Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.03.2018, 12:22

Werder-Urgestein verlängert mal wieder

Spezial-Vertrag: Bargfrede bleibt noch lange Bremer

Philipp Bargfrede hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert - diese Meldung gab es am Donnerstag mal wieder. Diesmal gibt es jedoch eine Zusatz-Vereinbarung.

Philipp Bargfrede
Bleibt noch länger Werder Bremens Nummer 44: Philipp Bargfrede.
© imagoZoomansicht

Dass Philipp Bargfrede (29) sich weiter an Werder Bremen binden würde, war so absehbar, dass Geschäftsführer Frank Baumann zu Beginn des Jahres mal sagte: "Vielleicht geben wir die Verlängerung auch gar nicht bekannt. Philipp ist ja sowieso lebenslang grün-weiß." Nun, so weit kam es dann doch nicht, als Bargfrede schließlich unterschrieben hatte: Satte vier Absätze enthielt die Pressemitteilung, die Werder am, klar, Gründonnerstag verschickte. Die ersten drei Wörter: "Lebenslang grün-weiß".

Seit 2004 ist Bargfrede schließlich schon beim SVW, und er wird es noch lange bleiben, sogar dann noch, wenn seine Profikarriere eines Tages zu Ende gegangen ist. Denn: "Philipp erhält bei uns einen Anschlussvertrag und wird ein Trainee-Programm durchlaufen", verkündet Baumann. "Wann das genau sein wird und in welchem Bereich er es dann absolvieren wird, ist jedoch noch offen."

Eine Laufzeit für den neuen Vertrag verheimlichten die Bremer wie üblich. Doch es geht offenbar um weitaus mehr als um ein, zwei Jahre. Bargfrede, dessen Vertrag ausgelaufen wäre, soll "auch in den kommenden Jahren eine wichtige Säule der Mannschaft sein", sagt Baumann. Und der Mittelfeldspieler selbst freut sich zwar, "dass Werder mir die Möglichkeit bietet, nach meiner aktiven Karriere das Fußballgeschäft von der anderen Seite kennenlernen zu dürfen. Das ist aber hoffentlich noch ein paar Jahre hin."

In der laufenden Saison ist kein Bremer Feldspieler besser

169 Bundesligaspiele (sechs Tore) hat Bargfrede bislang im Werder-Dress absolviert, 21 davon in der laufenden Saison. Mit seinem kicker-Notenschnitt von 3,14 ist er 2017/18 sogar bester Feldspieler seiner Mannschaft. "Welchen Wert Philipp für die Mannschaft hat, muss ich nicht mehr erwähnen", sagt Florian Kohfeldt. "Philipp ist seit Jahren ein ganz wichtiger Baustein in diesem Team. Auf dem Platz, aber auch in der Kabine." Er sei, so schwärmte der Trainer schon im Februar, "eine Vertrauensperson für mich und eine Respektsperson für alle anderen".

Als dienstältester Bremer steht Bargfrede, der Mann mit der Rückennummer 44, vor seiner 15. Saison. Klar, dass er "schon eine besondere Beziehung zum Verein" hat, wie er sagt: "Hier bin ich aufgewachsen, bin zum Profi geworden, habe meine Familie und Freunde um mich und fühle mich einfach wohl." Über die x-te Vertragsverlängerung habe er mit seiner Familie darum "nicht lange nachdenken" müssen.

jpe

Diese Spieler sind schon am längsten bei ihrem Klub
Zwei vor Weidenfeller: Die Treuesten der Bundesliga
Einer seit 2000 dabei, einer seit 2012

Damals waren 1860 München und Cottbus noch in der Bundesliga, Christian Pulisic war drei Jahre alt: Seit nun 15 Jahren spielt Roman Weidenfeller für Borussia Dortmund - nur zwei sind in der Bundesliga aktuell noch länger bei ihrem Verein. Wer? Hier kommen die 18 Bundesligisten und ihr aktuell jeweils treuester Spieler.
© picture alliance (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bargfrede

Vorname:Philipp
Nachname:Bargfrede
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.03.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine