Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.04.2018, 17:12

Bremens Torhüter überzeugt mit Leistung

Pavlenka: Viel Lob für den stillen Hüter

Immer wieder Jiri Pavlenka. 85 Minuten sind gespielt, als Leipzigs Timo Werner am Sonntagabend ganz alleine mit Ball auf den Werder-Keeper zuläuft. Spielstand 1:1, die 100-prozentige Chance auf den Sieg der Gäste. "Das wäre die Entscheidung gewesen", glaubt nicht nur RB-Coach Ralph Hasenhüttl.

Jiri Pavlenka
Stoische Ruhe: Werder-Torwart Jiri Pavlenka.
© imagoZoomansicht

Doch der 1,96-Meter-Hüne Pavlenka bleibt mit stoischer Ruhe einfach stehen - und fährt im entscheidenden Moment den linken Fuß aus, als Werner die Kugel an ihm vorbei ins lange Eck schieben will. Wieder einmal wird der tschechische Keeper zum Retter der Grün-Weißen. Kein Zufall, wie Trainer Florian Kohfeldt aufklärt.

Eine fast identische Szene hatte es schon im vorangegangenen Heimspiel gegen Frankfurt gegeben. Da scheiterte Luka Jovic, ebenfalls beim Stand von 1:1, an Pavlenka in einer Phase, als die Partie zu Gunsten der Eintracht zu kippen schien. Doch Pavlenkas Parade wurde zur Basis des späteren Bremer 2:1-Erfolgs.

Ich mag solche Spieler unheimlich, die ihren Fokus komplett auf das legen, was für ihre Leistung wichtig ist.Trainer Florian Kohfeldt über Torwart Jiri Pavlenka

Solche herausragenden Szenen, verrät Kohfeldt, hat sich der Schlussmann gemeinsam mit Torwarttrainer Christian Vander "hart erarbeitet". Konkret: "Diese Abläufe sind trainiert: Block, Fußverteidigung. Natürlich wird Jiri solche Bälle trotzdem nicht immer halten können. Aber Christian und er bilden ein super Gespann, auch in Zusammenarbeit mit den anderen Keepern Luca Plogmann und Jaro Drobny."

Über die gesamte Saison gesehen hat Pavlenka mit Aktionen wie gegen Werner und Jovic gewiss eine zweistellige Punktzahl festgehalten. Sein Erfolgsgeheimnis laut Kohfeldt: "Er ruht in sich, ist voll fokussiert auf seine Leistung und lässt sozusagen alle Nebenkriegsschauplätze weg. Ich mag solche Spieler unheimlich, die ihren Fokus komplett auf das legen, was für ihre Leistung wichtig ist." Reden gehört demnach ganz offensichtlich nicht dazu.

Gesten statt Worte

Anders als etwa Landsmann Drobny, der intern als Stimmungskanone bekannt ist, gibt sich Pavlenka nicht nur nach außen höchst zurückhaltend, sondern auch im Mannschaftskreis. "Letzte Woche hatte er Geburtstag", schmunzelt Kohfeldt, "da dachten wir: Vielleicht gibt es ja eine Ansprache, damit wir ihn mal reden hören. War aber nicht. Jiri hat sich fürs Ständchen der Mannschaft mit Gesten bedankt." Übel nimmt das Werders stillem Hüter jedoch definitiv keiner. "Jiri ist ein total angenehmer Typ", betont Kohfeldt. Umso mehr, wenn der 26-Jährige so hält wie gegen Frankfurt oder Leipzig.

Thiemo Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pavlenka

Vorname:Jiri
Nachname:Pavlenka
Nation: Tschechien
Verein:Werder Bremen
Geboren am:14.04.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine