Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.03.2018, 12:10

Hannover: Neuer Gesprächstermin ist vereinbart

Geschäftsführer-Frage - Heldt: "Alles im Fluss"

Vier Pleiten in Serie, von Panik ist bei Hannover 96 aber keine Spur. Das 0:1 in Dortmund wertet Trainer André Breitenreiter angesichts der ordentlichen Leistung gar als "Schritt in die richtige Richtung". Auch Manager Horst Heldt beruhigt die Lage. "Wir dürfen uns zwar nicht zu sicher sein, aber müssen cool bleiben." Das bleibt der 48-Jährige auch in der Geschäftsführer-Frage.

Bleibt cool: Horst Heldt.
Bleibt cool: Horst Heldt.
© imagoZoomansicht

Wenn es auf das Thema zu sprechen kommt, lächelt Horst Heldt gelassen. Der 96-Sportchef weiß um seinen Stellenwert in Hannover ebenso wie um das Interesse aus der Liga an seiner Person. Alles läuft in die Richtung, dass der frühere Schalker in Hannover schon bald zum Geschäftsführer ernannt wird. "Alles im Fluss", antwortete Heldt am Sonntag bei Eurosport auf Nachfragen zu dem Thema, das längst schon weiter hätte vorangetrieben sein sollen. Jedoch hatte sich zuletzt Aufsichtsrat Thomas Fischer beim Skifahren verletzt, ein vereinbarter Gesprächstermin musste verlegt werden.

Die Sache ist jedoch nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. "Ein neuer Termin ist vereinbart", sagt Heldt, "dann werden wir das Gespräch führen. Und dann sehen wir, wo die Reise hingeht." Am 96-Plan gibt's nichts zu rütteln: Heldt soll noch mehr Macht bekommen.

Und 96 in eine positive Zukunft führen. Auch wenn die Gegenwart eher wenig Anlass zur Freude gibt. Vier Niederlagen in Folge, der Absturz auf Rang 13 - der Aufsteiger steckt in einem Tief. Wenngleich die Leistung am Sonntag in Dortmund alles andere als besorgniserregend war. Heldt: "Wir sind vorbereitet auf eine Phase, in der wir nicht so viele Punkte haben." Von aufkommender Unruhe ist der Aufsteiger aber noch entfernt. "Die Mannschaft und das Trainerteam", lobt der Manager, "haben Herausragendes geleistet." Jetzt fehlen nur noch die letzten Punkte zum sicheren Klassenerhalt.

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München66:2066
 
2FC Schalke 0441:3049
 
3Borussia Dortmund54:3348
 
4Eintracht Frankfurt38:3045
 
5Bayer 04 Leverkusen47:3544
 
6RB Leipzig40:3543
 
7TSG Hoffenheim46:4139
 
8VfB Stuttgart25:3037
 
9Bor. Mönchengladbach36:4236
 
10FC Augsburg37:3635
 
11Hertha BSC32:3235
 
12Werder Bremen30:3233
 
13Hannover 9633:3932
 
14SC Freiburg26:4430
 
15VfL Wolfsburg28:3725
 
161. FSV Mainz 0529:4625
 
171. FC Köln27:4920
 
18Hamburger SV19:4318

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine