Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.02.2018, 12:39

Nach dem ersten Startelfeinsatz für Gladbach

Bobadilla: Nächste Chance in Hannover?

28 Torschüsse feuerten die Fohlen am Sonntag auf das Gehäuse von Borussia Dortmund ab. Nicht ein einziges Mal fand der Ball den Weg ins Netz. Auch Raul Bobadilla blieb ohne Abschlussglück. Doch der Stürmer darf nach seinem ersten Startelfeinsatz für Borussia Mönchengladbach auf weitere Bewährungschancen hoffen.

"Ich habe alles versucht": Gladbachs Raul Bobadilla, hier links gegen Dortmunds Sokratis.
"Ich habe alles versucht": Gladbachs Raul Bobadilla, hier links gegen Dortmunds Sokratis.
© imagoZoomansicht

Er war die Überraschungsvariante in der Aufstellung von Dieter Hecking am Sonntag: Erstmals seit seinem Wechsel vom FC Augsburg nach Mönchengladbach im Sommer stand Raul Bobadilla in der Startelf. Raffaels erneuter Ausfall, die Überlegung, dass Thorgan Hazard besser auf dem Flügel zur Geltung kommt, dazu das etwa andere Stürmerspiel des bulligen Angreifers - Heckings Entscheidung, wer es in der Spitze versuchen soll, fiel auf Bobadilla. Dabei war der Südamerikaner lange verletzt (Schambeinreizung) und erst seit etwas über zwei Wochen im Mannschaftstraining. "Boba war sehr aktiv. Ich habe ihm gesagt, er soll sich reinhauen, solange die Füße tragen. Das hat er gut gemacht", fand Hecking lobende Worte. Die Auswechslung in der 79. Minute sei notwendig gewesen. "Er hat etwas in der Wade gespürt und musste daher raus", erklärte der Coach.

Bobadilla machte es ordentlich, er brachte seine Qualitäten ein, "den Ball behaupten, ablegen, gefährlich sein", wie es der 30-Jährige beschrieb. Den wichtigsten Impuls konnte aber auch er nicht liefern - die Beendigung der Torflaute. Chancen ergaben sich auch für Bobadilla. "Ich habe, wie die ganze Mannschaft, alles versucht. Aber es hat leider nicht zu einem Tor gereicht", ärgerte er sich. Man müsse "das Positive mitnehmen", forderte Bobadilla, "wir haben trotz der Niederlage viele Dinge richtig gemacht. Es gibt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen nach so einem Spiel".

Ich bin guter Hoffnung, dass wir in Hannover zumindest mal das Tor treffen.Dieter Hecking

Im Verlauf der weiteren Trainingswoche wird sich zeigen, ob die Borussen am Samstag in Hannover wieder auf den unverzichtbaren Raffael (sieben Saisontore) zurückgreifen können. Nach den jüngsten Erfahrungen mit der lädierten Wade bleibt der Brasilianer ein Wackelkandidat. Hannover könnte somit die nächste Chance für Bobadilla bieten, sich zu zeigen und mit seinem ersten Treffer im Fohlendress zur Wende beizutragen. Hecking ist optimistisch, dass - quasi als Teil eins der Krisenbewältigung - wenigstens im Abschluss der Knoten platzen wird: "Ich bin guter Hoffnung, dass wir in Hannover zumindest mal das Tor treffen."

Jan Lustig

kicker Sonderheft Extra Champions League Europa League
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bobadilla

Vorname:Raul
Nachname:Bobadilla
Nation: Argentinien
  Paraguay
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:18.06.1987

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine