Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.02.2018, 23:19

Nach dem Schmidt-Rücktritt in Wolfsburg

Kommentar: Das programmierte Chaos

Am Freitag tritt der VfL Wolfsburg zum so wichtigen Abstiegsduell in Mainz an - und steht seit diesem Montag ohne Trainer da. Martin Schmidt ist zurückgetreten. Und dem VfL fehlt mehr als nur ein Fußballlehrer. Ein Kommentar von kicker-Redakteur Thomas Hiete.

Nun doch getrennte Wege: Martin Schmidt und Olaf Rebbe.
Nun doch getrennte Wege: Martin Schmidt und Olaf Rebbe.
© imagoZoomansicht

Olaf Rebbe, der Sportdirektor, hatte gerade noch betont, für Ruhe und Geschlossenheit bei seinem Klub sorgen zu wollen. Ein paar Tage später geht das Pulverfass VfL vor seinen Augen in die Luft: Martin Schmidt, sein Trainer, schmeißt hin. Und Wolfsburg steht nach nur einem Sieg aus den vergangenen neun Partien sowie elf Spieltage vor Saisonende ohne Coach da. Der GAU für den Klub, der im vergangenen Jahr dem Abstieg erst in der Relegation entging. Wer glaubte, es kann nicht mehr chaotischer werden, der wird von den Niedersachsen tatsächlich eines Besseren belehrt.

Thomas Hiete
kicker-Redakteur Thomas Hiete über den Trainerwechsel in Wolfsburg.
© kickerZoomansicht

Was nun? Einen Retter bis Saisonende holen? Einen Trainer für die Zukunft? Wer auch immer kommen mag - an den Wolfsburger Strukturproblemen wird er nichts ändern. Auf der Führungsebene fehlt die Fußballkompetenz, der mit 39 Jahren junge und bei seinem ersten Job in dieser Verantwortung unerfahrene Sportdirektor Rebbe lag mit seinen Trainern Andries Jonker und Schmidt letztendlich daneben. In dieser Konstellation ist der Coach immer derjenige mit dem meisten Fachwissen - und doch das schwächste Glied in der Machtkette. Das programmierte Chaos.

Was genau Schmidt nun wirklich dazu bewegt hat, die Brocken hinzuwerfen, ist nicht bekannt. Den sportlichen Niedergang konnte der Schweizer nur kurzzeitig bremsen, fußballerisch entwickelte er das Team nicht weiter. Die Liasion zwischen dem früheren Automechaniker und dem VW-Klub schien anfangs wunderbar zu passen. Schmidts Begeisterung vom VfL ist rasend schnell verflogen. Das sollte dem Klub zu denken geben.

Ancelotti, Stöger & Co.
Trainerwechsel 2017/18: Schmidt ist die Nummer acht
Acht Trainerwechsel in der laufenden Saison
Acht Trainerwechsel in der laufenden Saison

Acht Mal wechselten die Bundesliga-Klubs in der aktuellen Saison ihren Trainer. Beim VfL Wolfsburg räumten sogar schon zwei Coaches ihren Platz.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine