Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.01.2018, 22:22

RB Leipzig setzt gegen Schalke ein Zeichen - Keita trifft

"Kraft getankt": Werner & Co. wieder happy

Auf der letzten Rille ist RB Leipzig in die Winterpause gefahren - und mit frischem Schwung ins Jahr 2018 gestartet: Nach fünf Pflichtspielen ohne Sieg zum 2017er Ausklang folgte ein verdientes 3:1 zum Rückrundenauftakt gegen den FC Schalke 04. Zufriedene Gesichter setzten Matchwinner Timo Werner und Trainer Ralph Hasenhüttl hernach auf - freudige Aussagen inklusive. Auch das Thema Naby Keita kam natürlich auf.

Timo Werner
Kam, traf und assistierte: Leipzigs Matchwinner Timo Werner.
© Getty ImagesZoomansicht

Das kann sich sehen lassen: Mit einem verdienten 3:1 gegen den bis dato Tabellenzweiten FC Schalke 04 hat sich der amtierende Vizemeister RB Leipzig stark zurückgemeldet - und zugleich ein Statement zu Jahresbeginn gesetzt.

"Die letzten Wochen haben gut getan", sagte Nationalstürmer Timo Werner, der als Joker kam und direkt mit dem Tor zum 2:1 und dem Assist vor dem 3:1 zum Matchwinner aufgestiegen war, im Anschluss gegenüber "Sky". "Wir haben Kraft tanken können. Das hat man heute gesehen."

In der Tat wirkten die Sachsen im ersten Bundesliga-Samstagabendspiel 2018 ein klein wenig wie ausgewechselt, was vor allem der zweite Durchgang offenbarte: Dort pressten die Leipziger die Schalker gekonnt, erzwangen etliche Ballverluste, erzielten reihenweise Ballgewinne und brachten den Dreier nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich gekonnt wie verdient unter Dach und Fach.

"Ich wollte vom System nicht abgehen, denn das war der Schlüssel zum Erfolg", freute sich RB-Coach Ralph Hasenhüttl hinterher vor allem über die mutigen Wechsel im zweiten Durchgang und dem Beibehalten des neuen Systems (keine Doppelsechs mehr, kein 4-2-2-2). "Wir haben heute ein sehr cleveres 4-3-3 gespielt. Das ist in allen Facetten aufgegangen, die Jungs haben das wunderbar umgesetzt", so der Österreicher weiter.

Spielbericht

Und auch der 50-Jährige kam schnell auf den Umstand zu sprechen, seit Weihnachten eine dringend benötigte Pause erfolgreich genutzt zu haben - obwohl mit Emil Forsberg (mit einer Bauchmuskelzerrung weiter gar nicht im Kader) oder den Stürmern Yussuf Poulsen wie Werner Stammspieler gar nicht zur Verfügung standen oder eben erst von der Bank kommen konnten: "Wir haben Gott sei Dank die Pause gehabt, um wieder Kraft zu tanken und zu trainieren. Wir hatten keine problemlose Vorbereitung, weil der eine oder andere Spieler krank oder verletzt war. Aber die Jungs, die heute auf dem Platz stehen, die sind gut vorbereitet."

"Naby kann immer den Unterschied machen"

Naby Keita
Spielte von Anfang an - und traf: Naby Keita ist weiterhin Thema bei RB Leipzig.
© Getty ImagesZoomansicht

Das Lob galt natürlich auch Naby Keita, der weiter von seinem künftigen Klub Liverpool umworben wird und diesbezüglich am besten sofort an die Anfield Road wechseln soll. "Es interessiert mich nicht", so Hasenhüttl bereits vor dem Spiel über seinen Ideengeber im Mittelfeld, der gegen Schalke das zwischenzeitliche 1:0 beigesteuert hatte. "Für mich ist nur wichtig, dass der Spieler hier Vertrag hat und heute ein gutes Spiel macht. Naby kann immer den Unterschied machen. Wir haben in den letzten Tagen alles dafür getan, dass er sich auf Fußball konzentrieren kann. Es ist aber doch ganz normal, dass die ganze Geschichte einen jungen Menschen wie ihn auch einmal ein paar Tage beschäftigt."

Sportdirektor Ralf Rangnick blies ins selbe Horn und erklärte deutlich: "Bei uns hat sich niemand gemeldet. Wir wissen aber, dass der Spieler uns im Sommer leider verlassen wird und dass er bis zum Ende der Saison bei uns spielt. Er steht heute in der Startelf - und damit ist alles gesagt. Weder der Spieler noch Liverpool haben diesbezüglich mit uns Kontakt aufgenommen. Es liegt aktuell für keinen unserer Spieler eine Anfrage vor."

Ganz nebenbei hat Keita mit seinem Treffer gegen Schalke übrigens eine beachtliche Serie weiter ausgebaut: Denn jedes Mal, wenn der Guineer bislang in der Bundesliga getroffen hat - was nun achtmal vorgekommen ist -, haben die Roten Bullen das Spiel für sich entschieden.

mag

Bundesliga, 2017/18, 18. Spieltag
RB Leipzig - FC Schalke 04 3:1
RB Leipzig - FC Schalke 04 3:1
Was erwartet ihn?

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl vor der Partie.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

13 Leserkommentare

Vilomaro
Beitrag melden
14.01.2018 | 12:56

Kein Beinbruch!

Das ist kein Beinbruch für die Schalker, bei Red Bull kann man immer mal verlieren, auch die Bayern [...]
mb15565
Beitrag melden
14.01.2018 | 11:21

Vorbei am wirklichen Thema

Ich wollte mich in aller Form für meinen Kommentar über den Spieler "Goretzka" entschuldigen. Der Kommentar [...]
Bobby78
Beitrag melden
14.01.2018 | 09:52

Tedesco als Trainer und Schalke als Verein in der Winterpause völlig überbewertet. Wenn Schalke am Ende [...]
mb15565
Beitrag melden
14.01.2018 | 09:08

Goretzka

.....hallo BayernJo73. Ich bin sehr gespannt wie Sie persönlich o.g. Spieler in München "willkommen" [...]
Sonnenloewe
Beitrag melden
14.01.2018 | 09:01

@ BayernJo73
Was ist bei Ihnen nicht in Ordnung??
Keine Aufmerksamkeit daheim??

ZITAT "[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ti. Werner

Vorname:Timo
Nachname:Werner
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:06.03.1996

weitere Infos zu Keita

Vorname:Naby
Nachname:Keita
Nation: Guinea
Verein:RB Leipzig
Geboren am:10.02.1995

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München40:1244
 
2RB Leipzig30:2631
 
3FC Schalke 0429:2430
 
4Borussia Dortmund39:2429
 
5Bayer 04 Leverkusen35:2628
 
6Bor. Mönchengladbach28:3028
 
7FC Augsburg28:2327
 
 TSG Hoffenheim28:2327
 
9Eintracht Frankfurt21:1927
 
10Hannover 9627:2826
 
11Hertha BSC26:2624
 
12VfL Wolfsburg21:2120
 
13VfB Stuttgart14:2120
 
14SC Freiburg18:3220
 
151. FSV Mainz 0521:3117
 
16Werder Bremen14:2116
 
17Hamburger SV15:2615
 
181. FC Köln12:339

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine