Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.01.2018, 13:31

Schalke: Aufsichtsratsvorsitzender ist "emotional aufgeladen"

Tönnies: "Kann sein, dass Leon bis Saisonende auf der Tribüne sitzt"

Auf Schalke sind viele Menschen verstimmt wegen Leon Goretzkas Wechsel zum FC Bayern, Clemens Tönnies nahm am Sonntag kein Blatt vor den Mund. Auch er sei "emotional aufgeladen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und schloss nicht aus, dass Goretzka "bis zum Ende der Saison auf der Tribüne sitzt".

Clemens Tönnies
Hielt mit seiner Enttäuschung in Sachen Leon Goretzka nicht hinterm Berg: Clemens Tönnies.
© imagoZoomansicht

Tönnies hielt am Sonntag bei Sky mit seiner Enttäuschung über die gesamte Entwicklung in der Personalie Leon Goretzka nicht hinterm Berg. Er berichtete zunächst von dem "klärenden Gespräch bei mir in Rheda" am vorigen Montag zwischen ihm, Sportvorstand Christian Heidel und der Partei Goretzka, als der Nationalspieler die Schalker Oberen erstmals von seinem Bayern-Plan unterrichtete. "Meine erste Reaktion war, dass Leon das Trikot von Schalke 04 nicht mehr tragen sollte", sagte Tönnies am Sonntag.

Schalke sorgt sich um eine anhaltend negative Grundstimmung rund um die Person Goretzka. "Wenn es für die Mannschaft besser ist, kann es auch sein, dass Leon bis zum Ende der Saison auf der Tribüne sitzt", sagte Tönnies deutlich. "Ich erkläre ihn nicht zu meinem Feind, aber wir können ja nicht die Ziele des Vereins gefährden. Letztendlich liegt es aber an ihm." Tönnies sei "emotional aufgeladen", gab er zu.

S04: Schon im Mai mit Goretzka einig

Der Aufsichtsratsvorsitzende skizzierte bei seinem Auftritt noch einmal die Ereignisse der vergangenen Monate. Demnach sei sich Schalke mit Goretzka schon im Mai über eine vorzeitige Vertragsverlängerung einig gewesen, ehe der 22-Jährige im Anschluss an den Confed-Cup zurückruderte mit dem Argument, die Entwicklung abwarten zu wollen. "Das haben wir so akzeptiert", sagte Tönnies.

Dass Goretzka auch in den folgenden Monaten immer signalisiert habe, mit dem Schalker Angebot vollkommen zufrieden zu sein, habe in Verbindung mit der überraschend positiven Entwicklung der Mannschaft für anhaltende Zuversicht auf Schalker Seite gesorgt. Umso überraschter sind Tönnies und Co., dass sich Goretzka letztlich doch gegen die Vertragsverlängerung entschied - was unterm Strich natürlich sein gutes Recht ist. "Wir müssen das akzeptieren, das ist der Markt", bekräftigte Tönnies. In Anbetracht der bis zuletzt ausgesendeten Signale Goretzkas hat die ganze Angelegenheit aber einen faden Beigeschmack.

Dies stößt auch vielen Fans sauer auf, so mancher Schalker fühlt sich an der Nase herumgeführt. Vor dem ersten Rückrundenheimspiel am Sonntag gegen Hannover 96 (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) appelliert Tönnies daher an Schalkes Anhängerschaft, es mit der Unmutsbekundung nicht zu übertreiben: "Lasst ihm die Chance zu zeigen, dass er sich für Schalke zerreißt." Und weiter: "Die Ideallinie wäre, dass Leon die Rückrunde seines Lebens spielt, wir Zweiter in der Liga werden und das Pokalfinale erreichen."

Toni Lieto

Die Karriere des Nationalspielers in Bildern
Leon Goretzka: Der Alleskönner - mit einem Manko
Der Alleskönner - mit einem Manko

Leon Goretzka wird im Sommer ablösefrei vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München wechseln. Was zeichnet den einst als "Jahrhunderttalent" bezeichneten Ruhrpott-Jungen aus? Und wo liegt sein Manko? Die Karriere des Nationalspielers in Bildern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

65 Leserkommentare

Mimoe
Beitrag melden
25.01.2018 | 17:06

Brauch man so einen?

Man muss sich ernsthaft die Frage stellen, ob so jemand für einen Verein wie Schalke 04 überhaupt noch [...]
kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
23.01.2018 | 23:58

Wer war sich wann mit wem einig?

Wenn sie sich wirklich alle einig gewesen wären, hätte der doch einfach nur den Vertrag unterschreiben [...]
Beitrag melden
23.01.2018 | 10:45

@ eduard.meier.37

was erzählst du denn da oder was interpretierst du auf meine Aussage?!

Es steht doch gar nich[...]
dAfrica
Beitrag melden
22.01.2018 | 23:31

BorisPasternak - d´Africa", Sie Spassvogel !

sach mal Boris, du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht richtig gelesen, oder ihn einfach nicht [...]
Grundwasser
Beitrag melden
22.01.2018 | 22:03

@BorisPasternak 22.01.18, 17:36

Wo genau hat er denn gelogen?

Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München44:1447
 
2Bayer 04 Leverkusen39:2731
 
3FC Schalke 0430:2531
 
4RB Leipzig31:2831
 
5Bor. Mönchengladbach30:3031
 
6Borussia Dortmund40:2530
 
7Eintracht Frankfurt24:2030
 
8FC Augsburg28:2527
 
9TSG Hoffenheim29:2727
 
10Hannover 9628:2927
 
11Hertha BSC27:2725
 
12SC Freiburg20:3323
 
13VfL Wolfsburg22:2420
 
14VfB Stuttgart16:2420
 
151. FSV Mainz 0524:3320
 
16Werder Bremen16:2516
 
17Hamburger SV15:2815
 
181. FC Köln14:3312

weitere Infos zu Goretzka

Vorname:Leon
Nachname:Goretzka
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:06.02.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine