Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.02.2018, 16:33

Nach acht Monaten Zusammenarbeit

Hoffenheim und Flick trennen sich

Als Hansi Flick vor acht Monaten sein Amt als Geschäftsführer Sport bei der TSG Hoffenheim antrat, waren die Hoffnungen groß. Nun ist das Intermezzo des einstigen Trainers und DFB-Sportdirektors beendet. Flick, dessen Vertrag auf fünf Jahre angelegt war, muss vorzeitig gehen.

Missverständnis beendet: Hansi Flick muss Hoffenheim verlassen.
Missverständnis beendet: Hansi Flick muss Hoffenheim verlassen.
© imagoZoomansicht

"In einem Vier-Augen-Gespräch Ende Januar wurde deutlich, dass es über die Rolle und Aufgabe von Hansi Flick unterschiedliche Auffassungen gibt", erklärt TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp in einer Pressemitteilung. "Als kleiner Klub, der sich in einem professionellen Umfeld bewegt, sind wir darauf angewiesen, unsere Möglichkeiten optimal zu nutzen. Dazu ist es nötig, dass gerade die Führungskräfte sich in ihrer Position wohl fühlen und mit hoher Effizienz arbeiten." Da dies offensichtlich nicht der Fall war, wird nun eine saftige Abfindung fällig.

"Gerne hätten wir Hansi Flick in beratender Funktion an den Klub gebunden", erklärt Hopp weiter. Dieses Angebot wurde nach Angaben der Kraichgauer allerdings von Flick abgelehnt. "Hansi hat uns seine Beweggründe ausführlich dargelegt, die wir selbstverständlich respektieren." Außerdem unterstrich die TSG, dass Berichte über Machtkämpfe in der TSG-Führung oder abgelehnte Strukturpläne frei erfunden seien und jeder Grundlage entbehren würden.

Das Kernproblem in Hoffenheim war stets die Frage: Was genau macht Flick bei der TSG? Diese Frage stand schon im Raum, als sich Hopp mit Vehemenz dafür einsetzte, das prominente Kind aus der Region gewinnbringend für die TSG einzuspannen. Flick wurde zu einer Zeit installiert, als der Verein die bislang erfolgreichste Zeit seiner Historie durchlief. Und deshalb in ein bestens funktionierendes Gefüge gepflanzt. In dem sich alle Beteiligten naturgemäß fragten: Warum? Wozu?

Tatsächlich veränderte sich auch unter dem Harmonie-Menschen Flick wenig für die handelnden Personen. Weder für Trainer Julian Nagelsmann noch für den das operative Geschäft führende Manager Alexander Rosen noch für Akademie-Chef Dirk Mack. Auch Hopps Hoffnung, Sympathieträger Flick könne das neue Gesicht der TSG nach außen werden, erfüllte sich nicht. Schließlich ist Flick von Haus aus eher medienscheu und sehr reserviert in der Außendarstellung.

tru

Die Karriere in Bildern
Flick: Als Weltmeister zum Sportdirektor
Die Karriere von Hansi Flick
Die Karriere von Hans-Dieter Flick in Bildern

Eine Karriere, die einst beim BSC Mückenloch begann, erfuhr 2014 in Rio de Janeiro ihre Krönung: Als Co-Trainer unter Joachim Löw hatte Hans-Dieter Flick seinen Anteil am Gewinn des vierten WM-Titels. Danach übernahm der Ex-Profi die Rolle des DFB-Sportdirektors - bis zu seinem Abschied aus persönlichen Gründen im Januar 2017.
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:TSG Hoffenheim
Gründungsdatum:01.07.1899
Mitglieder:10.425 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
Telefon: (0 72 61) 94 93 0
Telefax: (0 72 61) 94 93 102
E-Mail: info@achtzehn99.de
Internet:http://www.achtzehn99.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine