Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 18:50

Hannover gegen Augsburg vor richtungsweisendem Spiel

Breitenreiter beruhigt: "Dürfen mal zwei Spiele verlieren"

Hannover 96 und der FC Augsburg stehen in der Tabelle dort, wo sie vor Saisonbeginn niemand vermutet hätte, findet zumindest André Breitenreiter. Der Trainer gab die Richtung für das "richtungsweisende Spiel" am Samstag vor - und hofft auf Felix Klaus.

André Breitenreiter
Nicht beunruhigt: 96-Coach André Breitenreiter.
© imagoZoomansicht

Sie sind Tabellennachbarn und haben in dieser Saison die gleiche Bilanz aufzuweisen: 8 Spiele gewonnen, neun verloren und achtmal remis gespielt. Hannover 96 und den FC Augsburg trennen lediglich vier Tore. Am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) empfängt der Tabellenelfte (Hannover) den Tabellenzehnten (Augsburg) in der HDI Arena - und beide Mannschaften verbindet auch, dass der aktuelle Trend negativ ist.

Augsburg hat aus den vergangenen vier Partien lediglich einen Zähler (in Dortmund) geholt, 96 zuletzt zweimal in Folge verloren (gegen Mönchengladbach und in Frankfurt). "Wir dürfen auch mal zwei Spiele in Folge verlieren. Aber es wird gegen Augsburg ein richtungsweisendes Spiel für die nächsten Wochen", sagte 96-Cheftrainer André Breitenreiter. "Vor der Saison hat jeder vorausgesagt, dass Augsburg und wir 17. und 18. werden. Jetzt haben wir beide 14 Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze. Für uns sind zwei Niederlagen kein Grund zur Panik. Wir werden unsere Punkte noch sammeln. Aber es wäre gut, wenn wir am Samstag möglichst wieder punkten."

Augsburg stehe immer sehr kompakt, sei gut eingestellt und verfüge über eine gute Qualität, betonte Breitenreiter, der beide Mannschaften "auf Augenhöhe" sieht. "Wer am Samstag den besseren Plan, die bessere Einstellung und den Willen hat, der wird gewinnen", prophezeit der Ex-Profi, der nach zwei torlosen Spielen in dieser Woche im Training den Fokus auf Torabschlüsse gelegt hat. "Wir brauchen die Kaltschnäuzigkeit, um unsere Chancen zu verwerten. Daran arbeiten wir. Wir wollen jetzt die Schritte gehen, um unser Ziel zu erreichen", fordert Breitenreiter.

Und das Ziel der Hannoveraner ist auch trotz der insgesamt guten Saison der Verbleib in der 1. Bundesliga. "Wir wollen uns von den Relegationsplätzen absetzen", sagte der 96-Coach, der am Samstag voraussichtlich auf Felix Klaus und Pirmin Schwegler zurückgreifen kann. Beide sind am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Gunnar Meggers

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klaus

Vorname:Felix
Nachname:Klaus
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.09.1992

weitere Infos zu Breitenreiter

Vorname:André
Nachname:Breitenreiter
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine