Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.06.2018, 15:53

Neuer Linksverteidiger für rund 13 Millionen Euro

"Große Zukunft": RB holt Leipzig-Fan Saracchi

Jung, entwicklungsfähig, nicht ganz billig - RB Leipzig hat mit einem typischen Transfer eine wichtige Lücke im Kader geschlossen: Marcelo Saracchi soll Marcel Halstenberg auf der linken Abwehrseite neue Konkurrenz machen.

Marcelo Saracchi
Ankunft in Leipzig: Marcelo Saracchi.
© imagoZoomansicht

Er kommt aus Uruguay, spielte zuletzt für River Plate in Buenos Aires, kann jedoch schon eine Handvoll deutscher Wörter. "Ich bin Marcelo Saracchi, jetzt bei RB Leipzig" - so stellte sich Marcelo Saracchi am Dienstag beim klubeigenen TV-Sender als Neuzugang des Bundesliga-Sechsten vor. RB hat den 20-jährigen Linksverteidiger für rund 13 Millionen Euro verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet.

"Marcelo Saracchi ist ein junger, schneller Linksverteidiger, der direkt in seiner ersten Saison in der höchsten argentinischen Liga mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat", sagt Sportdirektor Ralf Rangnick. "Zudem hat er auch in der U-20-Auswahl Uruguays seine Qualitäten in vielen internationalen Vergleichen gezeigt und uns mit seiner Art und Weise, wie er die Position des Linksverteidigers interpretiert, überzeugt. Mit seiner Einstellung und seinem Potenzial passt er bestens in unsere Philosophie."

Saracchi - "ein Spieler mit vielen Möglichkeiten"

Saracchi soll die Probleme beheben, die Leipzig in der vergangenen Rückrunde links hinten ständig begleiteten: Nationalspieler Marcel Halstenberg fällt seit Januar mit einem Kreuzbandriss aus und wird auch den Pflichtspielauftakt 2018/19 noch verpassen, Vertreter Bernardo genügt den Ansprüchen nicht mehr und könnte noch gehen. Ist Saracchi gleich die erhoffte Verstärkung?

"Er ist ein Spieler mit vielen Möglichkeiten und einer großen Zukunft", sagt der frühere argentinische Nationalspieler Marcelo Gallardo, der Saracchi als Trainer von River Plate vor einem Jahr nach Argentinien holte. "Er ist gut im Passspiel, er hat einen Zug zum gegnerischen Tor und ist in der Lage, im Eins-gegen-eins zu bestehen."

Saracchi "mag den aggressiven und offensiven Spielstil"

Der im rund 350 Kilometer von Montevideo entfernten Paysandu aufgewachsene Saracchi fiel bereits in sehr jungen Jahren uruguayischen Talentspähern auf. Schon als 13-Jähriger ging er zum Hauptstadt-Klub Danubio FC, der in Uruguay als wahre Spielerfabrik gilt. Bereits mit 17 debütierte er in der ersten Mannschaft des viermaligen uruguayischen Meisters, spielte dort allerdings meist im linken Mittelfeld. Zudem durchlief er von der U 15 an alle Nachwuchs-Auswahlmannschaften seines Landes, führte die U 17 als Kapitän und gewann im Vorjahr mit der U 20 die Südamerikameisterschaft.

Jetzt will er in Deutschland schnell Fuß fassen. "Ich habe die Entwicklung des Klubs seit dem Aufstieg in die Bundesliga verfolgt", outet er sich schon als Leipzig-Fan. "Es hat mich beeindruckt, wie ein so junges Team für Furore in einer der besten Ligen der Welt gesorgt hat. Ich mag den aggressiven und offensiven Spielstil und freue mich auf die Herausforderung in Europa."

Saracchi ist nach Nordi Mukiele (20, Montpellier, 16 Millionen Euro) das zweite kostspielige Abwehrtalent, das sich Leipzig in dieser Transferphase leistet. Fürs defensive und offensive Mittelfeld sind ebenso noch Verstärkungen geplant wie für den Sturm.

jpe/oha

Klub für Klub: Diese Transfers stehen schon fest
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Saracchi

Vorname:Marcelo
Nachname:Saracchi
Nation: Uruguay
Verein:RB Leipzig
Geboren am:23.04.1998


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine