Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.05.2018, 17:46

Leipzig verabschiedet den langjährigen Kapitän

Stimmungsvoller Kaiser-Abschied vor über 26.000 Fans

Einen Tag nach der Qualifikation für die Europa League bereiteten über 26.000 Leipziger Fans ihrem langjährigen Kapitän Dominik Kaiser einen stimmungsvollen Abschied. Der Mittelfeldspieler war 2012 aus Hoffenheim zu RB gekommen und ist der einzige Feldspieler aus dem damaligen Regionalliga-Team, der Leipzigs Durchmarsch bis in die Champions League komplett mitgegangen ist.

Naby Keita und Dominik Kaiser
Stimmungsvoller Abschied: Naby Keita (li.) mit Dominik Kaiser bei dessen Abschiedsspiel.
© imagoZoomansicht

In der aktuellen Saison kam Kaiser allerdings nur noch selten zum Einsatz. Sein Vertrag läuft aus, mit noch unbekanntem Ziel wechselt er und verlässt RB.

Beim "KaiserBall" führte er ein Team aus ehemaligen und aktuellen Weggefährten wie Davie Selke und Jannik Vestergaard gegen eine Auswahl aus aktuellen RB-Profis und -Angestellten aufs Feld und zum 6:1-Sieg. Auch Ralph Hasenhüttls Selbsteinwechslung konnte die Niederlage seiner Formation nicht mehr abwenden.

"Ich kann es gar nicht so in Worte fassen. Es ist unglaublich, was ich mit euch in den sechs Jahren erleben durfte. Da war alles dabei, was zu einer überragenden Zeit dazugehört", sagte Kaiser an die Fans, die ihr Urgestein mit endlosen Sprechchören und einer eindrucksvollen Choreografie feierten.

Die Entwicklung, die RB Leipzig in den sechs Jahren genommen hat, wird immer mit ihm verbunden sein.Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick über Dominik Kaiser

"Der Support, den ich heute und in den letzten sechs Jahren bekommen habe, ist unglaublich. Das wird immer hängenbleiben", so Kaiser, der der erste Spieler in der noch jungen RB-Geschichte ist, der ein eigenes Abschiedsspiel erhielt. "Die Entwicklung, die RB Leipzig in den sechs Jahren genommen hat, wird immer mit ihm verbunden sein", würdigte Sportdirektor Ralf Rangnick.

Keita verabschiedet sich

Nachgeholt wurde bei dieser Gelegenheit auch die Verabschiedung von Naby Keita, der nach zwei Jahren für rund 67 Millionen Euro zum FC Liverpool wechselt. Der Mittelfeldstar aus Guinea war im letzten Heimspiel gegen Wolfsburg wegen einer Gelb-Rot-Sperre nicht dabeigewesen, bei einer Extra-Ehrenrunde durfte er sich nun den Sonderapplaus abholen.

Oliver Hartmann

Verbale Bundesliga-Highlights 2017/18
"Vom Slang her anders": Die Sprüche der Rückrunde
Kita, Shisha, Joghurt

Anrufe aus der Kita, dubiose Shisha-Angebote und heiße Kämpfe um einen Joghurt: Das sind die besten Sprüche der Bundesliga-Rückrunde - auch drei Fanplakate sind dabei.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu D. Kaiser

Vorname:Dominik
Nachname:Kaiser
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:16.09.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine