Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.03.2018, 17:15

Frankfurt: Der Joker nutzt seine Chance

Blum - Eine Bilanz für den Bierdeckel und neue Hoffnung

Viel zu lachen hatte Danny Blum in dieser Saison nicht. Bis zum Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (2:3) am Sonntagabend kam er nur zweimal als Joker zum Einsatz. Durch sein Tor zum zwischenzeitlichen 2:2 könnte er nun aber etwas näher an die Mannschaft herangerückt sein.

Danny Blum, Eintracht Frankfurt
Kurze, aber intensive Freude über den späten Ausgleichstreffer: Danny Blum.
© imagoZoomansicht

Eine gute Viertelstunde beim 1:1 in Mainz am zehnten Spieltag, zehn Minuten plus ein Tor beim Pokalspiel in Schweinfurt - Blums Arbeitsnachweis in dieser Saison lässt sich auf einem gefalteten Bierdeckel notieren. Umso überraschender kam es, dass ihn Trainer Niko Kovac in Dortmund in der 79. Minute als Joker brachte - und damit eine goldrichtige Entscheidung traf. Der 27-Jährige war zur Stelle bei Danny da Costas scharfer, flacher Hereingabe und drückte den Ball über die Linie.

Die Freude über den späten Ausgleichstreffer währte jedoch nicht lange, durch schlampiges Abwehrverhalten brachte sich die Eintracht um den Lohn. "In der 90. Minute den Ausgleich zu machen und zwei Minuten später die Butter vom Brot genommen zu bekommen, ist bitter", stellt Blum geknickt fest.

Trotz der Niederlage darf er sich jedoch als einer der Gewinner fühlen - auch die eingewechselten Jonathan de Guzman und der zweite Torschütze, Luka Jovic, betrieben Eigenwerbung. "Ich weiß, was ich kann und habe versucht, das Vertrauen zurückzuzahlen. Ich denke, das ist mir relativ gut gelungen, wichtiger wäre es aber gewesen, den Punkt mitzunehmen", meint Blum. Gerechnet hatte er mit einem Einsatz selbst nicht: "Ich war auch überrascht, dass der Trainer mich nominiert hat und bin froh, dass ich dabei war. Ich habe versucht, meine Chance zu nutzen."

Man darf gespannt sein, ob der offensive Außenbahnspieler in den nächsten Wochen weitere Bewährungsmöglichkeiten erhalten wird. Hatten ihn in den vergangenen Monaten immer mal wieder Blessuren zurückgeworfen, so steht er nun wieder voll im Saft: "Ich bin fit und fühle mich sehr gut. Wenn der Trainer mich braucht, bin ich da", bekräftigt Blum.

Julian Franzke

Bundesliga, 2017/18, 26. Spieltag
Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2
Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:2
Strenger Blick

BVB-Coach Peter Stöger
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu D. Blum

Vorname:Danny
Nachname:Blum
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:07.01.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine