Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2018, 13:18

Der FC Bayern hat gute Erinnerungen an Wolfsburg

Schreibt Lewandowski weiter an der Geschichte?

VfL Wolfsburg gegen den FC Bayern heißt es am Samstag, es ist ein geschichtsträchtiges Aufeinandertreffen.

Robert Lewandowski
Treffsicher gegen die Wölfe: Robert Lewandowski.
© imagoZoomansicht

Schon dreimal - 2003, 2008 und durch ein 6:0 am 31. Spieltag der Vorsaison - machte der FC Bayern den Meistertitel beim VfL Wolfsburg in der VW-Arena perfekt. Für eine Wiederholung kommt die Partie in diesem Jahr zu früh, interessante Aufschlüsse sollte sie dennoch liefern. Zum Beispiel in Bezug auf die Aufstellung gegen Besiktas Istanbul drei Tage später. Jupp Heynckes wird mit ziemlicher Sicherheit rotieren und einige Stars schonen.

Frisch sind auch noch die Erinnerungen an das Hinspiel in München. 2:0 führten die Bayern schon, verzockten diesen Vorsprung aber. Das 2:2 sollte Carlo Ancelottis letztes Bundesligaspiel als Bayern-Trainer sein, fünf Tage später war nach dem 0:3 bei Paris St. Germain Schluss für den Italiener.

Thomas Müller
Thomas Müller mit dem kicker Sonderheft "Champions League, Europa League"
© kicker

Auch Robert Lewandowski schrieb sich gegen Wolfsburg schon in die Bundesliga-Annalen. 2015 gewann der FC Bayern zu Hause mit 5:1, dabei sicherte sich der Pole mit fünf Toren in neun Minuten vier Einträge ins Guinnessbuch: Schnellster Hattrick der Bundesliga-Historie, schnellster Vierer- und Fünferpack sowie die meisten Jokertore in einem Spiel. Lewandowski war damals erst zur Halbzeit beim Stand von 0:1 eingewechselt worden. Gegen den VfL traf er in 14 Partien 15-mal, allein in den jüngsten fünf Spielen elfmal. Nur gegen den FC Augsburg ist er noch erfolgreicher (18 Tore).

Nicht immer lief es positiv

Doch nicht immer lief es für die Bayern positiv: Wer erinnert sich nicht an Grafites Hackentor im Wolfsburger Meisterjahr 2009? Die Bayern kamen damals am 26. Spieltag mit 1:5 unter die Räder, so viele Gegentreffer mussten sie seitdem in der Liga nie mehr hinnehmen. Eine Wiederholung erscheint am Samstag unmöglich. Mal abwarten, ob trotzdem wieder Geschichte geschrieben wird.

Frank Linkesch

Pole an der Spitze
Torhungrige Bayern-Legionäre: Lewandowski vor Robben
Robert Lewandowski
Die Nummer eins!

Er ist der Spitzenreiter: Kein anderer Bayern-Legionär hat so viele Bundesliga-Tore für die Münchner geschossen wie Robert Lewandowski. Dabei lässt er namhafte und treffsichere Akteure hinter sich...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Bayern München
Geboren am:21.08.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine