Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.05.2018, 21:40

Linksverteidiger trug die Binde zwei Jahre lang

Schmelzer gibt das Kapitänsamt beim BVB ab

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch trat Borussia Dortmund in den USA gegen Los Angeles FC (1:1) an. Für Marcel Schmelzer war es das letzte Spiel als Kapitän der Westfalen. Das hatte er am Dienstagabend verkünden lassen.

Marcel Schmelzer
Gibt die Kapitänsbinde ab: Dortmunds Marcel Schmelzer.
© imagoZoomansicht

Zwei Jahre lang trug Schmelzer die Binde, "zwei anstrengende und intensive Jahre, die sehr kräftezehrend waren", wie der 30-Jährige nun via BVB-Website erklärte. "Es ist meine Entscheidung. Ich glaube, dass es so das Beste ist." Im Sommer 2016 hatte er das Amt von Mats Hummels übernommen, der sich dem FC Bayern anschloss. Seinen letzten Auftritt als Spielführer hatte Schmelzer gegen Los Angeles, die Borussen befinden sich derzeit auf einer Marketingreise über dem großen Teich.

2017 gewann der BVB mit Kapitän Schmelzer den DFB-Pokal. "Ich bin stolz darauf, zwei Jahre Kapitän gewesen zu sein - und dass ich mit dem Verein viele Titel gewinnen konnte, einen davon sogar als Kapitän. Ich denke aber auch, dass wir Spieler im Kader haben, die diese Aufgabe übernehmen können", sagte Schmelzer weiter. "Hinzu kommt, dass vom Verein für den Sommer ein Neustart ausgegeben wurde. Da passt es gut, dass dieses Amt neu vergeben wird." Dortmund hatte zuvor offiziell bekannt gegeben, dass Lucien Favre das Traineramt übernehmen wird.

Schmelzer nicht mehr immer erste Wahl

Schmelzer hatte in der laufenden Saison einiges an Kritik einstecken müssen, den 4:0-Sieg im Topspiel gegen Bayer Leverkusen am 31. Spieltag sah er beispielsweise nur von der Tribüne. In der abgelaufenen Saison bestritt er - auch aufgrund von Verletzungen - nur 18 Ligaspiele (kicker-Notenschnitt 3,94). Schmelzer spielt seit 13 Jahren in Dortmund und ist nach dem Ausscheiden von Roman Weidenfeller der dienstälteste Profi beim BVB.

las

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 22.05., 11:00 Uhr
Offiziell: Favre ist neuer BVB-Coach
Es wurde schon viel über ihn spekuliert, jetzt ist es offiziell: Lucien Favre ist neuer Chef-Trainer bei Borussia Dortmund. Patrick Owomoyela gibt seine Einschätzung zum neuen BVB-Coach ab.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

22 Leserkommentare

Mani52
Beitrag melden
24.05.2018 | 17:49

Hoppla

im Gegensatz zu vielen klugen Sofastars hier habe ich mal richtig höherklassig gespielt! Und ich kann [...]
Mani52
Beitrag melden
24.05.2018 | 17:48

Ganz klar

auf der Tribüne oder Bank braucht man keine Binde!
ToppiTrainergott
Beitrag melden
24.05.2018 | 14:53

@Icke

"Ich finde schon, dass es etwas über den Charakter der Mannschaft aussagt."

Jedem seine eigene Interpreta[...]
Gregull
Beitrag melden
23.05.2018 | 21:38

ToppiTrainergott 23.05.18, 19:25

Ich kann Ihnen zu ihrem Artikel nur zustimmen. Er hat die letzte Zeit zwar nicht die beste Leistung [...]
rauschberg
Beitrag melden
23.05.2018 | 21:37

ToppiTrainergott

Ist es nicht immer so? Da wird durch die Medien einer in den Himmel oder in die Hölle geschrieben und [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmelzer

Vorname:Marcel
Nachname:Schmelzer
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:22.01.1988

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München92:2884
 
2FC Schalke 0453:3763
 
3TSG Hoffenheim66:4855
 
4Borussia Dortmund64:4755
 
5Bayer 04 Leverkusen58:4455
 
6RB Leipzig57:5353
 
7VfB Stuttgart36:3651
 
8Eintracht Frankfurt45:4549
 
9Bor. Mönchengladbach47:5247
 
10Hertha BSC43:4643
 
11Werder Bremen37:4042
 
12FC Augsburg43:4641
 
13Hannover 9644:5439
 
141. FSV Mainz 0538:5236
 
15SC Freiburg32:5636
 
16VfL Wolfsburg36:4833
 
17Hamburger SV29:5331
 
181. FC Köln35:7022

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine