Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.01.2018, 14:00

Bayern-Boss bei Goretzka optimistisch

Rummenigge will Heynckes halten - "Wäre der Idealste"

Wie lange wird die vierte Amtszeit von Jupp Heynckes als Bayern-Coach dauern? Ginge es nach den Vereins-Verantwortlichen, über den 30. Juni 2018 hinaus. Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge kündigte am Sonntag an, um den 72-jährigen Heynckes kämpfen zu wollen. Optimistisch ist Rummenigge im Poker um Schalkes Leon Goretzka.

Karl-Heinz Rummenigge
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge will Jupp Heynckes nicht "kampflos aufgeben".
© Getty ImagesZoomansicht

Jupp Heynckes hat seine vierte Amtszeit als Coach des FC Bayern München von Beginn an zeitlich begrenzt: Am 30. Juni 2018 wird Schluss sein, davon ist der 72-Jährige bisher kein Jota abgerückt. Die Vereins-Verantwortlichen wollen sich mit dem bisher kommunizierten Entschluss ihres wichtigsten sportlichen Angestellten aber nicht zufriedengeben. Bereits im vergangenen November startete Präsident Uli Hoeneß das öffentliche Werben um eine längerfristige Zusammenarbeit mit Heynckes, nun sprang ihm Rummenigge zur Seite: "Bei uns gibt es die große Charmeoffensive von Uli Hoeneß - und wenn ich ehrlich bin, unterstütze ich die total", sagte der Bayern-Boss am Sonntag in der Sendung "Wontorra - der Fußball-Talk" bei "Sky". "Wir wären schlecht beraten, wenn wir diesen Mann ohne Weiteres kampflos aufgeben würden und das werden wir auch nicht tun", kündigte Rummenigge an.

Grundsätzlich würde es Rummenigge nicht ausschließen, "dass Jupp am Ende des Tages am 1. Juli auf der Bank sitzt". Was aber, wenn sich Heynckes trotz aller Bemühungen von Rummenigge, Hoeneß & Co. doch nicht umstimmen lässt? Für diesen Fall verriet Rummenigge ein interessantes Detail: "Entschieden ist, dass wir einen deutschen Trainer ab 1. Juli haben", bestätigte Rummenigge, fügte aber im gleichen Atemzug hinzu: "Der idealste wäre Jupp Heynckes."

Entscheidung Goretzkas "in den nächsten Tagen"

Leon Goretzka und Sebastian Rudy
Aller Voraussicht nach bald Kollegen: Leon Goretzka (li.) und Sebastian Rudy.
© Getty Images

Im Werben um Heynckes setzt Rummenigge auch auf den Faktor Zeit. "Bei Jupp Heynckes muss man auch ein Stück diese Geduld haben", sagte Rummenigge, "man muss den Jupp, ohne ihn zu drängen, mit der notwendigen Eleganz begleiten." Kein langes Abwarten soll es dagegen in der Personalie Leon Goretzka geben. Er habe gehört, dass der Spieler "in den nächsten Tagen" seine Entscheidung treffen werde, berichtete Rummenigge. "Es wäre schön, wenn er sich am Ende des Tages für den FC Bayern entscheiden würde", fügte Rummenigge an.

Zwar sei noch nichts unterschrieben, doch Rummenigge ließ stolz durchblicken, dass sich der FC Bayern im Werben um den 22-Jährigen gegen namhafte internationale Konkurrenz durchgesetzt hat: "Dieser Spieler hat einen extrem großen Markt gehabt. Barcelona war dran, Real Madrid war dran, Juventus Turin war dran, Manchester United war dran. Alle Topklubs in Europa waren dran. Und ich glaube, es ist dann auch völlig legal und normal, dass sich auch der Topklub aus Deutschland, Bayern München, für diesen Spieler interessiert. Das ist unsere Aufgabe", sagte Rummenigge.

Bayern-Dominanz sei Problem für die Attraktivität der Bundesliga

Doch auch schon ohne Goretzka dominieren die Bayern unter Heynckes die Liga nach Belieben, haben nach dem Rückrundenstart 13 Punkte (!) Vorsprung auf den Zweiten RB Leipzig. Auf die Dauer sieht Rummenigge durch eine solche Übermacht die Attraktivität der Bundesliga gefährdet. "Wenn ein Klub zu weit von den Tabellenplätzen zwei, drei, vier, fünf entfernt ist, leidet die Emotion", sagte Rummenigge. Emotion im Fußball bedeute für den 62-Jährigen, dass bis zum Saisonende um den Titel gekämpft werde. "Die schönste Meisterschaft war für mich die 2001", erinnerte Rummenigge an Bayerns Titelgewinn in letzter Sekunde.

jer/dpa/sid

Bundesliga, 2017/18, 18. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen - Bayern München 1:3
Bayer 04 Leverkusen - Bayern München 1:3
Zurück

Für Sandro Wagner startet die zweite Amtszeit beim Rekordmeister mit einem Platz auf der Reservebank.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine