Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.03.2018, 15:57

Gladbach: Kreuzbanddehnung bei Grifo, Faserriss bei Oxford

Vestergaard erleidet Mittelfußbruch

Zum Jahreswechsel schien eine Rückkehr auf die internationale Bühne durchaus greifbar. Nun aber scheint die Konkurrenz zu enteilen. Am Samstag gegen Hoffenheim steht Borussia Mönchengladbach mächtig unter Druck, um nicht vollends den Anschluss zu verlieren. Und das Lazarett der Fohlen ist prall gefüllt, größtes Sorgenkind wohl Abwehrspieler Jannik Vestergaard.

Jannik Vestergaard
Steht nach seinem Mittelfußbruch vor dem Saisonaus: Jannik Vestergaard.
© picture-allianceZoomansicht

Die Leistung beim 0:2 in Leverkusen spricht gegen die Fohlen. Und der gesamte Trend der Rückrunde auch. Nur Wolfsburg und der Hamburger SV holten seit Jahresbeginn weniger Punkte als die Gladbacher, die mit dem Sieg in Hannover und dem Unentschieden gegen Bremen nach 2:0-Führung zumindest ein wenig auf dem Weg der Besserung schienen. In Leverkusen aber enttäuschte die Mannschaft in allen Belangen. "Ein Punktgewinn", gab auch Trainer Dieter Hecking so, "wäre sehr, sehr glücklich gewesen."

Anfällig in der Defensive, ideenlos im Spiel nach vorne, total harmlos vor dem Tor: Borussia präsentierte sich gegen die Werkself in äußerst schwacher Form. Dringend benötigt wird nun ein neuer Impuls, doch woher soll der kommen? Auf die Frage, ob zum Spiel gegen Hoffenheim schon mit ein wenig personeller Entspannung zu rechnen ist, gab Hecking fast gequält lächelnd zurück: "Da ist eher zu befürchten, dass es schlimmer wird."

Schlechte Nachrichten von Vestergaard und Grifo

Der Hintergrund: Jannik Vestergaard, einziger Fixpunkt der Defensive in Leverkusen, zog sich einen Mittelfußbruch und eine Kapsel- und Banddehnung zu und steht vor einer langen Zwangspause. Der Däne war nach einer knappen Stunde Spielzeit bei einem Zweikampf mit Kai Havertz unglücklich mit dem rechten Fuß umgeknickt. Vincenzo Grifo erlitt einen Dehnung des vorderen und hinteren Kreuzbandes im Knie. Hinzu kam ein Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel bei Reece Oxford sowie eine Verletzung des Hoffa-Fettkörpers im rechten Knie bei Christoph Kramer. Dies ergaben eingehende Untersuchungen am Sonntag.

Einer der wenigen Lichtblicke neben den beiden guten Sechsern Kramer und Denis Zakaria war der eingewechselte Jonas Hofmann, der wenigstens ein bisschen Schwung über den Flügel brachte. Nicht ausgeschlossen, dass der Ex-Dortmunder gegen Hoffenheim erneut eine Chance erhält.

Sommer: "Haben noch genug Qualität"

"Trotz der vielen Ausfälle haben wir noch genug Qualität", findet Torhüter Yann Sommer. "Aber wir bringen diese Qualität momentan nicht auf dem Platz, das müssen wir zugeben." Insgesamt, so der Schweizer Torhüter, "stehen wir im Moment zu Recht da, wo wir stehen in der Tabelle."

Ein weiteres Abrutschen allerdings ist nicht ausgeschlossen, legt man die Leistung vom Spiel in Leverkusen zu Grunde.

Oliver Bitter/aho

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Grifo

Vorname:Vincenzo
Nachname:Grifo
Nation: Italien
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:07.04.1993

weitere Infos zu Vestergaard

Vorname:Jannik
Nachname:Vestergaard
Nation: Dänemark
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:03.08.1992

weitere Infos zu Oxford

Vorname:Reece
Nachname:Oxford
Nation: England
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:16.12.1998

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Christoph
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:19.02.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine