

BVB bleibt Krösus - Hertha keinmal ausverkauft
Das Zuschauer-Ranking der Bundesliga 2017/18
Zuschauer in der Bundesliga
Bei wem kamen mehr als 2016/17? Bei wem weniger?

Bei welchen Klubs strömten die meisten Fans ins Stadion? Wer lockte weniger als in der Vorsaison an? Und wer meldete wie oft ausverkauft? Das Zuschauer-Ranking der abgelaufenen Bundesliga-Saison.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München92:2884
 
2FC Schalke 0453:3763
 
3TSG Hoffenheim66:4855
 
4Borussia Dortmund64:4755
 
5Bayer 04 Leverkusen58:4455
 
6RB Leipzig57:5353
 
7VfB Stuttgart36:3651
 
8Eintracht Frankfurt45:4549
 
9Bor. Mönchengladbach47:5247
 
10Hertha BSC43:4643
 
11Werder Bremen37:4042
 
12FC Augsburg43:4641
 
13Hannover 9644:5439
 
141. FSV Mainz 0538:5236
 
15SC Freiburg32:5636
 
16VfL Wolfsburg36:4833
 
17Hamburger SV29:5331
 
181. FC Köln35:7022

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine