Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.04.2018, 00:18

Freiburg rutscht durch 0:2 in Mainz auf Platz 16 ab

Schwolows schwerer Patzer: "Das darf mir nicht passieren"

Die Freiburger sind durch eine 0:2-Niederlage in Mainz auf Relegationsrang 16 abgerutscht. Zunächst gerieten die Breisgauer durch einen kuriosen Elfmeter in Rückstand, dann beging Keeper Alexander Schwolow einen folgenschweren Fehler. Während der Torwart nach der Partie sehr selbstkritisch war, wollte Trainer Christian Streich nicht viel sagen.

Alexander Schwolow (re.) beging einen schweren Patzer, Pablo De Blasis nutzte ihn mit etwas Glück zum 2:0.
Alexander Schwolow (re.) beging einen schweren Patzer, Pablo De Blasis nutzte ihn mit etwas Glück zum 2:0.
© imagoZoomansicht

Nach einer ersten Hälfte ohne viele Höhepunkte, in der Freiburg sehr defensiv stand und keine nennenswerten Torchancen hatte, pfiff Schiedsrichter Guido Winkmann pünktlich zur vermeintlichen Pause. Aber dann bekam er ein Zeichen von Video-Assistentin Bibiana Steinhaus, er solle sich die letzte Szene noch einmal ansehen: Nach einer Flanke von Daniel Brosinski bekam Marc Oliver Kempf den Ball im Sechzehner an die Hand. Nachdem sich der Referee die Szene selbst noch einmal angesehen hatte, holte er die Breisgauer aus der Kabine und zeigte auf den Punkt - Elfmeter für Mainz. Pablo De Blasis war eiskalt und verwandelte den fälligen Strafstoß.

"Es war sehr kurios, dass wir schon in der Kabine sitzen und es auf einmal heißt, sie überprüfen die Entscheidung. Wir konnten es erst einmal nicht glauben, aber es wurde so entschieden", berichtete Keeper Schwolow nach der Begegnung bei "Eurosport" und fügte an: "Vom Gefühl her sage ich, es war kein Elfmeter. Aber sie können es ja zehnmal abspielen und irgendwann findet man dann eine Aktion, die nicht korrekt war." Weniger redselig war sein Trainer nach dem Spiel. "Ich sage nichts mehr dazu", murmelte Streich. "Ich war auf Schalke nicht ruhig, deswegen bin ich jetzt ruhig."

In Gelsenkirchen war der Coach nach dem Platzverweis gegen Nils Petersen und seinem folgenden Wutausbruch von Schiedsrichter Tobias Stieler auf die Tribüne verwiesen worden. Nun gab er nicht viel zu dieser Elferszene preis. "Wir haben in der Halbzeit taktisch umgestellt und versucht, dass die Mannschaft ruhig bleibt und mit freiem Kopf in die zweite Hälfte geht", so Streich. Und das tat sein Team, nach dem Seitenwechsel wurde Freiburg agiler, erspielte sich auch ein paar Chancen.

"Es tut mir leid für die Mannschaft"

In der 79. Minute unterlief dann dem sonst so sicheren Rückhalt Schwolow ein folgenschwerer Fehler: Der Keeper spielte den Ball zu lässig mit dem Außenrist weiter, Robin Quaison ging dazwischen und legte quer auf De Blasis, der zitterte das Leder mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor. "Wir brauchen nicht darüber reden, Fehler passieren im Fußball", sagte Streich. Schwolow zeigte sich sehr selbstkritisch: "Ich sage noch zu meinem Mitspieler, er soll den Ball wegschlagen. Ich habe mich nicht genau genug vorbereitet. Ich wollte ihn am Spieler vorbeispitzeln, weil ich dort einen Raum gesehen habe. Ich habe den Ball nicht richtig getroffen und nicht weit genug nach links gespielt. Es tut mir leid für die Mannschaft, das darf mir nicht passieren."

Dieses 0:2 konnten die Breisgauer nicht mehr wettmachen. Dadurch verloren die Freiburger ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt und rutschten auf Rang 16 ab. Der SC hat aktuell genauso viele Punkte wie Mainz und Wolfsburg (30) auf dem Konto. Am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) geht es zum Hamburger SV, der bei acht Punkten Rückstand auf Platz 16 vier Spieltage vor dem Ende kaum noch Chancen auf den Ligaverbleib hat.

mst

1. Bundesliga, 2017/18, 30. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:0
1. FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:0
Vorfreude?

Mainz-Coach Sandro Schwarz vor der Begegnung gegen Freiburg.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwolow

Vorname:Alexander
Nachname:Schwolow
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:02.06.1992

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine