Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2018, 19:43

Bayer startet furios in heißeste Saisonphase

Herrlich: "Wünsche der Eintracht für ihr Spiel alles Gute"

Vier Schlüsselspiele warteten seit dem vergangenen Montag auf Bayer Leverkusen, die den Start in die heiße Schlussphase der Saison 2017/18 einläuteten. Zumindest zur Hälfte der vier Partien kann die Werkself nach den zwei beeindruckenden 4:1-Erfolgen gegen Leipzig und am Samstag auch gegen Eintracht Frankfurt ein zufriedenes Zwischenfazit ziehen.

Heiko Herrlich
Sah dem Erfolg seines Teams erst spät zustandekommen: Bayer-Coach Heiko Herrlich.
© Getty ImagesZoomansicht

"Wir freuen uns natürlich riesig, dass wir gegen eine starke Eintracht den Sieg hierbehalten konnten. Allerdings spiegelt das deutliche Ergebnis den Spielverlauf nicht wirklich wieder", meinte Heiko Herrlich nach der Partie. "Die erste Halbzeit war ausgeglichen und eher zäh. Wir hatten Schwierigkeiten, uns ins letzte Drittel zu spielen. Zur zweiten Hälfte haben wir auf Viererkette umgestellt", analysierte der Bayer-Trainer weiter. "Wir haben dominiert, hatten mehr Ballbesitz, sind zu Beginn aber trotzdem nicht so richtig durchgekommen. Abgesehen vom Lattenschuss von Leon Bailey - das war unsere einzige echte Chance. Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass wir trotz der vielen Chancen nicht zum Erfolg kommen. Dann kam der Dosenöffner durch die Mitte."

Das insbesondere von Kai Havertz mit dem Absatz gut herausgespielte 2:1 von Kevin Volland war letztlich wegweisend gegen eine Eintracht, deren bis dahin gut funktionierender Abwehrriegel nach dem Rückstand zunehmend löchriger wurde. "Alles was nach dem 2:1 passiert ist, lag daran, dass die Eintracht aufgemacht hat und wir mehr Räume im Konterspiel hatten. Karim Bellarabi hat noch zwei tolle Vorlagen geliefert, die Kevin klasse genutzt hat", sprach Herrlich die Treffer zum 3:1 und 4:1 an, die der erst für die Schlussviertelstunde eingewechselte Joker Bellarabi jeweils dank seines Tempos und viel Übersicht vorbereitete.

Volland zeigte sich nach dem ersten Bundesliga-Hattrick seiner Karriere sehr bescheiden: "Es war ein wichtiges Spiel, ein Sechs-Punkte-Spiel. Es war schwer genug in der ersten Halbzeit, aber nach der Pause waren wir dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort, ich auch natürlich", erklärte der Angreifer, der mit nun 14 Saisontoren aktuell bester deutscher Torjäger in der Bundesliga ist.

Bezüglich des bereits am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) folgenden nächsten Saisonhöhepunkts mit dem Halbfinale im DFB-Pokal gegen Bayern München meinte Herrlich vielsagend. "Ich wünsche Eintracht Frankfurt für ihr Spiel am Mittwoch alles Gute und hoffe, dass wir in dieser Saison noch ein drittes Mal gegen sie spielen können."

jom

Bundesliga, 2017/18, 30. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt 4:1
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt 4:1
Gefragt wie selten

Niko Kovac im TV-Interview. Fragen zu seinem Engagement beim FC Bayern ab Sommer blieben freilich nicht aus.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Volland

Vorname:Kevin
Nachname:Volland
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:30.07.1992

weitere Infos zu Herrlich

Vorname:Heiko
Nachname:Herrlich
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine