Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.01.2018, 19:16

Hannover dreht 0:2-Rückstand

Dreierpacker Füllkrug: "Irgendwo eine glückliche Situation"

Mit drei Toren hat Hannovers Niclas Füllkrug quasi im Alleingang für den 3:2-Sieg seiner Mannschaft gegen Mainz 05 gesorgt. Dabei drehten die Niedersachsen sogar einen Zwei-Tore-Rückstand. Nach Ansicht des Stürmers hatte das aber auch mit einer "glücklichen Situation" zu tun. Torhüter Michael Esser mahnte indes, sich auf der bisherigen Punkteausbeute nicht auszuruhen.

Niclas Füllkrug
Schoss erstmals in der Bundesliga drei Tore: Hannovers Niclas Füllkrug (re.).
© picture allianceZoomansicht

Es lief die 33. Minute, als Füllkrug das erste seiner drei Tore im Heimspiel gegen Mainz erzielte. Fünf Minuten zuvor waren die Gäste aus Rheinhessen noch mit 2:0 in Führung gegangen, da bekam der Angreifer einen Eckball von Pirmin Schwegler serviert. Die Hereingabe wuchtete der 24-Jährige ins Tor. "Es ist irgendwo eine glückliche Situation gewesen - oder auch individuelle Qualität -, dass wir durch so eine Einzelaktion nach einem Eckball ein Tor erzielen", beschrieb der ehemalige Nürnberger das wichtige Anschlusstor bei "Sky", "obwohl wir gar nicht so richtig im Spiel waren".

Wir haben Druck gemacht und viel besser gepresst.Niclas Füllkrug über den Spielverlauf nach dem Anschlusstor

Spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Mannschaft von Cheftrainer André Breitenreiter aber nach einer durchwachsenen ersten Hälfte im Spiel und verdiente sich das Tor mit gesteigertem Engagement. "Man hat gemerkt, dass wir im Aufschwung waren", betonte Füllkrug. "Wir haben Druck gemacht und viel besser gepresst. Daraus resultiert auch das 2:2." Dem vorausging ein Foulspiel von Nigel de Jong an Felix Klaus. Füllkrug führte den fälligen Elfmeter aus und verwandelte diesen souverän. Danach blieb Hannover tonangebend und schlug schließlich ein drittes Mal zu: Erneut war Füllkrug nach einem misslungenen Schussversuch von Ihlas Bebou zur Stelle und sorgte mit seinem dritten Tor für seinen ersten Dreierpack auf Bundesliga-Ebene.

Esser: "Sollten uns nicht ausruhen"

"Das ist super gelaufen", lobte Keeper Esser die Leistung des gesamten Teams nach dem Schlusspfiff. Der 30-Jährige hatte den erkrankten Philipp Tschauner kurzfristig zwischen den Pfosten vertreten und seine Aufgabe solide erfüllt. Angesichts von nun 26 Punkten auf dem Konto sah der Westfale aber noch keinen Grund, den Abstiegskampf für beendet zu erklären. "Wir sollten uns auf den Punkten nicht ausruhen", sagte der Keeper, schloss aber an: "Es ist ein guter Start in die Rückrunde."

pau

Bundesliga, 2017/18, 18. Spieltag
Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 3:2
Hannover 96 - 1. FSV Mainz 05 3:2
Guter Aufsteiger

96-Coach André Breitenreiter vor dem Rückrundenauftakt gegen Mainz.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Füllkrug

Vorname:Niclas
Nachname:Füllkrug
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:09.02.1993

weitere Infos zu Esser

Vorname:Michael
Nachname:Esser
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:22.11.1987

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München40:1244
 
2RB Leipzig30:2631
 
3FC Schalke 0429:2430
 
4Borussia Dortmund39:2429
 
5Bayer 04 Leverkusen35:2628
 
6Bor. Mönchengladbach28:3028
 
7FC Augsburg28:2327
 
 TSG Hoffenheim28:2327
 
9Eintracht Frankfurt21:1927
 
10Hannover 9627:2826
 
11Hertha BSC26:2624
 
12VfL Wolfsburg21:2120
 
13VfB Stuttgart14:2120
 
14SC Freiburg18:3220
 
151. FSV Mainz 0521:3117
 
16Werder Bremen14:2116
 
17Hamburger SV15:2615
 
181. FC Köln12:339

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine