Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 10:25

Kommentar von kicker-Redakteur Sebastian Wolff

Die Trennung ist konsequent und richtig

Beben sind sie gewohnt in Hamburg, seit Jahren vor allem nach Partien beim Rekordmeister FC Bayern. Dieses Mal fand es schon vor dem Trip nach München statt, wurde vom Aufsichtsrat eingeleitet. Und ist überfällig. Nicht, weil der HSV mit Heribert Bruchhagen und Jens Todt öffentlich Schuldige für den Niedergang benötigt, sondern weil der Weg für einen Neuanfang freigemacht werden musste.

Bernd Hoffmann
Handelte konsequent: HSV-Aufsichtsrat Bernd Hoffmann.
© picture allianceZoomansicht

Die beiden Verantwortungsträger sind nicht alleinverantwortlich für den Absturz, aber sie haben einen gehörigen Anteil. Der Aufsichtsrat hatte als erste Amtshandlung bereits vergangene Woche beschlossen, dass sie nicht die Gesichter des Neuaufbaus sein können - ihre Freistellung zu diesem Zeitpunkt ist daher nur logisch und richtig.

Durch den bereits fast feststehenden Abstieg hat der HSV zumindest dahingehend Planungssicherheit, dass er weiß, in welcher Liga er künftig spielt. Es wäre fahrlässig gewesen, die für die Zukunftsplanung entscheidenden Positionen weiterhin durch Verantwortliche zu besetzen, die keine Zukunft mehr haben.

Zumindest der Start des neuen Aufsichtsrates um Bernd Hoffmann ist damit schon mal von etwas gekennzeichnet, dass dem HSV in der Vergangenheit oft gefehlt hat: Konsequenz

Sebastian Wolff
Sebastian Wolff
© kicker
Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 07.03., 17:45 Uhr
Sammer über HSV - "Riesenproblem über ein Jahrzehnt"
Der Absturz des HSV beschäftigt Fußballdeutschland. Matthias Sammer analysiert die Situation in und um den Verein und kommt zu bedenklichen Ergebnissen. Mangelnde Kompetenz in den Gremien und fehlendes Vertrauen in die handelnden Personen hätten dazu geführt, dass der HSV im Sinne des sportlichen Erfolgs nicht handlungsfähig sei. "Ich glaube, das ist ein Riesenproblem über nun fast ein Jahrzehnt", schloss Sammer.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 

36 Leserkommentare

Leoro
Beitrag melden
10.03.2018 | 16:30

Und

jetzt bitte diesen maßlos überforderten, maximal inkompetenten Trainerazubi Hollerbach durch "wen-auch-immer" [...]
ToppiTrainergott
Beitrag melden
09.03.2018 | 11:56

@The_Other_One

"Jetzt ist es schon überfällig, wenn man führendes Personal nach rund einem Jahr ... feuert?"

Natü[...]
dk.do
Beitrag melden
09.03.2018 | 11:40

Kommentare mit Inhalt

... findet man beispielsweise bei @The_other_One von 08.03.18, 19:31 oder @tgspecial von 08.03.18, 19:35.

V[...]
Kopperle
Beitrag melden
09.03.2018 | 11:38

@tgspecial

...das mit dem Vieraugengespräch hätte ich auch so gemacht. Aber wenn Todt sofort beurlaubt worden wäre, [...]
cefix64
Beitrag melden
09.03.2018 | 11:37

Vereinsmeier

Beim HSV sieht man so richtig was Vereinsmeierei schön macht. Man wählt sich alle paar Jahre einen neuen [...]

Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München65:1866
 
2FC Schalke 0440:3046
 
3Borussia Dortmund53:3345
 
4Bayer 04 Leverkusen47:3344
 
5Eintracht Frankfurt35:3042
 
6RB Leipzig38:3440
 
7TSG Hoffenheim43:3838
 
8FC Augsburg36:3335
 
9Bor. Mönchengladbach33:3935
 
10VfB Stuttgart23:2934
 
11Hertha BSC30:3132
 
12Hannover 9633:3832
 
13Werder Bremen27:3130
 
14SC Freiburg25:4230
 
15VfL Wolfsburg28:3625
 
161. FSV Mainz 0529:4325
 
17Hamburger SV18:4118
 
181. FC Köln25:4917

Vereinsdaten

Vereinsname:Hamburger SV
Gründungsdatum:29.09.1887
Mitglieder:76.507 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Anschrift:Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
Telefon: (040) 41551887
Telefax: (040) 41551234
E-Mail: info@hsv.de
Internet:http://www.hsv.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine