Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Svensson_Kickers
Beitrag melden
06.12.17, 00:53

IFFHS - Obskure Vereinigung

Laut Kicker-Meldung sind Brych und Steinhaus ja zu den "Welt-Schiedsrichtern" des Jahres ernannt worden. Dürfte man mal erfahren, welche angeblichen "Experten" an dieser Wahl teilgenommen haben? Ach nein, das wird von der IFFHS leider nicht verraten.

In diversen Medien wurde bereits über diese mehr als dubiosen "Wahlen" berichtet, die die IFFHS angeblich durchführen lässt (Welt-Torhüter, Welt-Schiedsrichter usw.). Es kursiert sogar der konkrete Verdacht, dass das Ganze eine "Ein-Mann-Veranstaltung" sei. Nach dem Ableben des obskuren Dr. Alfredo Böge ist praktisch gar nichts mehr über diesen mysteriösen Verein bekannt.

Lieber Kicker, ich schätze euch sehr für eure seriöse und kritische Berichterstattung. Ich denke aber, solche Meldungen aus fragwürdigen Quellen wie der IFFHS darf man - gerade in heutigen Zeiten der "Fake News" - nicht mehr einfach so übernehmen, ohne sie zu hinterfragen.

MfG
buchenhain8
Beitrag melden
05.12.17, 20:02

Brych

Die Nachricht ist tüpfelchen auf dem "i" Schiri Brych ist Weltschiri des Jahres 2017 ich habe keine worte .mit der Katastrophalen Leistung in Mainz eine tolle Belohnung ,denn das war schon fast B..........
long8
Beitrag melden
05.12.17, 12:43

Danke !

Klaus Hofmann gefällt mir immer besser. Danke für die klaren Worte!
berlino1
Beitrag melden
05.12.17, 11:52

Schiedsrichter

Man könnte meinen, die Schiedsrichter werden immer dann bemüht, wenn es tatsächlich um eine entscheidende Szene (Tor, Abseits vor dem Tor, rote bzw. gelb-rote Karte etc.) geht. Davon profitieren meist nur besondere Vereine und hier fängt es an, lächerlich zu werden. Nehmen wir die Szene mit Wendell, in der er zu recht rot sah und vergleicht sie mit den drei oder vier Szenen in den Spielen zwischen RB Leipzig und Bayern München, noch dazu mit den für Leipzig gegebenen Platzverweisen, kann man NUR zu dem Schluss kommen, dass einem Team Bayern München seitens des DFB geholfen werden sollte, die abzurutschen drohten. So what? Dann wäre der FC "mia san mia" eben mal nicht mehr das Mass aller Dinge in der BuLi. Na und? Es gibt 18 Vereine, die um Punkte kämpfen...

Wer vorsätzlich Spiele durch Fehlentscheidungen manipuliert, muss auch mit harrscher Kritik leben können. Wenn jemand wirklich nur Fehler macht, macht er sie auf beiden Seiten, passieren diese Fehler nur auf einer Seite, dann ist das Vorsatz. Man schaue sich einfach mal die Schiedsrichteransetzungen an. Auch hier wird klar seitens des DFB ins Spiel eingegriffen und das noch bevor das Spiel überhaupt angepfiffen wurde!
buchenhain8
Beitrag melden
05.12.17, 07:38

Vidiobeweiss

Was sich ein Schidsrichter namens Brych mit dem Vidiobeweis leistet ist Lachhaft ,der ist nicht verunsichert der verschaukelt Mannschaften mit Absicht so in Mainz geschehen.Und das ist unser WM Schidsrichter lächerlich.
DFausS
Beitrag melden
29.11.17, 18:32

Grobe Ausdrucksweise! ABER trifft zu!!

D ie (enteierte) A rme S au von Schiedsrichter. (Im folgenden: „DAS-Schiri“)

Dem scheint so zu sein.

Ja, was wollen wir denn von DAS-Schiri:
„ DAS-Schiri soll die maximal beste Entscheidung im Sinne der Spielregeln treffen. (Punkt.)“

Und wenn man maximal Bestes will, dann brauch nicht DAS-Schiri,
sondern den „HERRN SCHIEDSRICHTER“ !! ( yes, SIR ! )

1.)Profi-Schiedsrichter (gut ausgebildet und natürlich angemessen entlohnt )
2.)Mit zugestandener Autorität ( nicht „Respekt“, das wird zu beliebig verwendet )

UND natürlich gemäß dem Stand der Technik

3.)Den Videobeweis

Ja,ja ich bin einer aus der Fraktion „ finde Rugby aber auch gut “ und habe in den letzten Wochen
mit Begeisterung die Autumn-Internationals gesehen.

Meiner Meinung nach kann man sich die Testphase des Videobeweises für den Fußball sparen,

WENN es folgende REGELÄNDERUNGEN im Fußball gibt:
( Mit dem Hinweis auf Fair-Play geht es ja beim Fußball nicht. )

AReklamationen jeglicher Art während des Spiels seitens:
Spieler, Trainer und die gesamte Bank
Sind verboten.

Es sind doch diese unsäglich dummen Gesten der Schauspielerei; sofortige respektlose Ansprache des Spielers an DAS-Schiri; trotz definitiven Fouls die Unschuldsgesten.
Genau DAS bewirkt beim zuschauenden Fan; OHHH mein Lieblingsspieler wurde fast massakriert, oder JAAA, wenn mein Lieblingsspieler sofort anzeigt das er kein Foul
gespielt hat, ja dann hat DAS-Schiri aber Unrecht und muß das Gegenteil erstmal beweisen.

BNUR der Mannschaftskapitän darf mit dem Schiedsrichter reden, und das
nur nach Aufforderung, und der Schiedsrichter redet auch nur mit dem MK.
( „Thank You“. „YES SIR“ ).
( abgesehen von den ANWEISUNGEN an die Spieler während des Spiels. )
(Für Spieler 5m Abstand und Klappe halten )
Der MK spricht dann mit der Mannschaft bzw. dem Spieler.

Das spart nicht nur Zeit, sondern ist vor allen Dingen der Autorität* des
HERRN SCHIEDSRICHTER geschuldet.
*Siehe WiKipedia (Faktisch akzeptierte Autorität in sozialen Rollen) 
Diese Autorität muß dem Schiedsrichter zugestanden werden, denn er soll die Entscheidung treffen, insbesondere dann, wenn das nicht eindeutig ist.
Jeder sollte wissen, und dieses wurde oft genug getestet, daß die „Leitung“ eines Fußballspiels ohne Fehler unmöglich ist.
Und mal ehrlich, wer von den DAS-Schiri Kritikern traut sich eine
fehlerfreie Spielleitung zu bzw. ist dazu fähig.
Um diese Fehler zu minimieren kann dann der HERR SCHIEDSRICHTER den VIDEOBEWEIS
anfordern. Also:

CNur der HERR SCHIEDSRICHTER fordert den Videobeweis an.

Ich denke, wenn die Punkte A und B erfüllt sind, dann ist das mit dem Videobeweis auch kein Problem mehr. Dann wird ein wesentlich mehr entspannter HERR SCHIEDSRICHTER von selbst in Momenten der Unsicherheit oder wenn es um spielentscheidende Situationen geht den Videobeweis anfordern.
Übrigens: ich bin kein Schiedsrichter, und ja, ich habe auch schon ( oft ) über Entscheidungen eines Schiris geschimpft und gejammert.
Sehe halt schon zu lange und oft Rugby-Union.
ES geht eben auch anders.
Nur die Voraussetzungen müssen stimmen und die stimmen nach meiner Meinung beim Fußball NICHT.
ToppiTrainergott
Beitrag melden
29.11.17, 12:54

@olliundseinkahn

Volle Zustimmung zu Ihrem 1. Absatz (VB) und 3. Absatz (Ballmitnahme).

Beim Ihrem 2. Absatz muss ich Sie allerdings korrigieren:

Hier die Handregel:
"Ein Handspiel liegt vor, wenn ein Spieler den Ball absichtlich mit der Hand oder
dem Arm berührt.
Folgendes ist zu berücksichtigen:
• die Bewegung der Hand zum Ball (nicht des Balls zur Hand),
• die Entfernung zwischen Gegner und Ball (unerwarteter Ball),
• die Position der Hand (das Berühren des Balls an sich ist noch kein Vergehen),
• das Berühren des Balls mit einem Gegenstand in der Hand des Spielers (Kleidung, Schienbeinschoner usw.) ist ein Vergehen,
• das Treffen des Balls durch einen geworfenen Gegenstand (Schuh, Schienbeinschoner usw.) ist ein Vergehen."

Da steht nichts von vergrößerter Körperfläche und solchen Dingen.

Und, ich zitiere Sie:
"Handspiel ist wenn der Ball die Hand berührt, so war es früher und das war gut so. "
Das stimmt nicht, so war die Handregel nie, außer vielleicht auf dem Schulhof. Es ging im organisierten Fußball immer um die Frage, ob Absicht oder nicht. Unabsichtliches Handspiel war noch nie strafwürdig.
kopf-ball.ungeheuer
Beitrag melden
29.11.17, 09:59

"Videobeweis" ist ein Alibi für was auch immer

Hätte der gute Herr Hofmann an andere Stelle mal besser die Klappe gehalten (Leipzig), hätte man ihn ja direkt mal für einen schlauen Kopf halten können ;-)
Naja. Marionettentheater halt...

Aber ich bin in dieser Sache ganz bei ihm und dem Forenteilnehmer Mr. ACE. Würde der DFB das wirklich wollen, dann würde er es auch richtig umsetzen. Soviel Gesetze von Murphy kann es gar nicht geben, dass das nach einer halben Saison immer noch nicht läuft. Für mich ein Indiz, dass das klare Interesse fehlt, es richtig zu machen. Nur um hinterher zu sagen: Ja, WIR haben ja alles versucht, aber das Publikum will den Videobeweis nicht. Was eindeutig falsch ist - jeder will mehr Gerechtigkeit im Fußball! Aber der DFB gäbe da zuviel Kontrolle aus der Hand. Das sieht man ja schon daran, dass man immer noch an so vorsintflutlichen Begriffen wie der Tatsachenentscheidung hängt und sich nicht mal traut, selbst bei erwiesener Schuldlosigkeit auf die Ein-Spiel-Sperre zu verzichten.

Wenn das Ding schon VideoBEWEIS heißt - ja, was beweist es denn dann? Wenn man hinterher im Fernsehen sieht, dass da eindeutig FALSCH entschieden wurde, ist der EIGENTLICHE Beweis ja wohl das Fernsehbild, das den vermeintlichen Video"beweis" als Täuschung entlarvt!

Von daher: Dem DFB oder der DFL oder wem auch immer sollte das ganze Gerät aus der Hand genommen werden und stattdessen an unabhängige und vor allem unparteiische Dienstleister übergeben, die ähnlich wie die live berichtende Presse erstmal nur an Tatsachen interessiert sind!
olliundseinkahn
Beitrag melden
29.11.17, 08:48

VB ist notwendig, aber...?

Der VB ist nicht gescheitert, nein, er muss endlich vereinheitlicht werden. Es dürfen die Assis nur dann einschreiten, wenn eine ganz klare Fehlentscheidung vom Schiri vorliegt. Solange dies nicht der Fall ist, muss es wie bisher auch als Tatsachenentscheidung des Referees behandelt werden. Durch die laufende Kommunikation zwischen Schiri und den Videoassis, ist es nur eine Ablenkung vom Spielgeschehen. Die Schiris werden immer mehr verunsichert und bevormundet.
Noch etwas:
Ändert endlich diese unübersichtliche Regel des Handspiels, Arm angelegt, Körperfläche vergrößert, u.s.w..Wer blickt da noch durch? Handspiel ist wenn der Ball die Hand berührt, so war es früher und das war gut so.
Unterbindet das Ballmitnehmen nach einem Foulspiel, Einwurf etc.. Das ist so etwas von ätzend wenn der Ball einige Meter mitgenommen wird und so das weiterspielen unterbrochen wird.
HardtoBuff
Beitrag melden
29.11.17, 08:47

Da paßt es doch gut das Bibiana Steinhaus bisher die einzigen guten

Schiedsrichterleistungen abgerufen hat,
Bei Köln gegen Berlin war Sie sogar die Bste.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine