Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
rauschberg
Beitrag melden
13.04.18, 22:30

Na toll

Bei Gründung der Bundesliga gab es genau diese Gehaltsobergrenze schon einmal. Das hat nicht einmal vier Wochen gedauert, bis die ersten Umgehungsmöglichkeiten gefunden waren. Und Watzke hat es doch schon angedeutet.
Gehaltsobergrenze für was? Für den Spielervertrag! Klar! Und was ist mit Werbeverträgen, Rechte am eigenen Bild, Bildvermarktung. Hat der Scheich doch gerade vorgeführt. Vertrag mit dem Spieler über die Vermarktungsrechte an seinen Bilder für 300 Mio. Und dann marschiert der Spieler zu seinem Verein und blättert mal locker 220 Mio Ablöse auf die Back. Financial Fair Play gilt für Vereine - nicht für Spieler! Ätsch UEFA!
Und so wird man immer legale Mittel und Wege finden. Spielervertrag - Fußball. Nebenjob A bei Sponsor X, Markenbotschafter bei Sponsor Y, Werbeträger bei Sponsor Z, Fernstudium an der Uni A, finanziert durch BBBB und so weiter und so weiter, Die einzigen die sich freuen würden, wären die Vereine. Weniger Gehalt=weniger Ausgaben.
Genauso wie mittlerweile findige Juristen 50 1 austricksen oder Financial Fair Play austricksen, werden sie auch die Gehaltsdeckelung austricksen.
Darjia
Beitrag melden
12.04.18, 20:47

Die Formel 1 will etwas früher Budgetobergrenzen einführen. Wir werden ja sehen, wie gut oder schlecht es da funktioniert. Möglichkeiten, diese Grenzen zu umgehen, gäbe es da auch genug. Ich bin sehr skeptisch, rechne eher mit einem Rückzug von Ferrari, Mercedes und Red Bull. Damit wird es zwar wieder etwas spannendere Meisterschaften geben können, aber die Attraktivität kommt halt auch über die großen Namen, die dann möglicherweise weg sind.

Aber falls es da überraschenderweise funktionieren sollte, dann könnte man sich das ja mal anschauen und es evtl. auf den Fußball angepasst übertragen. Ich weiß, zwischen F1 und Fußball gibt es viele Unterschiede. Aber eine Richtung wird man trotzdem erkennen können.

Wichtig wäre halt dann nur, dass man sich das auch wirklich anschaut und nicht wie beim Videobeweis meint, man müsste das Rad neu erfinden.
ToppiTrainergott
Beitrag melden
12.04.18, 18:24

Schön wär's, aber ...

Ich schätze das so ein wie fast alle vom Kicker zitierten, insbesondere Watzke, Hellmann und Briel. Es wäre ja nicht schlecht, aber es wäre unter den derzeitigen Voraussetzungen nur ein Papiertiger.

Man braucht gar keine dunklen Kanäle. Es ist doch so, wie Watzke es in seinem Statement beschreibt. Gibt es eine Gehaltsobergrenze, bekommt der Spieler eben nur so viel Gehalt, wie diese erlaubt. Darüber hinaus aber einen Werbevertrag für katarischen Wüstensand. Bei Ablösesummen läuft es genauso. Dann einigt man sich eben auf eine niedrigere Ablösesumme und der abgebende Verein bekommt ein Jahr lang einen lukrativen Werbevertrag für katarisches Kamelurin.

Insofern hat Pfefferprinz recht: Wenn überhaupt, ist das ganze nur für eine Europäische Topliga lösbar, die ein geschlossenes System ist und deren Franchises (!) sich der extra für sie entworfenen Satzung (inklusive schärfster Kontrollen und Strafenkatalog) zu unterziehen haben. Was dann eine gewisse Ähnlichkeit zum amerikanischen System hätte, das in der derzeitigen europäischen Fußballlandschaft nicht implementierbar ist.
kickermist
Beitrag melden
12.04.18, 15:40

FIFAweit ohne wenn und aber JA!
Ich stelle mir das hoffentlich nicht zu einfach vor. Ausgaben deckeln, dann ist es egal wie viel Geld sie über dunkle Kanäle bekommen oder bunkern. Natürlich muss die FIFA das rechtlich belastbar unterfüttern.
Ossisailor
Beitrag melden
12.04.18, 15:16

Bilanzen müssen testiert werden

Mein Pfefferprinz, die Profiabteilungen der BuLi-Klubs sind - mit wenigen Ausnahmen - Kapitalgesellschaften, für die bei uns, hier in Deutschland, sehr strenge Regeln in Bezug auf das Finanzgebahren, die Bilanzierung und Öffentlichkeitsarbeit gelten. Bilanzen werden nicht einfach nach Gusto erstellt, sondern müssen von vereidigten Bilanzprüfern geprüft und testiert werden. Nur so werden sie von den Finanzämtern (und den Gesellschaftern/Aktionären) akzeptiert.
Da ist kein Raum für Offhore-Konten für Spieler etc. Schließlich sind Gehälter - wie auch immer sie gezahlt werden - Kosten, die das Unternehmen gerne steuermindernd geltend machen möchte.
pfefferprinz
Beitrag melden
12.04.18, 14:40

Kann man eh nicht nachvollziehen

Die teilweise mafiösen Zustände in manchen Vereinen machen eine Offenlegung von Gehältern, die mit einem "Salary Cap" einhergehen müssten, unmögich. Da wird keiner drauf anspringen. Wer will das kontrollieren? Angenommen, die Ablösen würden bei maximal 50 Mio € gedeckelt - wer kann denn beweisen, das nicht auf einem Offshorekonto für einen Spieler/Berater weitere Millionen liegen?

Das Prinzip in den Profiligen der USA ist schon ziemlich gut durchdacht, allerdings bekommen die ihren Nachwuchs auch von Universiäten und Schulen ausgebildet - bzw. später über den "Free Agent" Markt. Auch da fallen keine Ablösen an, da zählen rein die Gehälter. Wenn ein Spieler im laufenden Vertrag wechselt, gehen Draftpicks für Nachwuchszugriff auf Wanderschaft.

Der Fussball ist schon "verseucht". Man könnte sich höchstens eine neue, komplett von Landesligen isolierte - zB Europa-/Champions-League aufbauen. Mit Vereinen, die dann aber nicht mehr national - nur noch international spielen. Die Salary Caps bekommen, die "Farmteams" oder Universitätsteams für Jugendarbeit bezahlen müssen. Darüber können dann alle Teams "draften".

Eigenen Beitrag verfassen

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Giefer wechselt zu Schalke! von: alemao82 - 23.09.18, 10:11 - 1 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL 2. BUNDESLIGA 7. Spieltag 2018/2019 von: lilie_98 - 23.09.18, 10:08 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine