Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.03.2018, 12:57

Frust nach dem Bremen-Spiel

Die Borussia, die Schiris und die Elfmeter

Borussia Mönchengladbach und das heikle Thema Elfmeter. Das Spiel gegen Werder Bremen lieferte das nächste Kapitel. Die Fohlen hadern mit den Schiedsrichterentscheidungen.

Hand oder nicht? Bremens Maximilian Eggenstein (li.) und Gladbachs Jonas Hofmann.
Hand oder nicht? Bremens Maximilian Eggenstein (li.) und Gladbachs Jonas Hofmann.
© imagoZoomansicht

Für mächtig Frust und Unverständnis sorgte im Borussen-Lager der nicht gegebene Handelfmeter in der 51. Minute, als der Bremer Eggestein den Kopfball von Jonas Hofmann an den ausgestreckten Arm bekam und dadurch das wohl vorentscheidende 3:0 verhinderte. "Klarer Elfmeter", lautete das Urteil von Sportdirektor Max Eberl, während bei Jonas Hofmann der Ärger herausplatzte: "Da fehlen mir die Worte, dass es da keinen Elfmeter gibt. Er vergrößert eindeutig die Körperfläche."

Die Borussen, die Schiris und die kniffligen Entscheidungen - vor allem beim Thema Strafstöße werden die Fohlen seit Monaten nicht gerade vom Glück verfolgt. Hier einige Beispiele:

15. Spieltag: Bei 1:0-Führung im Heimspiel gegen Schalke 04 wird ein Foulelfmeter an Stindl zu Unrecht zurückgenommen. Schalke schnappt sich noch ein 1:1.

DFB-Pokal-Achtelfinale: Gladbach scheidet vor Weihnachten durch ein 0:1 gegen Bayer Leverkusen aus dem DFB-Pokal aus. Bayers Havertz muss nach einem Ellbogeneinsatz gegen Ginter in der 35. Minute mit Gelb-Rot vom Platz (Spielstand 0:0), darf dank der Fehlentscheidung des Referees aber weiterspielen.

Insgesamt haben wir seit längerem ziemlich Pech mit diesen Entscheidungen.Kapitän Lars Stindl

18. Spieltag: 1:1 steht es im Derby beim 1. FC Köln, als Jorge Meré in der 86. Minute Jonas Hofmann im Strafraum legt. Klarer Elfmeter, den es trotz Videobeweises jedoch nicht gibt. Köln gewinnt in der Nachspielzeit 2:1.

20. Spieltag: Doppeltes Pech im Spiel gegen Eintracht Frankfurt. Rebics Einsteigen gegen Herrmann (31. Minute) wird nur mit Gelb statt mit Rot geahndet, und bei Boatengs Einsatz gegen Jannik Vestergaard (64.) wird den Borussen beim Stand von 0:1 ein Strafstoß verwehrt. Gladbach verliert am Ende 0:2.

23. Spieltag: Glück für Gladbach, dass Oxford im Spiel gegen Dortmund nicht mit Gelb-Rot runter muss, doch in der Nachspielzeit gibt es wieder keinen Elfmeter für die Elf von Dieter Hecking, als Sokratis Vestergaard hält. Eine "Kann-Entscheidung" - Gladbach verliert 0:1.

25. Spieltag: Das Eggestein-Handspiel beim 2:2 gegen Bremen. Allerdings zeigt sich Schiri Cortus großzügig, als er kurz vor der Pause bei einem zweiten Foul von Denis Zakaria auf die Ampelkarte verzichtet.

Die Beispiele zeigen: Gerade die vielen nicht gegebenen Elfmeter in den zurückliegenden Monaten liegen den Borussen schwer im Magen. "Insgesamt", hadert Kapitän Lars Stindl, "haben wir seit längerem ziemlich Pech mit diesen Entscheidungen."

Jan Lustig

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München59:1863
 
2FC Schalke 0439:3043
 
3Borussia Dortmund50:3142
 
4Eintracht Frankfurt33:2742
 
5Bayer 04 Leverkusen45:3341
 
6RB Leipzig38:3439
 
7TSG Hoffenheim40:3835
 
8Bor. Mönchengladbach33:3735
 
9VfB Stuttgart23:2933
 
10FC Augsburg33:3232
 
11Hannover 9632:3532
 
12Hertha BSC30:3131
 
13SC Freiburg25:4229
 
14Werder Bremen24:3027
 
15VfL Wolfsburg28:3325
 
161. FSV Mainz 0529:4225
 
17Hamburger SV18:3518
 
181. FC Köln24:4617

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine