Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.04.2018, 14:03

Mainz: Argentinier gibt dem Team neuen Schwung

De Blasis: "Eine innige Liebe"

Auch zwei Tage nach dem spektakulären Montagsspiel wird noch fleißig über die Elfmetersituation diskutiert. Die Entscheidung war korrekt, trotzdem sorgte sie für Unruhe. Auch für Pablo De Blasis, den Schützen, sei es nicht einfach gewesen. "In den sieben Minuten Wartezeit habe ich nur an die Ecke gedacht", sagt er, "gut, dass ich meine Konzentration nicht verloren habe." Mit dem kleinen Argentinier kehrt auch der Erfolg zurück beim 1. FSV Mainz 05.

Die Mainzer De Blasis (re.) und Quaison jubeln über das 2:0 gegen Freiburg.
Die Mainzer De Blasis (re.) und Quaison jubeln über das 2:0 gegen Freiburg.
© imagoZoomansicht

Denn schon vergangene Woche beim 1:1 in Köln erzielte er den so wichtigen Ausgleich. Damals trotz nur 1,65 Metern per Kopf. Im Heimspiel gegen Freiburg (2:0) bestätigte der 30-Jährige seine gute Form und legte nach.

Erst per Strafstoß, dann freistehend vor dem leeren Tor. Zuvor hatte Freiburg-Keeper Alexander Schwolow aus drei Metern ganz lässig mit dem Außenrist Robin Quaison den Ball in die Füße gespielt, woraufhin der Schwede quer auf De Blasis legte. Der Mainzer Publikumsliebling musste nur noch einschieben - verlor bei aller Hektik ein wenig den Überblick, zitterte via Innenpfosten über die Linie. "Das waren 100 Prozent Glück", sagt der Flügelstürmer, der großen Anteil den jüngsten vier Punkten hat.

Als Retter sieht er sich dennoch nicht. Dieses Lob gibt er gerne "an die gesamte Mannschaft" weiter. "Wir sind eine große Gemeinschaft", herzt er seine Mitspieler: "Es ist eine innige Liebe." Nichtsdestotrotz: Mit De Blasis hat Mainz einen "Mentalitätsspieler", wie ihn Trainer Sandro Schwarz beschreibt, im Team, der insbesondere in umkämpften Partien - wie im aktuellen Abstiegskampf - an Wert gewinnt.

Das weiß auch der Coach, wenn er sagt, dass "Pablo ein Symbolcharakter" für den jüngsten Aufwärtstrend sei.

Georg Holzner

Bundesliga, 2017/18, 30. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:0
1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:0
Vorfreude?

Mainz-Coach Sandro Schwarz vor der Begegnung gegen Freiburg.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu De Blasis

Vorname:Pablo
Nachname:De Blasis
Nation: Argentinien
Verein:SD Eibar
Geboren am:04.02.1988

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München81:2275
 
2FC Schalke 0447:3355
 
3Bayer 04 Leverkusen55:3751
 
4Borussia Dortmund57:4151
 
5RB Leipzig45:4247
 
6TSG Hoffenheim55:4246
 
7Eintracht Frankfurt41:3746
 
8Bor. Mönchengladbach39:4840
 
9Hertha BSC35:3539
 
10VfB Stuttgart27:3539
 
11FC Augsburg38:4037
 
12Werder Bremen34:3637
 
13Hannover 9638:4436
 
14VfL Wolfsburg30:3730
 
151. FSV Mainz 0532:4730
 
16SC Freiburg26:5030
 
17Hamburger SV23:4822
 
181. FC Köln29:5821

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine