Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.03.2018, 21:00

BVB-Coach lobt Schürrle und sieht WM-Chancen

Stöger geht keine Wette bei Kagawa und Reus ein

Obwohl das Bundesliga-Spitzenspiel beim FC Bayern München erst am Karsamstag (31. März, 18.30 Uhr) stattfindet, kündigen sich schon jetzt personelle Probleme bei Borussia Dortmund an. Auf die Frage, ob die gegen Hannover pausierenden Shinji Kagawa (Sprunggelenk) und Marco Reus (Adduktoren) wieder zur Verfügung stehen, antwortete Peter Stöger bei einer Talk-Veranstaltung der Ruhr-Nachrichten: "Darauf würde ich nicht wetten."

Shinji Kagawa (links) und Marco Reus
Das Spiel gegen Bayern München steht nach der Länderspielpause an - und wird ohne Shinji Kagawa und evtl. auch ohne Marco Reus steigen.
© imagoZoomansicht

Einige personelle Fragezeichen tun sich derzeit beim BVB auf. Beim Japaner Kagawa zum Beispiel, der schon seit über fünf Wochen fehlt (letzter Einsatz am 22. Spieltag beim 2:0 gegen den HSV), schloss Coach Peter Stöger ein Mitwirken in München bereits aus. Nationalspieler Reus dagegen, der in Salzburg zur Pause ausgewechselt worden war, wird offenbar mit Rücksicht auf sein anstrengendes Programm derzeit weniger belastet.

"Es war klar, dass es bei ihm mal schwieriger wird. Marco hat uns in sehr kurzer Zeit wahnsinnig viel geholfen", äußerte sich Stöger nun. Der Hintergrund liegt auf der Hand: Der 28-Jährige, der jüngst seinen Vertrag verlängerte, hatte schließlich gleich nach seinem Comeback (Kreuzbandriss) neun Spiele in weniger als sechs Wochen absolvieren müssen. Eine genaue Diagnose über die Verletzung hat Borussia Dortmund bisher nicht kommuniziert.

Noch in der Schwebe für das bevorstehende Top-Duell mit Bayern ist, ob Innenverteidiger Ömer Toprak (muskuläre Probleme im Oberschenkel) in München auflaufen kann. "Das wissen wir auch noch nicht genau", sagte Stöger.

WM? "Ich würde den Schürrle dazu nehmen"

Bei der gleichen Veranstaltung sprach sich der BVB-Trainer dafür aus, dass neben Reus auch Mario Götze mit zur Weltmeisterschaft fährt. Der Österreicher schlug sogar noch einen dritten Dortmunder vor: "Ich würde den Schürrle dazu nehmen. Der ist gut unterwegs bei uns." Drei Tore und vier Vorlagen in den letzten elf Pflichtspielen sprechen in der Tat für den 57-maligen Nationalspieler und Weltmeister von 2014.

Seinem deutschen Offensivtrio bescheinigte Stöger indes, jederzeit in der Lage zu sein, Spiele zu entscheiden. Der 51-Jährige räumte aber ein, dass sein Kollege Joachim Löw in diesem Jahr bei der Kadernominierung die Qual der Wahl besitze: "Das ist eine außergewöhnliche Nationalmannschaft mit vielen außergewöhnlichen Spielern."

Thomas Hennecke

WM-Barometer: Ulreich rückt an Neuer ran
Leser-Wahl: Diese Spieler sollen zur WM
128.049 Leser haben sich beim kicker-WM-Barometer bisher beteiligt und ihren WM-Kader zusammengestellt. Während bei Toni Kroos oder Mats Hummels Einigkeit besteht, ist Manuel Neuer nicht mehr bei allen die Nummer eins im Tor. Wer darf mit? Wer bleibt daheim? So haben Sie abgestimmt...
Wer darf mit? Wer bleibt daheim?

Obwohl seit Veröffentlichung des letzten Votings nur elf Tage Zeit waren, haben noch einmal 128.049 kicker-Leser ihren WM-Kader zusammengestellt. Und es gibt teilweise deutliche Verschiebungen. So haben Sie abgestimmt...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kagawa

Vorname:Shinji
Nachname:Kagawa
Nation: Japan
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:17.03.1989

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

weitere Infos zu M. Götze

Vorname:Mario
Nachname:Götze
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1992

weitere Infos zu Schürrle

Vorname:André
Nachname:Schürrle
Nation: Deutschland
Verein:FC Fulham
Geboren am:06.11.1990

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine