Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.06.2018, 09:34

Mönchengladbach: Arbeitspapier läuft bis 2019

Hecking-Vertrag: Keine Gespräche im Sommer!

Die Entscheidung steht: Sportdirektor Max Eberl und Trainer Dieter Hecking haben sich darauf verständigt, vorerst keine Vertragsgespräche zu führen. Der Coach geht mit seinem laufenden, bis 2019 gültigen Arbeitspapier in die nächste Saison!

Dieter Hecking
Die Vertragslaufzeit ist ihm nicht wichtig: Dieter Hecking.
© imagoZoomansicht

Im Rahmen der großen Saisonanalyse tauschten sich Eberl und Hecking auch über die Vertragssituation des Cheftrainers aus, dessen Kontrakt nach der Saison 2018/19 ausläuft. Der kicker weiß: Das sportliche Führungsduo kam dabei überein, in diesem Sommer keine Vertragsgespräche zu führen und das Thema auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Eine Verlängerung des Hecking-Vertrags wird fürs Erste also nicht angepackt. Der Coach startet mit dem - nur noch - bis 2019 gültigen Arbeitspapier in die neue Saison. Hintergrund der Entscheidung: Für Eberl und Hecking besitzt nach der verhältnismäßig schwach verlaufenen Rückrunde, in der die Mannschaft 19 Punkte holte, ganz klar Priorität, die Borussia wieder in eine sportlich erfolgreichere Richtung zu lenken.

Suche nach neuem Mittelstürmer

Auf kicker-Nachfrage bestätigen Sportdirektor und Trainer die getroffene Vereinbarung. "Unser Sommerthema ist nicht Dieters Vertrag, sondern die Frage, welche Schlüsse wir aus der vergangenen Saison ziehen und mit welchen Maßnahmen wir in die neue Saison gehen", sagt Eberl. Aus sportlicher Sicht kann man zu den getroffenen Maßnahmen die Suche nach einem neuen Mittelstürmer zählen, der die Effizienz im Abschluss deutlich erhöhen soll - die Chancenverwertung war ein auffälliges Manko in der abgelaufenen Runde. Aber auch strukturelle Veränderungen haben die Verantwortlichen in Angriff genommen und damit auf die Verletzungsproblematik reagiert. Neu installiert wurde zum Beispiel ein festangestellter Mannschaftsarzt, der künftig immer vor Ort in Mönchengladbach bzw. dem Borussia-Park sein wird. Außerdem verstärkt ein neuer Leiter der Physio-Abteilung das Funktionsteam. Die auf den verschiedenen Ebenen eingeleiteten Schritte sollen jetzt sportlich erst einmal Früchte tragen, bevor das Thema Trainervertrag weiterverfolgt wird.

Keinesfalls ein Misstrauensbeweis

Klar ist auch: Der vereinbarte Gesprächsstopp kommt keinesfalls einem Misstrauensbeweis seitens des Vereins gleich. Denn trotz der allgemeinen Enttäuschung über das vergangene Halbjahr schließen die Borussen bei der Bewertung der Trainerarbeit natürlich auch die ersten beiden Halbserien unter Hecking mit ein. Zweimal 28 Punkte holte die Fohlenelf unter dem 53-Jährigen - eindeutig Europacupbilanzen. Eberl bestätigt: "Wir messen Dieter nicht nur an den drei, vier Monaten in der Rückrunde, mit denen wir alle nicht zufrieden waren, sondern an den kompletten 18 Monaten, die er bei uns ist." Weiter erklärt er: "Wir mussten die Mannschaft stabilisieren, als wir Dieter verpflichtet haben, und das hat er eindrucksvoll geschafft. Nun liegt eine neue Aufgabe vor uns, die wir gemeinsam angehen."

Unaufgeregt blickt auch Hecking auf die Vertragssituation. "Mal ehrlich: Wichtig ist heute doch längst nicht mehr, wie lange ein Vertrag läuft, sondern wie das Verhältnis Trainer-Mannschaft-Klub ist. Und das stimmt bei uns", betont der Coach. Sein Fokus liege längst auf der neuen Spielzeit, alles andere sei Nebensache. Hecking stellt klar: "Mir ist es nicht wichtig, wie lange mein Vertrag läuft. Als Trainer lebst du im Hier und Jetzt. Mich - und uns alle - interessiert derzeit nur, wie wir uns optimal aufs neue Spieljahr vorbereiten, gut starten und dann das abrufen können, zu was die Mannschaft fähig ist."

Jan Lustig

Favre übernimmt den BVB - Kovac die Bayern
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
Niko Kovac, Adi Hütter, Lucien Favre, Julian Nagelsmann
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

Wie lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

16 Leserkommentare

rauschberg
Beitrag melden
19.06.2018 | 22:02

Kopperle

Ich fürchte, das mit den 180 Grad wird nicht reichen. Manche sind halt so gestrickt.

Bei denen[...]
Kopperle
Beitrag melden
19.06.2018 | 15:33

@rauschberg

...nicht, dass ich mich daran erinnern könnte...da kann man wohl nur empfehlen, mal die Liegerichtung [...]
rauschberg
Beitrag melden
19.06.2018 | 11:46

Probleme

Mit im Schnitt 7 Ausfällen durch Verletzungen pro Spiel kann man natürlich unheimlich gut kontinuierlich [...]
Beitrag melden
19.06.2018 | 10:48

hey mister "you go out"!

sein bisher größter spruch und reinfall! das ganze stadion hat's gehört!
zu wem hat er es gesagt? [...]
meligido
Beitrag melden
19.06.2018 | 00:16

ihr seid so klug- zumindest nachher

@buchenhain8
Hecking: Trainer des Jahres 2015- Pokalsieger und Vizemeister
und achte bitte ein bi[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:84.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine