Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.05.2018, 20:25

Trainer-Entscheidung bei RB

Kein Angebot: Leipzig und Hasenhüttl vor der Trennung?

Am Dienstag trafen sich RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Ralph Hasenhüttl zum vereinbarten Bilanz- und Zukunftsgespräch im Leistungszentrum am Cottaweg. Über das Ergebnis dieser Unterredung schwiegen sich die Beteiligten aus, die Bekanntgabe der Entscheidung wird am Mittwoch erwartet. Es könnte nach knapp zwei überaus erfolgreichen Jahren der letzte Arbeitstag von Hasenhüttl beim Bundesliga-Sechsten sein.

Ralph Hasenhüttl
Steht diese Verbindung vor dem Aus? Die Anzeichen mehren sich, dass Ralph Hasenhüttl (Mi.) RB Leipzig verlässt. Rechts Sportdirektor Ralf Rangnick.
© imagoZoomansicht

Fakt ist: Hasenhüttl ging in diese Unterredung am Dienstag in der Erwartung, dass die Klubführung ihre monatelange Hinhaltetaktik in punkto Vertragsverlängerung beendet und ihm eine Ausdehnung des bis 2019 befristeten Arbeitspapiers anbietet.

Nach kicker-Informationen ist dieses Angebot ausgeblieben, Hasenhüttl soll ohne diese Zukunftssicherung in ein letztes Vertragsjahr gehen.

Dies kommt angesichts der Tatsache, dass Hasenhüttl die sportlichen Ziele absolut erfüllt hat, einem klaren Misstrauensvotum gegenüber dem Coach gleich und bedeutet eine gefährliche Hypothek für die Zukunft.

Sowohl Rangnick als auch Hasenhüttl hatten zu Jahresbeginn erklärt, dass sie ein solches Szenario überhaupt nicht wollen. "Eines ist klar, und da sind wir uns auch absolut einig: Wünschenswert wäre es, bis zur neuen Saison Klarheit zu haben", hatte Rangnick im kicker-Interview am 12. Februar erklärt.

Rangnick hatte zuletzt nicht mehr diese Haltung vertreten und noch am Sonntag beim Abschiedsspiel für Dominik Kaiser erklärt: "Ralph Hasenhüttl macht weiter. Das ist für mich selbstverständlich. Er hat Vertrag bis 2019."

Friede, Freude, Eierkuchen in Berlin? Rangnick und Hasenhüttl am Samstag beim Saisonausklang.
Friede, Freude, Eierkuchen in Berlin? Rangnick und Hasenhüttl am Samstag beim Saisonausklang.
© imagoZoomansicht

Sollte allerdings Hasenhüttl bei seiner ursprünglich geäußerten Haltung bleiben, nicht ohne Vertragsverlängerung in die neue Saison gehen zu wollen, und diese Haltung am Dienstag vertreten haben, wäre eine sofortige Trennung die logische Konsequenz.

Ralph Hasenhüttl übernahm im Sommer 2016 das Traineramt von RB Leipzig. Der 50-Jährige führte die Sachsen in seiner ersten Saison in die Champions League, am Ende der soeben abgelaufenen Spielzeit stand Rang sechs und die Qualifikation für die Europa League. "Das ist ein Riesenerfolg für den Verein, sich im zweiten Jahr hintereinander international zu qualifizieren", zog Hasenhüttl ein positives Saisonfazit und lobte sein Team: "Ich bin sehr stolz auf die Jungs und das, was sie geleistet haben."

Oliver Hartmann

Favre übernimmt den BVB - Kovac die Bayern
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
Niko Kovac, Adi Hütter, Lucien Favre, Julian Nagelsmann
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

Wie lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

41 Leserkommentare

kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
17.05.2018 | 08:53

Und schon wieder kein Bayernjäger...

Ja. Fast schon peinlich, wie sich mutmaßliche Liga-Kompetenz immer wieder selbst disqualifiziert... [...]
Blazzer
Beitrag melden
16.05.2018 | 20:07

@FCB_4FR

Vereinsnamen.......hahahahahahahahaha
Made my day!
Kopperle
Beitrag melden
16.05.2018 | 17:32

@yoxxx

...muss ich mir Sorgen machen?...
GraetscheMTK
Beitrag melden
16.05.2018 | 15:26

Nachfolger steht schon bereit?

Könnte mir übrigens gut vorstellen, dass sich RBL auch beim Trainer in Salzburg,
also im quasi im eigen[...]
rauschberg
Beitrag melden
16.05.2018 | 15:22

??????

Hier riecht es nach Aluhüten!!!

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:920 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:http://www.DieRotenBullen.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine