Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2018, 19:55

Schalke: Tedesco sucht geeigneten Sechser

Überraschung: Schöpf bietet sich als Meyer-Ersatz an

Alessandro Schöpf hat den unerwarteten Sechser-Test gegen den FC Bayern bestanden. Da Max Meyer am Samstag gegen die TSG Hoffenheim gesperrt ausfällt, ist der Schalker plötzlich auf dieser Position ein Startelf-Kandidat. Ihm werden bessere Einsatzchancen eingeräumt als dem eigentlich logischen Meyer-Ersatzkandidaten.

Alessandro Schöpf, Max Meyer
Überzeugen beide auf der ungewohnten Position: Alessandro Schöpf und Max Meyer.
© imagoZoomansicht

Angesichts des Ausfalls von Max Meyer (Gelbsperre) ist Nabil Bentaleb für Schalkes Heimaufgabe am Samstag gegen die TSG Hoffenheim (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) eigentlich der logische Mann für die Sechserposition. Der Algerier hatte sich zuletzt jedoch ins Abseits manövriert, sein allgemeines Auftreten soll dem intakten Mannschaftsgefüge eher nicht sonderlich zuträglich sein. Zuletzt gegen die Bayern hatte Trainer Domenico Tedesco ihn aus dem Kader gestrichen, es war nicht das erste Mal.

Weston McKennie macht nach seiner Knieverletzung zwar Fortschritte auf dem Weg zum Comeback, eine Kadernominierung für das Spiel gegen die TSG käme aber noch zu früh. Und so rückt überraschend ein Profi ins Blickfeld, der sich längst als vielseitig erwiesen hat - Alessandro Schöpf.

Auf der Sechs hatte ich in der Form vorher ja noch nie gespielt.Schöpf über die überraschende Entscheidung seines Trainers

Auf den Außenbahnen kann der schnelle Österreicher spielen, auch auf der Achter- und Zehnerposition wurde er schon eingesetzt. Am vergangenen Samstag gegen die Bayern begann der 24-Jährige im rechten Mittelfeld, übernahm aber später die Sechser-Aufgaben des früh mit Gelb vorbelasteten Meyer, der nach 59 Minuten ausgewechselt wurde. "Der Trainer hatte in der Halbzeitpause bereits angekündigt, dass ich auf die Sechs rücke, wenn Bastian Oczipka für Max rein kommt. So konnte ich mich gedanklich darauf einstellen", sagt Schöpf schmunzelnd. "Auf der Sechs hatte ich in der Form vorher ja noch nie gespielt."

Schöpf ist "für alles offen"

Schöpf hat seine Aufgaben zentral direkt vor der Abwehr gut erledigt. So gut, dass er am Samstag gegenüber Bentaleb den Vorzug erhalten könnte. Schöpf würde es gefallen: "Ich bin für alles offen."

Die Unterschiede zu seiner angestammten Position auf der Außenbahn hat Schöpf indes schnell gespürt: "Die Gegenspieler kommen im Zentrum natürlich von allen Seiten, da muss man sich früher orientieren." Meyer, den Tedesco im Verlauf der Hinrunde vom offensiven Mittelfeldspieler zum Sechser umgeschult hat, konnte die Rolle auf Anhieb formidabel verinnerlichen. Vielleicht schafft Schöpf das auch.

Toni Lieto

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schöpf

Vorname:Alessandro
Nachname:Schöpf
Nation: Österreich
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:07.02.1994

weitere Infos zu Bentaleb

Vorname:Nabil
Nachname:Bentaleb
Nation: Frankreich
  Algerien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:24.11.1994

weitere Infos zu M. Meyer

Vorname:Max
Nachname:Meyer
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:18.09.1995

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine