Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.02.2018, 12:55

Gladbachs Personallage ist weiter angespannt

Elvedi: Heckings Helfer in der Not

Auf der Linksverteidigerposition hat die Verletzung von Oscar Wendt bei Borussia Mönchengladbach eine Lücke gerissen. Nico Elvedi stellt beim Seitenwechsel seine Vielseitigkeit unter Beweis.

Muss neuerdings mehr mit links machen: Gladbachs Rechtsfuß Nico Elvedi.
Muss neuerdings mehr mit links machen: Gladbachs Rechtsfuß Nico Elvedi.
© imagoZoomansicht

So richtig verbessern will sich die Personallage vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen nicht. Bei Raffael (Wadenprobleme) muss weiter abgewartet werden, ob es vielleicht doch für Freitagabend reicht. Michael Cuisance (Sprunggelenkverletzung) ist angeschlagen, Vincenzo Grifo (Infekt) kränkelte zu Wochenbeginn, während sich Laszlo Benes (Muskelfaserriss) und Mamadou Doucouré (Muskelteilriss im Oberschenkel) mit neuen Verletzungen mitten im Aufbautraining gleich wieder auf unabsehbare Zeit verabschiedet haben. Wenigstens die arg ausgedünnte Defensivabteilung erhält mit der Rückkehr von Tony Jantschke (nach Prellung im Kniegelenk) Verstärkung. Gut für Trainer Dieter Hecking, der jeden Profi gebrauchen kann.

Jantschke steht zwar wieder zur Verfügung, doch denkbar ist durchaus, dass wie schon beim Sieg in Hannover (1:0) Reece Oxford und Nico Elvedi die Außenverteidigerpositionen besetzen. Dabei etabliert sich der vielseitige Elvedi immer mehr als Heckings Helfer in der Not. Seit der Verletzung von Wendt (Muskelteilriss im Oberschenkel) ist aus dem etatmäßigen Rechtsverteidiger der neue Favorit für links geworden, weil dort die Alternativen wie ein Fabian Johnson (Aufbautraining nach Rückenproblemen) fehlen. Mit seinem Seitenwechsel hat sich der Schweizer, der auch als Innenverteidiger problemlos seinen Mann steht, arrangiert. "Am Anfang hatte ich ein paar Probleme, mich zurechtzufinden. Man muss automatisch mehr mit dem linken Fuß machen, das ist ein bisschen ungewohnt. Aber mittlerweile klappt es schon ganz gut, ich fühle mich wohl", sagt Elvedi. Gerade seine Stärken in der Vorwärtsbewegung versucht der Nationalspieler jetzt, da die Sicherheit zunimmt, häufiger zu zeigen. "Ich kann mich offensiv immer mehr einschalten, das gehört ja auch zu meinem Spiel", ist Elvedi zufrieden.

Elvedi: "Wir wollen weiter mit um Europa kämpfen"

Wer die Borussen in diesen Trainingstagen erlebt, spürt deutlich, wieviel Ballast durch den Sieg in Hannover von der Mannschaft abgefallen ist. "Ganz wichtig für die Moral" sei dieser Dreier gewesen, bestätigt Elvedi, "weil wir uns endlich für unsere Leistungen belohnen konnten." Entsprechend groß ist auch bei ihm die Hoffnung, dass der neu gewonnene Rückenwind die Fohlen zum Heimsieg über Bremen trägt. "Es wird kein einfaches Spiel, aber wir wollen den Anschluss an die Mannschaften vor uns halten und weiter mit um Europa kämpfen - also lautet unser Ziel ganz klar, gegen Bremen zu gewinnen."

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Elvedi

Vorname:Nico
Nachname:Elvedi
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:30.09.1996

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine