Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.02.2018, 14:59

Wichtiges Heimspiel für Werder Bremen gegen Wolfsburg

Bargfrede: Die Rückkehr der Schlüsselfigur

Dass Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt - trotz vier Punkten Vorsprungs in der Tabelle - die Favoritenrolle an Werder abgibt, war seinem Kollegen Florian Kohfeldt zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Dennoch klang der Werder-Coach am Freitag während der eigenen Pressekonferenz vor dem Kellerduell gegen die Niedersachsen ganz so, als würde er die vermeintliche Bürde gemeinsam mit seiner Mannschaft voller Überzeugung annehmen.

Philipp Bargfrede
Er steht für die Partie gegen Wolfsburg wieder bereit: Bremens Mittelfeldabräumer Philipp Bargfrede.
© imagoZoomansicht

"Wir haben das Selbstvertrauen zu sagen, dass wir gewinnen können", so der Fußballlehrer, der von Mittelfeldspieler Thomas Delaney prompt unterstützt wurde: "Wir sind überzeugt von uns und kein typisches Team aus dem Tabellenkeller." In der Tat spielen die Bremer seit Kohfeldts Amtsantritt Ende Oktober durchgehend nicht mehr wie ein Abstiegskandidat.

Und auch die jüngsten Auftritte im DFB-Pokalviertelfinale sprechen klar für die Hanseaten: Zwar schied Werder ebenso wie Wolfsburg aus, bot aber beim 2:4 in Leverkusen eine Top-Leistung, ganz im Gegensatz zum 0:1 des VfL auf Schalke. Im anstehenden direkten Duell wollen die Gastgeber nun beweisen, dass sie tatsächlich zu Höherem berufen sind: "Ich freue mich auf Spiele gegen Teams in ähnlicher Position", frohlockt Delaney. Die Warnung ihres Coaches sollten die Werder-Profis aber tunlichst nicht in den Wind schlagen: "Nicht jedes Spiel kann ein Rausch sein, wir müssen auch clever spielen." Das 2:2 gegen Mainz nach 2:0-Führung im Weser-Stadion am 17. Spieltag sollte nach wie vor als mahnendes Beispiel dienen.

Der viel beschworenen Balance dürfte gerade gegen die Wölfe enorme Bedeutung zukommen. Kohfeldt charakterisiert die Gäste treffend als "kompaktes Team, das über Konter und individuelle Klasse kommt. Malli, Didavi oder Arnold können ein Spiel jederzeit mit einer Aktion entscheiden". Also folgert der Trainer: "Der Schlüssel für uns ist Ballbesitz, um sie in Bewegung zu bringen - und eine gute Konterabsicherung." Für diese steht namentlich Philipp Bargfrede, der nach überstandener Fußverletzung wieder einsatzbereit ist. Die Rückkehr des cleveren, zweikampfstarken und zugleich ballsicheren "Abräumers" könnte am Sonntag mehr denn je Gold wert sein.

Thiemo Müller

Daten und Fakten zum 22. Spieltag
Tore-Garantie, Ulreichs Bestmarke und Hoffnung für Köln
Tore-Garantie, Ulreichs Rekord und Hoffnung für Köln
Der 22. Bundesliga-Spieltag steht vor der Tür

Hier kommen Fakten und Daten zum aktuellen Bundesliga-Spieltag...
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bargfrede

Vorname:Philipp
Nachname:Bargfrede
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.03.1989


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine