Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.03.2018, 21:52

Hannover: 96 geht kraftvoll in die Offensive

Heldt vor "Aufstieg" - Bereitschaft gegenüber Fans - Klartext von Andermatt

Im Konflikt mit Teilen des eigenen Anhangs in Hannover bezieht Aufsichtsrat Martin Andermatt deutlich Stellung. Zugleich unterstreicht der Schweizer aber die Dialogbereitschaft des Klubs. Der umworbene Manager Horst Heldt soll unterdessen per Beförderung als Geschäftsführer gebunden werden.

Horst Heldt
Bleibt er, wenn er Geschäftsführer Sport werden kann? 96-Manager Horst Heldt.
© imagoZoomansicht

Heftig Bewegung gibt es auf den verschiedenen Problemfeldern bei Hannover 96. An diesem Mittwoch erneuerte der Klub seine Bereitschaft gegenüber dem Fanbeirat, eine Podiumsdiskussion rund um die Übernahmepläne von Boss Martin Kind nunmehr "im verkleinerten Rahmen" führen und damit dem Wunsch der Fanszene entsprechen zu wollen. Der erste Versuch einer solchen Aussprache, die im Namen der Fanszene und auf der Basis eines umfassenden Fragenkataloges vom Verein gefordert worden war, scheiterte vor zwei Wochen. Grund: Seitens der Opposition wollten ursprünglich vom Verein als "unerwünscht" eingestufte Personen an der Veranstaltung teilnehmen. Nun tritt dieses Trio nicht in Aktion und ebnete so den Weg für einen zweiten Anlauf. Genauere Details, wann und wie es zur Zusammenkunft kommt, sollen in der nächsten Woche zwischen beiden Seiten besprochen werden. Weiter ist der Klub bereits mit einem Informations- und Dialogabend für die 116 offiziellen Fanklubs. Er findet bereits Montag im Stadion statt. Für das kommende Heimspiel am Samstag gegen Augsburg mahnt der Verein nach den Vorkommnissen zuletzt gegen Mönchengladbach jene Problemfans, sich an die Stadionordnung zu halten. "In keinem Block sollen weder Fans noch Ordner oder Mitarbeiter des Stadioncaterings eingeschüchtert, bepöbelt oder bedroht werden", schreibt 96 in einer Mitteilung, in der zudem konsequente Strafen für Fehlverhalten angekündigt werden.

Ich kann im Kino nicht randalieren, wenn mir der Film nicht gefällt.Aufsichtsrat Martin Andermatt

Die Bereitschaft, sich mit sachlich-kritischen Fans auseinandersetzen zu wollen, unterstreicht Martin Andermatt. "Man muss Lösungsvorschläge haben, aber die sehe ich bei vielen nicht. Es muss ein Dialog statt ein Monolog sein", verweist das Mitglied des GmbH-Aufsichtsrats auch auf die radikalen Ultras. "Das sind keine Fans, sondern Chaoten", merkt der Sportausschuss-Vorsitzende des Kontrollgremiums an und zeichnet aktuell ein düsteres Bild der Situation in Hannover: "Es ist im Moment nicht schön für einen Vater, mit seinen Kindern ins Stadion zu gehen." Eindringlich fordert auch der Schweizer bei bestimmten Besuchern mehr Anstand, wenn er folgenden Vergleich zieht: "Ich kann im Kino nicht randalieren, wenn mir der Film nicht gefällt."

Kind forciert Entscheidung: Heldt bald Geschäftsführer Sport?

Im administrativen Bereich signalisiert 96 unterdessen ebenfalls ein kraftvolles Vorgehen. So wurden die Pläne forciert, den bei anderen Vereinen - etwa dem VfL Wolfsburg - in den Fokus gerückten Horst Heldt fester zu binden. Der Manager steht somit, eine Einigung vorausgesetzt, in Hannover unmittelbar vor dem persönlichen "Aufstieg" zum Geschäftsführer Sport, was die Gerüchte um seinen Wechsel verstummen ließe. "Das war ja schon länger unser Vorhaben. Ich werde das noch im März mit Herrn Heldt final besprechen", hatte Klubboss Martin Kind bereits kürzlich auf kicker-Anfrage bestätigt, letzte Überzeugungsarbeit leisten zu wollen.

Die Benennung Heldts muss formal von der Management GmbH erfolgen. Sie ist die zurzeit im Sinne der 50+1-Regel noch gänzlich dem e.V. gehörende Komplementärgesellschaft, die die Geschäftsführer der Fußball-GmbH in Hannover bestellt. Gemeinsam mit Cheftrainer André Breitenreiter sollen anschließend die bereits angelaufenen Planungen für die neue Saison mit voller Kraft in der neuen Konstellation weiter vorangetrieben werden.

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

5 Leserkommentare

Q1896
Beitrag melden
08.03.2018 | 13:56

Ohne Dialog geht es nicht

Dieser Schritt in Richtung Fan-Gemeinde ist mehr als überflüssig. Genau, wie die polemischen Aussagen [...]
ToppiTrainergott
Beitrag melden
08.03.2018 | 12:33

Andermatt

Unabhängig davon, wer in dieser ganzen Angelegenheit was verbrochen hat, finde ich es nicht sonderlich [...]
C96Brand
Beitrag melden
08.03.2018 | 11:39

Falsch! NIEMAND randaliert da, es gibt KEINE Chaoten - zumindest nicht in der Nordkurve! Wer so etwas [...]
jaffel96
Beitrag melden
08.03.2018 | 11:37

Wer randaliert denn eigentlich? Kannst du das beziffern, oder plapperst du nur das nach, was dir in [...]
HannesBalla
Beitrag melden
08.03.2018 | 10:20

Andermatt hat es richtig ausgedrückt - Chaoten! Jeder normale Fan im Umfeld der 96-er ist froh, dass [...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine