Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.01.2018, 15:10

Trainer-Chef-Ausbilder im Interview

Wormuth: "Fußball ist einfacher, als junge Trainer denken"

Berti Vogts sprach von einem "Ausbildungsproblem", die jungen Trainer hätten "nicht mehr die Qualitäten eines Rehhagel, Weisweiler oder Lattek". Als Chef-Ausbilder beim DFB ist Frank Wormuth für das Thema verantwortlich. Im kicker-Interview (Donnerstagsausgabe) spricht der 57-Jährige über die neue Trainergeneration, ihre Stärken und ihre Schwächen.

Frank Wormuth
"Mit Stallgeruch ist es einfacher, akzeptiert zu werden": Frank Wormuth
© imagoZoomansicht

Im Fußball wird heutzutage von "Restverteidigung" und "andoggen" gesprochen, Begrifflichkeiten ändern sich stetig - wollen die jungen Trainer den Fußball neu erfinden? "Sie erfinden neue Begriffe, aber der Fußball hat sich dadurch nicht unbedingt verändert", sagt Frank Wormuth. "Die jungen Leute geben sich die Zeit, vom Hundertstel bis ins Tausendstel zu diskutieren. Sie hinterfragen viel mehr. Das ist auch gut so, und wir in der Ausbildung sind dankbar für das Wissen, welches sie mitbringen. Aber wir erklären ihnen, dass der Fußball einfacher ist, als sie denken."

Wormuth: "Den Stallgeruch kann man sich nicht anlernen"

Seit 2008 ist Wormuth Leiter der Fußballlehrer-Ausbildung an der Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB. Der ehemalige Profi (SC Freiburg, Hertha BSC) hat die neue Trainergeneration mit ausgebildet und kann einschätzen, welche Merkmale sie auszeichnen: "Dass sie umfangreiches Detailwissen haben bezogen auf Fußballlehre. Dass sie eine hohe Vermittlungskompetenz auf dem Platz haben. Dass sie stark in der Rhetorik sind. Dass sie im Umgang mit den Spielern eine hohe Sozialkompetenz haben. Dass sie große Führungsqualitäten haben, auf Spieler eingehen und sie dadurch in die Verantwortung mitnehmen wollen", sagt Wormuth. Zugleich sei es sowohl für junge als auch ältere Trainer hilfreich, selbst Profi gewesen zu sein: "Den Stallgeruch kann man sich nicht anlernen. Wenn man ihn hat, ist es viel einfacher, akzeptiert zu werden."


Im kicker (Donnerstagsausgabe) spricht Frank Wormuth auch über Mehmet Scholls "Gehirnwäsche"-Vorwurf, einen möglichen Sonderlehrgang für verdiente Spieler und die Qualität deutscher Trainer. Das Interview ist Teil der kicker-Serie zum Absturz des deutschen Fußballs, die in der Donnerstagsausgabe die Frage nach einem Trainerproblem im Land des Weltmeisters aufwirft.

Oliver Hartmann

Fußball-Lehrer mit Bestnote - und dann?
Kohfeldt & Co: Das wurde aus den jahrgangsbesten Trainern
Die Besten ihres Jahrgangs - und ihr Werdegang als Trainer

2015 schloss er die DFB-Ausbildung zum Fußball-Lehrer als Jahrgangsbester ab - jetzt hat Florian Kohfeldt bei Werder Bremen als Interimstrainer übernommen. Was wurde aus den anderen Musterschülern seit 2001? Nur eine Handvoll arbeitet bei Bundesligisten: einer als Cheftrainer, andere in anderer Funktion - zwei sogar Seite an Seite.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

2 Leserkommentare

young62
Beitrag melden
03.01.2018 | 20:29

Trainergeneration 2

Ich mag es,wenn ein Trainer ein bestimmtes System spielen lässt und dieses auch auf dem Platz zu erkennen [...]
buchenhain8
Beitrag melden
03.01.2018 | 18:28

Trainergeneration

Ich finde es gut das soviel junge Trainer auf dem Markt sind.Man stelle sich Vogts ,Rehagel,Feldkamp [...]

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
17.01.18
Mittelfeld

Das vorläufige Ende eines Wolfsburger Missverständnisses

 
17.01.18
Abwehr

Hoffenheim bindet die nächste Generation

 
17.01.18
Mittelfeld

Hoffenheim bindet die nächste Generation

 
17.01.18
Sturm

Hoffenheim bindet die nächste Generation

 
16.01.18
Mittelfeld

Youngster kommt aus Nizza - Köln schließt Lücke im Mittelfeld

 
1 von 68

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 18. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
17
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
13
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
18
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
16
5x
 
5.
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 18. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
17
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
13
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
18
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
16
5x
 
5.
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Forumsspiel 2017/18 - 19.Spieltag von: maetti62 - 17.01.18, 20:41 - 0 mal gelesen
Re (2): Philipp Lahm, übernehmen Sie.... von: bugatti2011 - 17.01.18, 20:33 - 2 mal gelesen
Re (4): Was ich grenzwertig finde... von: LDI - 17.01.18, 20:32 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine