Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2018, 18:59

Ligaverband schüttet 20 Millionen Euro aus

DFL belohnt "Local Player"-Einsatz: Fürth profitiert am meisten

Für den Einsatz der sogenannten "Local Player" in der Saison 2017/18 schüttet die Deutsche Fußball-Liga (DFL) als Honorierung 20 Millionen Euro an die Vereine aus. Dies teilte der Ligaverband am Mittwoch mit.

Die DFL belohnt Einsatz sogenannter "Local Player".
© imagoZoomansicht

Nach Angaben der DFL profitierte dabei die SpVgg Greuther Fürth mit einer Ausschüttung von 1,4 Millionen Euro am meisten, gefolgt vom fränkischen Lokalrivalen 1. FC Nürnberg (1,03 Millionen) sowie Dynamo Dresden (990.000). Die Gesamtsumme von 20 Millionen Euro sind zwei Prozent der Medienerlöse der Saison 2017/18 im nationalen Bereich.

"Local Player" im Sinne der DFL sind U-23-Lizenzspieler, die zwischen dem 15. und 21. Lebensjahr mindestens drei Jahre bei einem Klub im Bereich des DFB registriert sind. Die Belohnung richtet sich dabei nach den Einsatzminuten in Pflichtspielen, allerdings nur bis zu der Saison, in die der 23. Geburtstag des jeweiligen Spielers fällt.

Fürth kam nach diesen Kriterien auf 13.581 Einsatzminuten ihrer Nachwuchsspieler, Nürnberg auf 9.871 und Dresden auf 9.458.

Honorierung für Amateurklubs erhöht

Auch Amateurvereine, die Spieler ausbildeten, die später bei einem Klub im Lizenzbereich eingesetzt werden, erhalten von der DFL eine Honorierung. Dabei werden Ausbildungsleistungen bereits ab dem sechstem Lebensjahr honoriert. Die Ausschüttung für diese Klub wurde dabei von zuvor rund einer Million Euro auf bis zu vier Millionen erhöht.

jom

WM-Abstellgebühren bis Vorrundenende, Ranking
So viel kassieren die Bundesligisten für ihre WM-Fahrer
Andrej Karamaric, Marco Reus, Chicharito (v.l.)
So viel kassieren die Bundesligisten für ihre WM-Fahrer

Die FIFA lässt auch die Vereine am Erfolg der WM teilhaben. Nach einem komplizierten Schlüssel werden 178 Millionen Euro verteilt - 13,5 Millionen fließen dabei in die Bundesliga. Der kicker hat die Abstellungsgebühren bis zum Vorrundenende berechnet: Das größte Stück vom Kuchen erhält der FC Bayern, gefolgt von Borussia Dortmund. Schalke indes landet nicht in den Top 5 - ein Überblick.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Dortmunds kackbraune Trikots von: Meikinho - 16.10.18, 19:24 - 2 mal gelesen
Re: Demokratie: Wie viel damals ist schon wieder? von: spruchband - 16.10.18, 19:22 - 4 mal gelesen
Re: Mit 19 Jahren Realschulabschluss... von: Eckfahnenfan - 16.10.18, 19:17 - 11 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine