Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.02.2018, 21:54

Nach umstrittener Elfmeterentscheidung in der Nachspielzeit

Hecking sauer: "Vielleicht ist in Köln einer eingeschlafen"

Einiges an Klärungsbedarf mit Schiedsrichter Bastian Dankert sah Dieter Hecking nach Abpfiff. "Ich habe ihm einen schönen Abend gewünscht", sagte der Gladbach-Coach nach dem 0:1 gegen Dortmund auf die erste Nachfrage. Dahinter steckte freilich mehr - und ließ Hecking Kritik an Videoassistent Wolfgang Stark üben.

Kopfschütteln: Nicht nur der vierte Offizielle Holger Henschel (re.) sah sich nach Abpfiff dem Unmut von Dieter Hecking (Mitte) ausgesetzt.
Kopfschütteln: Nicht nur der vierte Offizielle Holger Henschel (re.) sah sich nach Abpfiff dem Unmut von Dieter Hecking (Mitte) ausgesetzt.
© imagoZoomansicht

Was war passiert? Es lief die zweite Minute der Nachspielzeit im Borussia-Park, Heckings Team drängte auf den überfälligen Ausgleich. Bei einer Ecke von rechts hielt Sokratis seinen Gegenspieler Jannik Vestergaard am Trikot fest, der Däne ging zu Boden. "Ein klarer Elfmeter", bewertete Hecking die Szene im "Sky"-Interview. Nicht für Schiedsrichter Bastian Dankert, der die Szene weiterlaufen ließ. Auch von Video-Schiedsrichter Wolfgang Stark kam kein Signal.

"Ich hätte mir gewünscht, dass der Schiedsrichter da wenigstens rausgeht, um sich die Szene noch einmal anzuschauen", verwies Hecking auf die Review Area und ergänzte scharf: "Vielleicht ist da in Köln wieder einer eingeschlafen." Bei allem Ärger gab aber auch Hecking zu: "Wenn wir unsere Chancen genutzt hätten, müssten wir uns jetzt nicht darüber beschweren." Mehrere Hochkaräter hatte sein Team im Verlauf der Partie ausgelassen, war dabei teils am glänzend aufgelegten BVB-Schlussmann Bürki, teils am eigenen Unvermögen gescheitert.

Am Ende reichte es trotz satter 28 Torschüsse für die Fohlen-Elf zum vierten Mal in Folge nicht zu einem eigenen Treffer - und zum dritten Mal in Folge hieß es am Ende 0:1. Die Fortsetzung der Gladbacher Negativserie - trotz einer spielerisch starken Leistung. "Das Glück müssen wir uns in dieser Phase hart erarbeiten. Wichtig wird sein, dass die Spieler jetzt den Kopf oben behalten", so Hecking auf der Pressekonferenz. Die nächste Gelegenheit, den Abwärtstrend zu stoppen, bietet sich für sein Team am kommenden Samstag. Dann gastiert Mönchengladbach bei Hannover 96.

mib

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 19.02., 08:58 Uhr
Stögers Sonderlob für Gladbach auf der "katastrophalen Wiese"
Die fünfte Niederlage im sechsten Rückrundenspiel. Der Gladbacher Abwärtstrend setzt sich fort. Trainer Dieter Hecking ärgert sich nach dem Spiel über den Schiedsrichter. Peter Stöger bleibt hingegen auch weiterhin mit dem BVB in der Bundesliga ungeschlagen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach

weitere Infos zu Vestergaard

Vorname:Jannik
Nachname:Vestergaard
Nation: Dänemark
Verein:FC Southampton
Geboren am:03.08.1992

weitere Infos zu Sokratis

Vorname:Sokratis
Nachname:Papastathopoulos
Nation: Griechenland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:09.06.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine