Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.04.2018, 11:48

Schalke: Rotsünder hält Platzverweis für ungerechtfertigt

Bentaleb über Stindl: "Er fällt wie ein kleines Kind"

Nabil Bentaleb ließ sich dazu hinreißen, gegen Lars Stindl die Hand zu erheben. Dafür flog der Schalker gegen Borussia Mönchengladbach früh vom Platz. Auf kicker-Nachfrage äußerte sich Bentaleb anschließend zu dem Aufreger. Den Feldverweis hielt er für übertrieben, über Stindl, der sich theatralisch fallen ließ, moserte er: "Er fällt wie ein kleines Kind."

Nabil Bentaleb (links) und Lars Stindl
Theater? Nabil Bentaleb (links) ist sauer auf Lars Stindl.
© picture allianceZoomansicht

Nabil Bentalebs früher Platzverweis gegen Borussia Mönchengladbach warf den gesamten Matchplan des FC Schalke über den Haufen. Insbesondere deshalb sei Bentaleb "froh, dass die Mannschaft mit einem Mann weniger eine so gute Vorstellung abgeliefert hat", sagte er nach dem erkämpften Punktgewinn (1:1). Gleichzeitig zeigte er sich "enttäuscht" über die Entscheidung des Schiedsrichters, ihn für sein Vergehen vom Platz zu stellen: "Ich habe die Rote Karte nicht verdient."

Aus Bentalebs Sicht trug sich die Szene nach zwölf Minuten wie folgt zu: "Ja, da war eine Handbewegung gegen Lars Stindl, als dieser nach einem Foul direkt auf mich zukam. Der Schiedsrichter hat das nicht gesehen und daraufhin seinen Assistenten hinzugezogen, der 40 Meter entfernt in meinem Rücken stand. Dieser sagte, dass ich Rot sehen müsste."

Abgesehen davon, dass Bentaleb dieses Strafmaß als ungerechtfertigt erachtet, da er Stindl nur leicht berührt statt geschlagen hatte, kritisierte er Gladbachs Offensivspieler für dessen theatralisches Verhalten. Stindl sei "gefallen wie ein kleines Kind". Wenn Bentaleb, der generell als Heißsporn gilt, jedoch eines aus diesen Ereignissen gelernt hat, dann das: "Ich hätte meine Hand nicht erheben dürfen."

Richtig, und genau deshalb war der Platzverweis letztlich vertretbar - Bentalebs Hand hat im Gesicht eines Gegenspielers schlichtweg nichts zu suchen. Für eine Tätlichkeit muss ein Spieler grundsätzlich mit einer Sperre von mindestens zwei Partien rechnen, Bentaleb darf sich demnach auf sein persönliches Saison-Aus einstellen.

Toni Lieto

Bundesliga, 2017/18, 32. Spieltag
FC Schalke 04 - Bor. Mönchengladbach 1:1
FC Schalke 04 - Bor. Mönchengladbach 1:1
Gute Laune

Auf Schalke herrscht vor dem Duell mit Mönchengladbach bei Coach Tedesco und Naldo beste Laune.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bentaleb

Vorname:Nabil
Nachname:Bentaleb
Nation: Frankreich
  Algerien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:24.11.1994

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München88:2381
 
2FC Schalke 0450:3657
 
3Borussia Dortmund62:4255
 
4TSG Hoffenheim63:4552
 
5Bayer 04 Leverkusen55:4251
 
6RB Leipzig47:5047
 
7Eintracht Frankfurt42:4446
 
8VfB Stuttgart30:3545
 
9Bor. Mönchengladbach43:4944
 
10Hertha BSC40:3743
 
11FC Augsburg42:4241
 
12Werder Bremen35:3938
 
13Hannover 9639:5036
 
141. FSV Mainz 0535:4933
 
15SC Freiburg29:5333
 
16VfL Wolfsburg31:4330
 
17Hamburger SV27:4928
 
181. FC Köln33:6322

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine