Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2018, 17:58

Hannover: Breitenreiter würdigt die Entwicklung

Tschauner: "Fußball ist ein verrückter Sport"

Aufsteiger Hannover ist auf dem besten Weg, das große Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen. Daran, dass vielleicht noch mehr möglich ist, denkt bei den Niedersachsen vor der Partie in Köln laut niemand - noch nicht.

Philipp Tschauner
Zunächst zählt nur der Klassenerhalt: Philipp Tschauner.
© picture allianceZoomansicht

"Schön, dass wir 31 Punkte haben", lächelte Kapitän Philipp Tschauner in die Runde, um im Vorfeld der Partie in Köln sogleich beim Thema "höhere Ziele" wieder ganz ernst zu werden: "Fußball ist ein verrückter Sport, deshalb reden wir erst über etwas Anderes, wenn wir den Klassenerhalt erreicht haben."

Das bislang so gute Abschneiden seines Teams macht auch dem Trainer Freude. Positiv zudem, dass sich für André Breitenreiter in absehbarerer Zeit mit den Rückkehrern Jonathas, Felipe und Edgar Prib noch weitere Möglichkeiten für die Aufstellung ergeben. Kopfzerbrechen bereitet ihm das nicht. "Es ist gut, dass wir Alternativen und Optionen haben", stellt der 44-Jährige klar. "Das macht die Entscheidungen nicht leichter, aber es ist besser so, als wenn sich die Mannschaft von alleine aufstellt. Es fördert den Konkurrenzkampf im Training. Jeder will dabei sein, und trotzdem können wir nicht alle belohnen." Über die Saison hinweg habe immerhin schon jeder die Chance bekommen, zu spielen. "Jeder trägt seinen Anteil bei."

Wir zeigen es schon über viele Wochen, dass wir variabel sind und dominant aufspielen können.96-Trainer André Breitenreiter würdigt die Reife seines Teams

Auch Breitenreiter vermeidet das Thema, aber: Bei drei Punkten Rückstand zu den internationalen Rängen scheint im engen Teilnehmerfeld dieser Bundesligasaison plötzlich mehr drin als "nur" der Klassenerhalt. Die Mannschaft, dies würdigt der Coach ausdrücklich, beweise inzwischen eine gewisse Reife. "Wir zeigen es schon über viele Wochen, dass wir variabel sind und dominant aufspielen können. Wir bleiben auch mal ruhig, spielen hinten herum, um dann die richtige Situation zu finden, um nach vorne zu kommen."

Breitenreiter: "Das sieht schon gut aus"

Breitenreiter betrachtet dies als stetige Entwicklung. "Das sieht schon gut aus. Es ist in den letzten Spielen erkennbar, dass wir ruhig bleiben, sauber im Positionsspiel agieren." Und womöglich das Zeug für mehr haben? Spätestens bei einem Erfolg gegen das Schlusslicht wird sich diese Frage noch lauter stellen.

Michael Richter

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tschauner

Vorname:Philipp
Nachname:Tschauner
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:03.11.1985

weitere Infos zu Breitenreiter

Vorname:André
Nachname:Breitenreiter
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine