Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.03.2018, 14:31

Auch Zakaria fehlt im Gladbach-Training

Hecking: "Wir haben nicht das Niveau, um Schritt zu halten"

Borussia Mönchengladbach fällt es immer schwerer, den Qualitätsverlust zu kompensieren, der mit den vielen Verletzten einhergeht. Trainer Dieter Hecking findet klare Worte.

Dieter Hecking
Fand am Dienstag deutliche Worte: Gladbachs Trainer Dieter Hecking.
© imagoZoomansicht

Es war wieder einmal ein überschaubarer Kreis, den Dieter Hecking am Dienstag beim Auftakt in die neue Trainingswoche begrüßen konnte. Nur 15 Feldspieler nahmen an der Übungseinheit teil. Ein gewohntes Bild. Neu war allerdings, dass auch Denis Zakaria nicht mitwirken konnte. Der Schweizer Mittelfeldspieler, überragender Akteur in den ersten 45 Minuten beim 2:2 gegen Werder Bremen, fehlte aufgrund einer Erkrankung. "Wir müssen immer wieder improvisieren", sagte Hecking und benannte die unliebsame Folge, die sich durch die Vielzahl an Ausfällen ergibt: "Es führt dazu, dass wir momentan nicht das Niveau haben, um mit den Teams ganz vorne Schritt zu halten."

Klare Worte des Trainers, nachdem bislang stets auf die Qualität und Tiefe des Kaders verwiesen worden war. Doch der Substanzverlust wird immer offensichtlicher, der Mannschaft fällt es immer schwerer, die Ausfälle zu kompensieren. Der Rückstand auf Platz sechs beträgt mittlerweile vier Punkte, auf Rang vier sind es gar schon stolze sieben Zähler. Das Spiel bei Bayer Leverkusen am Samstag könnte somit bereits zur letzten Chance im Rennen um eine Top-6-Platzierung werden. Geht es schief, bleibt fast nur noch die Hoffnung, sich über Platz sieben die Rückkehr nach Europa sichern zu können. Nach jetzigem Stand reicht er fürs internationale Geschäft.

Strobl und Johnson brauchen noch Zeit

Fürs richtungsweisende Duell mit den Leverkusenern rechnet Hecking nicht damit, dass einer der Verletzten schon wieder zurückkehrt. Raffael (Wadenprobleme) trainierte am Dienstag zwar wieder individuell, doch es zeichnet sich ab, dass der Brasilianer weiter ausfällt. Indes werden die Langzeitverletzten Tobias Strobl (nach Kreuzbandriss) und Fabian Johnson (Rückenbeschwerden) in nicht mehr allzu ferner Zukunft ins Mannschaftstraining aufgenommen. "Beide sind aber so lange raus, dass sie noch nicht wieder in der Verfassung sein können, um uns schon bald zu helfen", so der Coach.

Generell müsse ohnehin davon ausgegangen werden, dass die Personalsituation auch über Leverkusen hinaus angespannt bleibt, erklärte Hecking: "Natürlich hofft man immer darauf, dass einer der Verletzten zurückkommt. Realistisch betrachtet wird aber vermutlich niemand vor der Länderspielpause wieder so weit sein, dass er uns in einem der beiden vorherigen Spiele zur Verfügung steht."

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1863
 
2FC Schalke 0439:3043
 
3Borussia Dortmund50:3142
 
4Eintracht Frankfurt33:2742
 
5Bayer 04 Leverkusen45:3341
 
6RB Leipzig38:3439
 
7TSG Hoffenheim40:3835
 
8Bor. Mönchengladbach33:3735
 
9VfB Stuttgart23:2933
 
10FC Augsburg33:3232
 
11Hannover 9632:3532
 
12Hertha BSC30:3131
 
13SC Freiburg25:4229
 
14Werder Bremen24:3027
 
15VfL Wolfsburg28:3325
 
161. FSV Mainz 0529:4225
 
17Hamburger SV18:3518
 
181. FC Köln24:4617

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine