Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.12.2017, 21:50

Frankfurts Matchwinner hadert nach Sieg in der Heimatstadt

Kritischer Boateng: "Das schlechteste Spiel meiner Karriere"

Für Kevin-Prince Boateng (30) war das Gastspiel in Berlin ein ganz besonderes. Dass es der gebürtige Berliner am Ende für Eintracht Frankfurt auch noch entschied, machte die Geschichte rund - wäre da nicht seine eigene Leistung gewesen.

Er verzichtete bei der Rückkehr nach Berlin auf einen Torjubel: Frankfurts Kevin-Prince Boateng.
Er verzichtete bei der Rückkehr nach Berlin auf einen Torjubel: Frankfurts Kevin-Prince Boateng.
© imagoZoomansicht

Der Nachmittag in seiner Geburtsstadt begann nicht so wie erhofft: Bereits nach neun Minuten sah Boateng die Gelbe Karte, musste fortan extrem aufpassen. "Nach meiner frühen Gelben Karte in der ersten Halbzeit haben wir überlegt, ob ich in der Halbzeit in der Kabine bleibe. Der Trainer hat mir dann aber gesagt, dass ich es mit meiner Erfahrung schaffen werde, im richtigen Moment in den Zweikämpfen auch mal wegzubleiben", so der Frankfurter Mittelfeld-Chef am "Sky"-Mikrofon.

Es kam aber noch dicker für Boateng und seine Eintracht. Berlin ging hochverdient durch Davie Selke mit 1:0 in Führung (26.). "Das Spiel hat überhaupt nicht gut angefangen für uns. Die ersten 20 Minuten waren schlecht, das muss man so klar sagen. Das 0:1 war dann der entscheidende Moment für uns, danach lief es besser", erklärte Trainer Niko Kovac hinterher.

Kovac zufrieden: "Es ist nicht einfach, in Berlin zu gewinnen"

Die restlichen 70 Minuten konnten sich nach Meinung des Kroaten dann ganz gut sehen lassen: "Spätestens nach dem 1:1 haben wir den Ball gut laufen lassen. Dann haben wir über die gesamte restliche Spielzeit auch nicht mehr viel zugelassen. Wenn man die gesamten 90 Minuten betrachtet, ist der Sieg nicht ganz unverdient. Wir sind unheimlich froh, hier drei Punkte geholt zu haben. Es ist nicht einfach, in Berlin zu gewinnen."

Zum Glück habe ich das Tor gemacht.Kevin-Prince Boateng

In eine ähnliche Kerbe schlug Boateng, der bereits eine Woche voraus dachte: "Dass wir das Spiel gewonnen haben, fühlt sich sehr gut an, weil es wichtig war für uns. Wir haben jetzt ein schweres Heimspiel gegen die Bayern." Mit seinen 90 Minuten war der Antreiber überhaupt nicht zufrieden. 31 Prozent Zweikampfquote sind ungewöhnlich für ihn, woraufhin er auch sagte: "Meine persönliche Leistung: Das war glaube ich das schlechteste Spiel meiner Karriere. Zum Glück habe ich das Tor gemacht. Ich bin glücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben." 372 Pflichtspiele hat Boateng immerhin schon auf dem Buckel.

Wolf? Boateng sieht einen Nationalspieler

Lobende Worte hatte der Matchwinner vor allem für Marius Wolf, den Torschützen zum 1:1, übrig: "Das ist eine überragende Entwicklung. Er ist eine Maschine, läuft ohne Ende, hat fußballerische Qualitäten. Wenn er so weitermacht, sage ich, wird er Nationalspieler." Kovac hatte im Vorfeld verraten, dass Boateng Kumpel Wolf auch Disziplin beigebracht habe. Und wie das? "Wir sind jeden Tag zusammen, also kommt er nicht auf dumme Gedanken", lachte der 15-malige ghanaische Nationalspieler. Sein Lachen will er sich auch gegen die Bayern behalten, um eine "schwarze Bundesligaserie" zu beenden.

msc

1. Bundesliga, 2017/18, 14. Spieltag
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 1:2
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 1:2
Alles Gute kommt von oben?

Niko Kovac blickt in den Himmel, der leichten Schneefall bereithält.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu K.-P. Boateng

Vorname:Kevin-Prince
Nachname:Boateng
Nation: Deutschland
  Ghana
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:06.03.1987

weitere Infos zu M. Wolf

Vorname:Marius
Nachname:Wolf
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:27.05.1995

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Eintracht Frankfurt

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München34:1132
 
2RB Leipzig22:1926
 
3FC Schalke 0422:1625
 
4Bor. Mönchengladbach23:2524
 
5TSG Hoffenheim25:1823
 
6Borussia Dortmund34:2122
 
7FC Augsburg21:1622
 
8Eintracht Frankfurt16:1422
 
9Bayer 04 Leverkusen27:1921
 
10Hannover 9617:1919
 
11VfL Wolfsburg20:1917
 
12Hertha BSC19:2117
 
13VfB Stuttgart13:1717
 
141. FSV Mainz 0515:2215
 
15Hamburger SV13:2014
 
16SC Freiburg9:2512
 
17Werder Bremen9:1611
 
181. FC Köln6:273

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine