Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Semsemnamm
Beitrag melden
18.04.18, 20:02

Nachtrag @raginhardon:

Über grobes Foulspiel redet man bspw. immer dann, wenn man den Gegner bei einer Grätsche mit gestrecktem Bein und offener Sohle oberhalb des Fußes trifft. Die Absicht spielt dabei keine Rolle (daher auch die Formulierung "im Kampf um den Ball"), ebenso wenig, ob es eine Verletzung zur Folge hat und wie schwer diese ist (das kann dann wiederum bei der Dauer der Sperre eine Rolle spielen, nicht aber für die Bewertung an sich).

Als Faustregel gilt (vorausgesetzt es ist nicht noch Notbremse oder Verhinderung eines aussichtsreichen Angriffs im Spiel):

Fahrlässiges Foul: keine persönliche Strafe
Rücksichtsloses Foul: Gelbe Karte
Brutales Foul: Rote Karte

Sicher sind die Übergänge manchmal fließend, gerade zwischen rücksichtslos und brutal, aber diese Abgrenzung zeigt schon auch klar eine Richtung an.
Semsemnamm
Beitrag melden
18.04.18, 18:03

@raginhardon:

Zitat: "Definiere "ziemlich klar"."

Was wollen Sie von mir? Ich habe die Regel zitiert und für mich ist die klar. Sie dürfen nur nicht nach dem ersten Satz aufhören zu lesen. Der zweite ist entscheidend:

"Ein Spieler, der im Kampf um den Ball von vorne, von der Seite oder von hinten mit einem oder beiden Beinen in einen Gegner übermäßig hart hineinspringt oder die Gesundheit des Gegners gefährdet, begeht ein grobes Foul."

Was ist daran bitte unklar? Dass Dinge wie "übermäßig hart" oder "die Gesundheit des Gegners gefährdet" einem gewissen Ermessenspielraum des Schiedsrichters unterliegen, ändert doch nichts daran, dass die Regel klar ist.
Semsemnamm
Beitrag melden
18.04.18, 18:02

@retiled:

Wie Toppi schon ausgeführt hat, wenn es eine Anweisung der FIFA aus der Saison 2011/12 (!) war, dann muss die heute dennoch nicht mehr gültig sein.

Und das ist sie auch nicht. In Deutschland hat ein gewisser Herr Krug diese Anweisung (wahrscheinlich dann nach der FIFA-Anweisung) gegeben. Derselbe Herr Krug hat aber auch später bestätigt, dass es diese Anweisung nicht mehr gibt.

Das hindert gestandene Fußball"experten" wie Bela Rethy (@Toppi: Die Sky-Kommentatoren sind da aber auch nicht besser) nicht daran, diesen Unsinn weiterhin zu verbreiten. Im Übrigen auch beim Thema Notbremse wird immer noch vom "letzten Mann" gesprochen, obwohl das auch in keinem Regelwerk zu finden ist und eine Notbremse klar auch vom vorletzten oder viertletzten Mann begangen werden kann.
ToppiTrainergott
Beitrag melden
18.04.18, 10:03

@Kopperle

Och, das geht auch durch übermäßige Aufnahme fester Nahrung. :D
ToppiTrainergott
Beitrag melden
18.04.18, 09:50

@retiled

Herzlichen Dank!

Endlich konnte jemand (nämlich Sie, dankenswerterweise) mal die Quelle nennen, woher dieser Unsinn kommt, denn, wie gezeigt, in den Regeln steht es nicht und stand es nie. Ein FAZ-Journalist verbreitet sowas also. Schau mal an, dann müssen wir diese Zeitung wohl auch aus der Liste der seriösen Quellen streichen, zumindest was Fußball betrifft. Ich dachte immer, das käme von Bela Rethy.

Denn, bevor jetzt jemand sagt, aber wenn es doch eine Anweisung der FIFA war ... die Anweisungen der FIFA gelten für eine Saison. Wenn sich etwas bewährt, wird es später fest ins Regelwerk übernommen. Das ist hiermit nicht geschehen. Es gab ja auch mal die Anweisung, bei Ellenbogencheck rot zu ziehen. Macht auch keiner mehr.

Also, vielen Dank für Ihre Recherche.
raginhardon
Beitrag melden
18.04.18, 08:53

Sens

Definiere "ziemlich klar".

"Eyyy, Schiri ich wurde krass übermäßig und total überhart gefoult, als ich grade einen voll aussichtsreichen Angriff gestartet hatte!!!!" :D

Das ist übrigens auch der eigentliche Sinn der Regeln: fast immer alle sind sich einig bei ganz vielen Entscheidungen, egal ob schwarz weiß dick dünn oder blond. Gemeinsame Erfahrungswerte sind der Grund - und bestimmt nicht weil es genau so in den Regeln formuliert ist. Mal ehrlich, so einige würden sich beim Lesen der offiziellen Regeldefinition das Auge brechen...keep it simpel.

Noch klarer wird es, wenn ein Schiedsrichter für seine Linie, sein Fingerspitzengefühl, sein Auftreten oder seine Kommunikation gelobt/kritisiert wird. Steht auch alles nicht in den Regeln.
_CPT_
Beitrag melden
18.04.18, 08:53

Kontaktaufnahme oder Entscheidung

Ich frage mich ob es laut Regelwerk nicht volkommen egal ist, wann die Kontaktaufnahme aus Köln stattfand. In den Regeln steht, dass der Schiedsrichter seine Entscheidung nicht mehr ändern kann sobald er 1) zur HZ gepfiffen hat UND 2) das Spielfeld selber verlassen hat. Beides liegt vor. Dennoch hat er seine Entscheidung geändert.
Warum wird das in keinen Medien so geschrieben? Übersehe ich etwas?
Semsemnamm
Beitrag melden
17.04.18, 21:34

@raginhardon:

"Definiere mal einwandfrei "grobes Foulspiel" oder "taktisches Foul"."

Den Begriff "taktisches Foul" gibt es nicht mehr. Der wurde abgeschafft, weil er zu unpräzise war. Heute spricht man von der "Verhinderung oder Unterbindung eines aussichtsreichen Angriffs". Das schließt nämlich auch ein, dass man das nicht aus taktischen Gründen macht, sondern durch ein Versehen.

Grobes Foul hingegen ist klar definiert: "Tacklings oder Angriffe, die eine Gefahr für den Gegner darstellen oder übermäßig hart oder brutal ausgeführt werden, sind als grobes Foul zu ahnden. Ein Spieler, der im Kampf um den Ball von vorne, von der Seite oder von hinten
mit einem oder beiden Beinen in einen Gegner übermäßig hart hineinspringt
oder die Gesundheit des Gegners gefährdet, begeht ein grobes Foul." Also ich finde das ziemlich klar.
retiled
Beitrag melden
17.04.18, 21:30

wind aus den segeln nehmen!

und endlich mal mit der mär aufhören, dass....!!!!

frankfurter allgemeine zeitung!

Fußball-Regelecke : Hand oder nicht Hand?

Von Achim Dreis
-Aktualisiert am 02.06.2015-13:24

"Wann ist Hand eigentlich Hand?

Handspiel ist Handspiel? Schön wär's, wenn es so einfach wäre. Wie so oft im Leben erschwert eine vermeintliche verbesserte Fassung des Fußball-Regelwerks im Dienste der Gerechtigkeit den Schiedsrichtern ihre Arbeit zusätzlich.

Der Weltverbandes Fifa hatte vor der Saison 2011/2012 eine neue Leitlinie an die nationalen Verbände weiter, die die Entscheidungsfindung um eine neue Definition bereicherte. Demnach wird bei der „Vergrößerung der Körperfläche“ Hand gepfiffen. Zum Beispiel bei ausgebreiteten Armen. Dann spiele es auch keine Rolle, aus welcher Entfernung des Schuss abgegeben wurde."

hoffe es wird auch jetzt denjenigen klar, die schon seit jahren hausieren gehen, dass es sowas nicht gibt! es gibt auch gips und der wird hart!
Kopperle
Beitrag melden
17.04.18, 20:04

@Toppi

...bei uns in Bayern vergrößert man die Körperfläche ausschließlich durch übermäßigen Biergenuss...

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München81:2275
 
2FC Schalke 0447:3355
 
3Bayer 04 Leverkusen55:3751
 
4Borussia Dortmund57:4151
 
5RB Leipzig45:4247
 
6TSG Hoffenheim55:4246
 
7Eintracht Frankfurt41:3746
 
8Bor. Mönchengladbach39:4840
 
9Hertha BSC35:3539
 
10VfB Stuttgart27:3539
 
11FC Augsburg38:4037
 
12Werder Bremen34:3637
 
13Hannover 9638:4436
 
14VfL Wolfsburg30:3730
 
151. FSV Mainz 0532:4730
 
16SC Freiburg26:5030
 
17Hamburger SV23:4822
 
181. FC Köln29:5821

weitere Infos zu Kempf

Vorname:Marc Oliver
Nachname:Kempf
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:28.01.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine