Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.12.2017, 15:52

Mainz: Spiel in Leipzig ist eine Frage der Mentalität

Schwarz: "Glauben an gute Leistung"

Nach der frustrierenden Heimniederlage gegen den FC Augsburg hat der 1. FSV Mainz 05 das schwere Auswärtsspiel bei RB Leipzig vor der Brust. Am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) braucht die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz eine Leistungssteigerung, um bei den Sachsen nicht unterzugehen.

Sandro Schwarz
Erinnert an die guten Vorstellungen seiner Mannschaft: Sandro Schwarz.
© picture-allianceZoomansicht

Zwei Niederlagen setzte es in den letzten beiden Bundesligapartien. Jetzt soll ausgerechnet in Leipzig die Wende geschafft werden. "Natürlich waren wir nach dem Spiel gegen Augsburg frustriert", sagte Schwarz am Donnerstag: "Aber ab Dienstag haben wir diese Frustration in Energie auf dem Trainingsplatz umgewandelt." Diese Energie ist auch nötig, um bei der Truppe von Ralph Hasenhüttl zu bestehen. Als klarer Außenseiter treten die Nullfünfer beim Champions-League-Teilnehmer an.

Der "Glaube an eine gute Leistung" sei vorhanden. "Wir dürfen unsere guten Vorstellungen, wie zum Beispiel gegen Borussia Mönchengladbach nicht vergessen", betonte der Mainz-Coach. Mainz hatte am 11. Spieltag mit einem starken Auftritt einen Punkt bei den Fohlen geholt.

Wie gegen Gladbach wird es gegen Leipzig auf eine couragierte Teamleistung ankommen. "Wir müssen mutig sein, Mentalität und Schärfe ins Spiel bringen", fordert Schwarz. Wenn diese Voraussetzungen gegeben sind, könne man "vielleicht mit einem guten Ergebnis nach Hause fahren", so der 39-Jährige weiter. Attribute, die am vorherigen Spieltag allerdings schmerzlich vermisst wurden.

Schröder: "Mit uns rechnet keiner"

Auch Sportchef Rouven Schröder unterstrich die Rolle des Underdog: "Mit uns rechnet keiner." Wenn die oben genannten Voraussetzungen stimmen, müsse sich der FSV aber vor niemandem verstecken.

Was Mut macht, ist, dass der beste Torschütze der Mainzer wieder dabei ist. Yoshinori Muto steht nach überstandenen Rückenbeschwerden wieder im Kader, der Japaner wird aller Voraussicht nach für Kenan Kodro in die Startelf rücken. Kodro konnte aufgrund einer Muskelverhärtung im Oberschenkel nicht am Mannschaftstraining teilnehmen.

Marius Müller

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwarz

Vorname:Sandro
Nachname:Schwarz
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine