Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.03.2018, 11:21

Ansetzungen ab Ende März wurden veröffentlicht

Restliche Terminierungen: Revierderby am Sonntag

Die DFL hat die genauen Terminierungen der restlichen Bundesliga-Spieltage bekanntgegeben. Bayern und Dortmund treffen sich zum Topspiel am Samstag, das Derby auf Schalke steigt sonntags. Auch die zwei verbleibenden Montagsspiele wurden verteilt.

Das Revierderby zwischen Schalke und Dortmund
Wiedersehen am Sonntag: Das Revierderby zwischen Schalke und Dortmund.
© picture-alliance

Die Spieltage 28-34 bieten ebenfalls ein paar Überraschungen, so wird der Samstag der 28. Runde nicht mit dem Topspiel zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund beschlossen, denn zum ersten Mal findet ein Bundesliga-Spiel zur Primetime um 20.30 Uhr statt: Der VfL Wolfsburg gastiert wegen der an Karfreitag geltenden Feiertagsgesetzgebung und der Rechtesituation nicht am Freitag- sondern am Samstagabend in Berlin. Eurosport wird die Partie übertragen.

Auf eine Ansetzung am Gründonnerstag (29. März) wurde aufgrund der seit Jahren gängigen Praxis verzichtet, donnerstags nach FIFA-Abstellungsperioden für Nationalspieler keine Bundesliga-Spiele zu terminieren.

Vor der Saison waren fünf Montag-Spieltermine in der Bundesliga fest verankert worden, um die Belastung der Europa-League-Teilnehmer zu reduzieren - unabhängig vom tatsächlichen Abschneiden der deutschen Teilnehmer auf europäischem Parkett. Die DFL verwies in diesem Bezug bereits darauf, dass die Rechteinhaber angesichts der hohen Investitionen in Medienrechte Planungssicherheit benötigten. Die ersten beiden Montagsspiele dieser Saison in Frankfurt und Dortmund wurden jeweils begleitet von Protesten gegen diese Terminierungen, eine kicker-Umfrage brachte Ablehnungen auf breiter Basis zutage.

Die verbliebenen zwei Montagsspiele tragen Leipzig und Mainz aus; RB hat am 29. Spieltag (9. April) Bayer Leverkusen zu Gast, 05 bekommt es eine Runde später (16. April) mit dem SC Freiburg zu tun.

Sicherheitsmaßnahmen und Pokal: Warum das Derby nicht montags steigt

Im Falle von RB wird ein mögliches Europa-League-Viertelfinale eingeplant, das genauso gut auch Borussia Dortmund treffen könnte. Weil der BVB an diesem Spieltag aber zum Revierderby auf Schalke gastiert, findet dies aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen am Sonntag (15.30 Uhr) statt. Außerdem steht für S04 am darauffolgenden Mittwoch das Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt auf dem Programm.

Die Partien an den letzten zwei Spieltage werden traditionell parallel ausgetragen, allerdings könnte auch hier eine Besonderheit greifen; sollten RB und/oder Dortmund am Donnerstag (3. Mai) im Europa-League-Halbfinale spielen, behält sich die DFL vor, am 33. Spieltag die Begegnungen zwischen Leipzig und Wolfsburg und/oder Dortmund und Mainz 05 für Sonntag (6. Mai 2018) anzusetzen.


Die genauen Spieltermine:

28. Spieltag

29. Spieltag

30. Spieltag

31. Spieltag

32. Spieltag

mkr/bru

Die Verteilung der Termine
Bundesliga-Übersicht: Welche Klubs spielen wie oft wann?
Ansetzungen - die Saisonbilanz

Die DFL hat nun auch die letzten Spieltage terminiert. Zeit für eine Bilanz: An welchen Wochentagen spielen welche Klubs 2017/18 am häufigsten? Wieso wirkt Bremen wie ein Europapokalteilnehmer? Wo hängt Augsburg Dortmund ab? Elf Fakten im Überblick.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München72:2069
 
2FC Schalke 0443:3052
 
3Borussia Dortmund54:3948
 
4RB Leipzig43:3746
 
5Bayer 04 Leverkusen47:3545
 
6Eintracht Frankfurt39:3245
 
7TSG Hoffenheim52:4142
 
8VfB Stuttgart26:3138
 
9Bor. Mönchengladbach36:4237
 
10FC Augsburg37:3636
 
11Hertha BSC32:3236
 
12Werder Bremen32:3336
 
13Hannover 9635:4232
 
14SC Freiburg26:4630
 
15VfL Wolfsburg28:3726
 
161. FSV Mainz 0529:4626
 
171. FC Köln27:5520
 
18Hamburger SV20:4419

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine