Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.05.2018, 11:54

Flügelspieler verlässt Köln und bleibt in der Bundesliga

Bittencourt vor dem Sprung zu Werder

Marco Höger, Jonas Hector und Timo Horn haben sich zum 1. FC Köln bekannt und werden nach dem Abstieg mit in die Zweitklassigkeit gehen. Bei Leo Bittencourt sieht die Lage aber etwas anders aus. Der flinke Flügelstürmer wird die Geißböcke trotz Vertrag bis 2021 verlassen, wie Kölns Geschäftsführer Armin Veh am Montag schon angedeutet hatte. Nun ist auch das Ziel von Bittencourt klar: Werder Bremen.

Leo Bittencourt
Steht vor einem Wechsel nach Bremen: Leo Bittencourt.
© imagoZoomansicht

"Er ist ein guter Spieler und ein guter Typ. Aber wir müssen damit leben, dass er uns verlassen kann und wahrscheinlich auch verlassen wird", hatte Veh erklärt, der Bittencourt gerne gehalten hätte. Den 24-Jährigen zieht es aber wohl nach Bremen, er steht unmittelbar vor einem Wechsel an die Weser. Im Gegensatz zu einigen anderen Spielern des FC wird Bittencourt die Ausstiegsklausel im Vertrag nutzen und den Verein verlassen. Die Ablöse soll nach kicker-Informationen im Bereich zwischen sechs und acht Millionen Euro liegen.

Werder erhält einen schnellen Flügelspieler, der stark im Eins-gegen-Eins ist und auch nach hinten mehr als ordentlich mitarbeitet. Bittencourt wird Bremen also offensiv und defensiv viel Freude bereiten.

Unter den Augen von Baumann und Kohfeldt

Werder-Geschäftsführer Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt machten sich von den Qualitäten des Kölners beim Spiel des FC gegen Schalke 04 (2:2) im Stadion vor Ort ein Bild. Unter den Augen der Werder-Verantwortlichen legte Bittencourt, der Köln mit dem Tor zum 1:2 zurück ins Spiel gebracht hatte, einen gelungenen Auftritt hin (kicker-Note 3).

Gut in Form

Bittencourt bringt die Erfahrung von 128 Bundesligaspielen für Dortmund, Hannover und Köln mit, für den FC lief er seit seinem Wechsel von 96 im Juli 2015 bislang 66-mal in der Liga auf. 21 Spiele bestritt Bittencourt in der laufenden Runde für den Effzeh, zuletzt drehte er mit vier Toren in drei Spielen auf. Den Abstieg des Traditionsklubs konnte aber auch er nicht verhindern. Seinen persönlichen Abstieg aber schon.

nik/Stephan von Nocks

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 30.04., 19:23 Uhr
Köln beginnt die Mission Wiederaufstieg - "Ein großes Ziel"
Bundesliga-Abstieg Nummer sechs ist für den 1. FC Köln traurige Gewissheit. Doch ab sofort beginnt die Mission Wiederaufstieg. Schon in knapp zwölf Monaten wollen die Kölner wieder erstklassig sein.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

39 Leserkommentare

driaw
Beitrag melden
02.05.2018 | 15:01

Die Überheblichkeit der Köln Fans hier nachzulesen amüsiert wirklich. Man könnte ja meinen, dass Euch [...]
CGNGDN
Beitrag melden
02.05.2018 | 11:09

Schade und trotzdem gut so

Ich bin großer Anhänger von Bittencourt und glaube, er passt(e) gut zum Effzeh. Insofern schade. Andererseits [...]
Boom77
Beitrag melden
02.05.2018 | 10:55

Werder ist okay

Ich verteufel den Leo auch nicht, dass er uns verlässt. Im Gegensatz zu anderen Spielern (z.B. den so [...]
Ulf007
Beitrag melden
02.05.2018 | 07:37

Das wahre Gesicht,

wenn es nicht läuft sind immer die Anderen schuld und werden mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt. [...]
kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
02.05.2018 | 01:45

Den sollte man buchen, Hein!

Fans kommen in Maßen ins Stadion. Soso. ;-)

...auch 'ne schöne Vorstellung :)))
Aus Glas oder au[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bittencourt

Vorname:Leonardo
Nachname:Bittencourt
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:19.12.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine