Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2018, 08:24

Dortmund: In der Europa League außen vor

Akanji nutzt seine Chance beim Startelf-Debüt

Peter Stöger befand Manuel Akanji jüngst für "zu gut für die Bank", trotzdem setzte ihn der BVB-Trainer nach seiner Verpflichtung zunächst genau dorthin. Als nun Abwehrchef Sokratis gegen den HSV fiel, bekam der Winter-Neuzugang der Borussia seine Chance - und wusste sie beim 2:0-Sieg durchaus zu nutzen. Am Donnerstag muss er dennoch zuschauen.

Überzeugte beim Startelf-Debüt: Dortmunds Neuzugang Manuel Akanji.
Überzeugte beim Startelf-Debüt: Dortmunds Neuzugang Manuel Akanji.
© imagoZoomansicht

Geduld und Profi-Fußball - das passt eigentlich nicht zusammen. Wer fit ist, will spielen. Das gilt auch für Manuel Akanji, Dortmunds Winter-Neuzugang für die Innenverteidigung. Der 22-Jährige wurde im Januar verpflichtet, um der BVB-Abwehr Stabilität zu verleihen. Sein neuer Trainer Peter Stöger fand bislang nur lobende Worte über ihn und befand gar, er sei "zu gut für die Bank". Und dennoch spielte Akanji zunächst nicht, weil Ömer Toprak und Sokratis in der Rückrunde keinen Anlass mehr zu Veränderungen in der Defensivzentrale gaben. Es war keine leichte Situation für den Schweizer Nationalspieler, für den der BVB immerhin einen Sockelbetrag in Höhe von 18 Millionen Euro an den FC Basel überwies.

Nach seinem Startelf-Debüt gegen den Hamburger SV am vergangenen Samstag gab Akanji, der vom kurzfristigen Ausfall von Abwehrchef Sokratis profitierte, Einblicke darüber, wie er die Phase auf der Bank empfunden hatte. "Ich wusste schon, dass ich mir selber Zeit geben musste, weil ich in einem neuen Verein bin und zunächst noch ein bisschen Trainingsrückstand hatte", sagte er, "aber wenn der Spieltag kommt, will man spielen. Woche für Woche will man unbedingt auf dem Platz stehen." Umso größer sei die Freude, "dass der Moment jetzt gekommen ist".

Akanji kam auf eine Passquote von 92 Prozent

Akanji machte seine Sachen gegen den HSV überwiegend gut, einzig in der Spieleröffnung - eigentlich eine seiner größten Stärken - kam seine anfängliche Nervosität zum Vorschein. Sechs seiner Pässe landeten beim Gegner, dennoch kam er auf eine Passquote von 92 Prozent. Insgesamt wies der ebenso robuste wie technisch starke Verteidiger nach, dass auf ihn Verlass ist.

Wenn der BVB am Donnerstag im Hinspiel der Europa-League-Zwischenrunde gegen Atalanta Bergamo antritt, wird Akanji dennoch draußen sitzen. Auf der Tribüne, nicht auf der Bank. Denn die Borussia meldete ihn nicht für die Europa League, sondern vergab den letzten freien Kader-Platz an Michy Batshuayi, den zweiten Winter-Neuzugang. Eine harte, aber verständliche Entscheidung, klaffte doch nach dem Abgang von Pierre-Emerick Aubameyang ein gewaltiges Loch im Dortmunder Angriff.

Akanji zeigt Verständnis

"Ich hätte auch gerne international gespielt, aber ich verstehe die Situation", äußerte auch Akanji Verständnis für die Nominierung seines Teamkollegen und nahm es sportlich: "Ich spiele nur in der Champions League. Spaß beiseite. Wir hatten in Alex Isak nur einen Stürmer und Michy kann uns sehr helfen, wenn er vorne Tore schießt. Ich kann das nicht so gut."

Doch die Europa League könnte auch etwas Gutes haben für Akanji. Dadurch, dass Sokratis und Toprak dort stets gefordert sind, dürfte Stöger daran gelegen sein, die Belastung seiner Innenverteidiger zu verteilen. Und davon würde letztlich auch der bislang so geduldige Akanji profitieren.

Matthias Dersch

1. Bundesliga, 2017/18, 22. Spieltag
Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0
Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0
Geht es weiter bergauf für Dortmund?

BVB-Trainer Peter Stöger hofft auf einen erneuten Sieg: "Ich habe den Eindruck, dass es besser und besser wird."
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Akanji

Vorname:Manuel
Nachname:Akanji
Nation: Schweiz
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:19.07.1995

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:Borussia Dortmund


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine