Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.04.2018, 23:00

VW-Finanzvorstand rückt in den Aufsichtsrat

Stühlerücken bei VW und dem VfL Wolfsburg

Der personelle Umbau beim Volkswagen-Konzern geht auch nicht spurlos am VfL Wolfsburg vorbei. Francisco Javier Garcia Sanz, langjähriger Vorstand für Beschaffung beim größten Autobauer der Welt, legt nach kicker-Informationen sein Amt als VfL-Aufsichtsratschef nieder. Ein neuer Mann für das Kontrollgremium steht schon bereit.

Räumt seinen Posten beim VfL Wolfsburg: Francisco Javier Garcia Sanz.
Räumt seinen Posten beim VfL Wolfsburg: Francisco Javier Garcia Sanz.
© imagoZoomansicht

Der 60-jährige Garcia, der seit 2001 im Vorstand von VW ist, war dem Nachrichtenmagazin Spiegel zufolge unternehmensintern unter Druck geraten. Dabei ging es nicht um sein Schaffen beim VfL, entscheidend war eher seine Tätigkeit bei VW.

Der Abgang des Spaniers bleibt natürlich auch beim VfL Wolfsburg nicht folgenlos - er soll sich auch aus dem Aufsichtsrat zurückziehen. Sein Nachfolger im Kontrollgremium steht aber schon bereit. Dabei handelt es sich um Frank Witter. Der 58-Jährige übernahm am 7. Oktober 2015 auf dem Höhepunkt der Diesel-Affäre das Amt des Finanzvorstandes bei Volkswagen.

Der gebürtige Hannoveraner verbrachte fast sein gesamtes Berufsleben bei VW und wird vom Handelsblatt als "bescheiden, ruhig und bedacht" beschrieben. Seine große Stärke soll "eine klare Sicht auf die Dinge" sein. Eine Eigenschaft, die beim derzeit kriselnden VfL auch nützlich sein könnte. Obendrein kann Witter vermeintlich den im Aufsichtsrat dringend benötigten Fußballsachverstand einbringen. Denn: 1979/1980 spielte er für den OSV Hannover in der 2. Bundesliga.

Beim Klub selbst bleibt man gelassen, wie Pablo Thiam (Sportlicher Leiter U23 und Integrationsbeauftragter VfL Wolfsburg) vor dem Spiel gegen Augsburg am Freitagabend bei Eurosport sagte: "Für uns geht es um die Spiele. Das ist unser Fokus. Sobald du den grünen Rasen betrittst, dann sind diese Themen nicht wichtig."

Thomas Hiete/drm

Bundesliga, 2017/18, 30. Spieltag
VfL Wolfsburg - FC Augsburg 0:0
VfL Wolfsburg - FC Augsburg 0:0
Im grünen Bereich

VfL-Trainer Bruno Labbadia wollte mit seinem Team im Abstiegskampf punkten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München81:2275
 
2FC Schalke 0447:3355
 
3Bayer 04 Leverkusen55:3751
 
4Borussia Dortmund57:4151
 
5RB Leipzig45:4247
 
6TSG Hoffenheim55:4246
 
7Eintracht Frankfurt41:3746
 
8Bor. Mönchengladbach39:4840
 
9Hertha BSC35:3539
 
10VfB Stuttgart27:3539
 
11FC Augsburg38:4037
 
12Werder Bremen34:3637
 
13Hannover 9638:4436
 
14VfL Wolfsburg30:3730
 
151. FSV Mainz 0532:4730
 
16SC Freiburg26:5030
 
17Hamburger SV23:4822
 
181. FC Köln29:5821

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine