Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.01.2018, 14:16

Mainz stellt prominenten Neuzugang vor

De Jong: "Ich möchte gerne Stürmer spielen"

"Aus vollster Überzeugung" hat der 1. FSV Mainz seinen zweiten Wintertransfer getätigt: Der 33-jährige Nigel de Jong soll und will vorangehen, um mit den Rheinhessen den Klassenerhalt zu realisieren. Der Niederländer unterstrich bei seiner Vorstellung, dass es " mir in meiner letzten Phase der Karriere ausschließlich um Fußball geht".

Nigel de Jong
Geht gut gelaunt ins Kapitel Mainz 05: Nigel de Jong.
© imagoZoomansicht

Zwar äußerte de Jong am Sonntagnachmittag im Vorfeld des Testspiels gegen Borussia Mönchengladbach augenzwinkernd, dass er "gerne im Sturm spielen" würde. Doch so weit vorne wird der Routinier selten zu finden sein. Nach dem Abgang von Fabian Frei zum FC Basel soll der Niederländer auf der Sechs für Stabilität sorgen. De Jong will in den fünf Monaten seines Vertrags beim FSV zeigen, "dass ich noch nicht fertig bin mit meiner Karriere". Der bissige wie erfahrene Mittelfeldspieler soll "mit Disziplin und Arbeitsmentalität" vorangehen, wie 05-Sportvorstand Rouven Schröder unterstrich, der den Transfer "aus vollster Überzeugung" realisierte.

Dabei habe die wirtschaftliche Seite des Transfers "eine untergeordnete Rolle" gespielt, so Schröder. De Jong, der seit 2016 für Galatasaray Istanbul spielte und die Bundesliga noch gut aus seiner Zeit beim Hamburger SV kennt (2006 bis Dezember 2008), war am Bosporus wegen Problemen mit dem Trainer auf das Abstellgleis geraten. Am Freitag war das Arbeitsverhältnis mit Galatasaray dann aufgelöst worden.

Fünfmonatsvertrag für de Jong kein Problem

Dass er nun wieder in Deutschlands Beletage landete, ist für den 33-Jährigen "eine Chance", die er durchaus dankbar annimmt. De Jong, der in Hamburg ein Autohaus betreibt, will Leistung zeigen in einer Mannschaft, "die in der Tabelle nicht so gut steht". Mainz ist in der Winterpause 15. und hat nur zwei Punkte Vorsprung vor dem Relegationsrang. Am Ende der Saison soll der Klassenerhalt stehen. Für den Spieler ist es kein Problem, nur für kurze Zeit in Mainz unterzeichnet zu haben. "Ich wollte keinen Zweijahresvertrag unterschreiben, wenn ich noch nichts gezeigt habe auf dem Platz", so der neue "Leader" de Jong. "Wenn es klappt", könne man sich im Sommer über eine Ausweitung des Arbeitsvertrags unterhalten.

aho

Kommen und Gehen in Liga 1
Die Winterwechsel der Bundesligisten
Ujah, Terodde, Coke, Compper
Trikotwechsel im Winter

Die Winter-Transferperiode ist offiziell eröffnet - einige Wechsel waren zuvor schon unter Dach und Fach. Welche Spieler die Erstligisten verlassen werden, welche dazukommen - ein Überblick über die Wintertransfers in der 1. Bundesliga.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu N. de Jong

Vorname:Nigel
Nachname:de Jong
Nation: Niederlande
Verein:Al-Ahli Doha
Geboren am:30.11.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine