Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.05.2018, 09:25

Der VfL-Torwart stützt den Trainer und verbreitet Optimismus

Casteels: "Die Mannschaft ist schuld"

Strohhalme gibt es aktuell nicht viele beim VfL Wolfsburg. Nach drei Niederlagen in Folge und nur einem Sieg aus den vergangenen 13 Partien stehen die Niedersachsen in der Bundesliga mit dem Rücken zur Wand. Dabei ist am Wochenende sogar noch der direkte Klassenerhalt drin. Torwart Koen Casteels versucht, gegen die Untergangsstimmung in und um den Klub anzukämpfen.

Klare Worte: Wolfsburgs Torwart Koen Casteels.
Klare Worte: Wolfsburgs Torwart Koen Casteels.
© imagoZoomansicht

Er ist ruhig und besonnen wie immer. Koen Casteels lässt sich weder von größter Euphorie noch von der tiefsten Niedergeschlagenheit anstecken. Der Torwart, der mit Abstand beste Wolfsburger dieser miserablen Saison, verliert nicht die Nerven.

Und so ist auch er derjenige, der vorangeht und versucht, Optimismus zu verbreiten. "Wir sind absolut überzeugt, dass wir es schaffen können", sagt der Belgier, der das 1:4 in Leipzig abhakt hat und sich nun voll auf das Endspiel gegen Köln konzentriert.

Für den VfL ist von der direkten Rettung über die Relegation bis zum Abstieg noch alles drin. "Wir müssen die Köpfe freibekommen und uns zu 100 Prozent auf das Spiel konzentrieren", betont Casteels.

Was angesichts der Unruhen rund um seinen Klub womöglich leichter gesagt als getan ist. Eine erneute Trainerdiskussion so kurz vor dem Saisonende lehnt der 25-Jährige ab. Casteels' Plädoyer für Bruno Labbadia: "Ich denke, dass der Trainer viele gute Sachen versucht und uns sehr, sehr gut in manchen Situationen und im Training pusht. Und ich glaube, wir können nicht mehr sagen, dass es am Trainer liegt. Wir hatten schon fünf in den vergangenen eineinhalb, zwei Jahren. Dann müssen wir als Mannschaft auf uns selbst schauen. Die Mannschaft ist schuld daran, dass wir jetzt da stehen."

Aber ist es dann nicht das Problem, dass die Mannschaft eben keine echte Mannschaft ist? Casteels widerspricht. "Es ist schwer eine Erklärung zu finden, aber natürlich sind wir ein Team. Und wir sind auf jeden Fall Mannschaft genug, um die Situation zu meistern." Der Nachweis lässt jedoch schon lange auf sich warten. Deshalb droht der Abstieg.

Thomas Hiete

Bundesliga, 2017/18, 33. Spieltag
RB Leipzig - VfL Wolfsburg 4:1
RB Leipzig - VfL Wolfsburg 4:1
Schwächephase I

RB Leipzig um Trainer Ralph Hasenhüttl wankte im Saisonendspurt eher - nur ein Punkt aus den letzten vier Partien.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Casteels

Vorname:Koen
Nachname:Casteels
Nation: Belgien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:25.06.1992

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München91:2484
 
2FC Schalke 0452:3760
 
3Borussia Dortmund63:4455
 
4TSG Hoffenheim63:4752
 
5Bayer 04 Leverkusen55:4252
 
6RB Leipzig51:5150
 
7Eintracht Frankfurt45:4449
 
8VfB Stuttgart32:3548
 
9Bor. Mönchengladbach46:5047
 
10Hertha BSC41:4043
 
11FC Augsburg43:4441
 
12Werder Bremen35:3939
 
13Hannover 9642:5139
 
141. FSV Mainz 0537:5036
 
15SC Freiburg30:5633
 
16VfL Wolfsburg32:4730
 
17Hamburger SV27:5228
 
181. FC Köln34:6622

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine